expertenaustausch > rec.* > rec.film.misc

Tuvok (11.08.2003, 23:16)
Im Film
The Core
hat Finch, der Hacker, einen Ton mit einem Kaugummipapier von einem Wrigleys
erzeugt, das Handy hat daraufhin selbst irgendeine Nummer gewählt, und er
meinte, mit dem Handy kann man umsonst für immer gratis telefonieren.
hat das wer gesehen ?
geht das überhaupt ?
Peter Horny (11.08.2003, 23:25)
"Tuvok" <Tuvok.richie> schrieb:

> Im Film
> The Core
> hat Finch, der Hacker, einen Ton mit einem Kaugummipapier von einem
> Wrigleys erzeugt, das Handy hat daraufhin selbst irgendeine Nummer
> gewählt, und er meinte, mit dem Handy kann man umsonst für immer
> gratis telefonieren. hat das wer gesehen ?
> geht das überhaupt ?


Ja, selbstverständlich. Aber es kann nicht jeder, sonst wären die
Telefonfirmen schon pleite. Logisch.

Details erklären dir die Experten.

f'up2oe.t
Marcel Tietze (12.08.2003, 01:42)
> Im Film
> The Core
> hat Finch, der Hacker, einen Ton mit einem Kaugummipapier von einem Wrigleys
> erzeugt, das Handy hat daraufhin selbst irgendeine Nummer gewählt, und er
> meinte, mit dem Handy kann man umsonst für immer gratis telefonieren.
> hat das wer gesehen ?
> geht das überhaupt ?


Mit viel üben kann man vieleicht mit nem Akustik-Koppler ne Verbindung
im 1000er Baud Bereich aushandeln (vieleicht auch mehr).
Aber mit nem Handy, wo alles digital übertragen wird?!?
Sprich: da entscheidet nicht eine Tonfolge über den Gebührtarif, geschweige
denn das man von nem Clientteil diese Gebühr setzen kann.

Merke: Nicht alles was fiept, piept und in der Sonne
funkelt ist dann auch kostenlos.

Marcel

P.S. Wobei Paranoiker und Leute mit gefährlichem Halbwissen sagen könnten:
"Die Töne werden ja in bits umgewandelt und mit einem geschickten Buffer-Overflow
wird aus den Daten der Programmcode, welcher an geschickt platzierter Stelle den Tarif
vom Gerät ändert" Aber das mit nem Kaugummipapier machen???
Tuvok (12.08.2003, 08:38)
Marcel Tietze wrote:
[..]
> geschickten Buffer-Overflow wird aus den Daten der Programmcode,
> welcher an geschickt platzierter Stelle den Tarif vom Gerät ändert"
> Aber das mit nem Kaugummipapier machen???


Also ist es unmöglich mit einem Handy gratis in alle Welt zu telefonieren
mit einem Trick ?
Tuvok (13.08.2003, 08:51)
Andreas Cammin wrote:
> Tuvok wrote:
> richtig. Früher haben amerikanische Münztelefone bei Münzeinwurf einen
> bestimmten Ton erzeugt, der der Vermittlungsstelle diesen anzeigte,
> und man konnte telefonieren. Diesen Ton konnte man mit einer sog.
> "Bluebox" faken und dann umsonst überallhin telefonieren.


Was war das für eine Box ?

> In den "Käptn Crunch"-Cornflakespackungen war mal eine Plastikpfeife
> drin, die einen Ton in genau der richtigen Frequenz erzeugte. Die
> Dinger erzielen Rekordpreise bei ebay. Und gerüchteweise waren die
> Hardcore-Telefonhacker in der Lage, diesen zu pfeifen.


mit einer Pfeiffe ?

> Darauf bezieht sich wahrscheinlich der "Hacker" im Film, aber mit
> Handys und modernen Vermittlungsstellen ist das nicht möglich.


aha klar
Nick Schwarzbrueck (15.08.2003, 01:57)
Andreas Cammin ließ uns kürzlich an folgendem teilhaben:

>Entweder so, oder ohne Hilfsmittel. Das ist aber insofern ne Kunst, weil man
>eigentlich 2 Töne mit unterschiedlicher Frequenz gleichzeitig pfeifen muss.
>Vielleicht ist das aber auch eine Hackerlegende.


Ja, definitiv!

Nick
Ähnliche Themen