expertenaustausch > comp.hardware.* > comp.hardware.netzwerke.wireless

Andreas Bockelmann (10.05.2020, 09:27)
Hallo zusammen,

ich habe hier einen Asus RT-AX92u. An dem hänft sein gestern eine 2,5"
Seagate Expansion 2TB für SMB und FTP-ZUgriffe (nur intern im LAN)

Wie kann ich es erreichen, dass die Festplatte (nach einer bestimmten
Leerlaufzeit) in den Spin down geht? Das Dingen läuft und läuft und läuft.

Ich habe in der Formware des Asus nichts gefunden.

Falls es relevant sein sollte: Der Asus ist zweimal vorhanden, Betriebsmodus
Access Point. Die ersten beiden Radios bauen hier zwei WLANs auf (2,4 und 5
GHz), das dritte Radio (Modus AX/WiFi6 160GHz) ist fürs Mesh, sozusagen der
Backbone zwischen den beiden Mesh-Knoten.

Die angeschlossene Festplatte ist eigentlich nur Dateiablage und Backup-Ziel
für den Rechner meiner Frau.
Bastian Lutz (10.05.2020, 12:25)
Hallo Andreas!

Am 10.05.2020 um 09:27 schrieb Andreas Bockelmann:
> ich habe hier einen Asus RT-AX92u.


Wäre nett gewesen, wenn du dazugeschrieben haettest, ob das ein NAS oder
sonstwas ist bzw. ob da im Grunde ein Windows oder Linux laeuft. Ist
wohl ein WLAN-Router mit Firmware vom Hardware-Hersteller.

[..]
> fürs Mesh, sozusagen der Backbone zwischen den beiden Mesh-Knoten.
> Die angeschlossene Festplatte ist eigentlich nur Dateiablage und
> Backup-Ziel für den Rechner meiner Frau.


Da ich das Teil nicht kenne und annehme, dass du das Handbuch und die
Oberflaeche auch im "Experten-Modus" schon durchstoebert hast und zudem
irgendein Linux drauf laeuft, wuerde ich mich mal erkundigen, ob man
eine SSH-Konsole aufmachen kann. Dann musst du schauen, ob die entspr.
Linux-Kommandos hinhauen. Hast du im Handbuch irgendwas mit SSH
gefunden? Ggf. im Internet suchen nach "[hersteller und modell] ssh"
bzw. "[hersteller und modell] linux ssh".
Falls du dich mit Linux nicht so auskennst: Wird zwar kein Ubuntu auf
deinem WLAN-Router sein. Aber Kommandozeilen-Kommandos sind sehr oft
gleich.


Ggf. willst du wg. der LAN-Performance des Datei-Server-Teils evtl. doch
lieber ein NAS oder einen aelteren Rechner verwenden...

HTH

Bastian Lutz
Jörg Tewes (10.05.2020, 15:27)
Bastian Lutz schrieb:
> Hallo Andreas!
> Am 10.05.2020 um 09:27 schrieb Andreas Bockelmann:
>> ich habe hier einen Asus RT-AX92u.

> Wäre nett gewesen, wenn du dazugeschrieben haettest, ob das ein NAS oder
> sonstwas ist bzw. ob da im Grunde ein Windows oder Linux laeuft. Ist
> wohl ein WLAN-Router mit Firmware vom Hardware-Hersteller.


Was in einer Gruppe die sich "wireless" nennt nicht vollkommen
unerwartet kommt.

Bye Jörg
Jörg Tewes (10.05.2020, 15:40)
Andreas Bockelmann schrieb:
> Hallo zusammen,
> ich habe hier einen Asus RT-AX92u. An dem hänft sein gestern eine 2,5"
> Seagate Expansion 2TB für SMB und FTP-ZUgriffe (nur intern im LAN)
> Wie kann ich es erreichen, dass die Festplatte (nach einer bestimmten
> Leerlaufzeit) in den Spin down geht? Das Dingen läuft und läuft und läuft.


Ich fürchte dein Router kann das nicht. Ich habe zumindest weder in
der Dokumentation noch in den Spezifikationen entsprechendes gefunden.

> Falls es relevant sein sollte: Der Asus ist zweimal vorhanden, Betriebsmodus
> Access Point. Die ersten beiden Radios bauen hier zwei WLANs auf (2,4 und 5
> GHz), das dritte Radio (Modus AX/WiFi6 160GHz) ist fürs Mesh, sozusagen der
> Backbone zwischen den beiden Mesh-Knoten.


> Die angeschlossene Festplatte ist eigentlich nur Dateiablage und Backup-Ziel
> für den Rechner meiner Frau.


Erwarte keine allzu große Geschwindigkeit selbst an einem USB-3.0 Port
schaffen die meisten Router kaum wesentlich mehr als USB-2.0
Geschwindigkeit. Wenn du also ein mehrere GByte großes Image vom
Rechner deiner Frau darauf schreiben willst, mach dich auf eine sehr
lange Sitzung gefaßt. Wirklich sinnvoll läßt sich sowa nur mit einem
dedizierten NAS benutzen, das obige taugt gerade mal für tägliche
Sicherung der eigenen Dokumente oder ähnliches.

Bye Jörg
Bastian Lutz (10.05.2020, 20:04)
Hallo Joerg!

Am 10.05.2020 um 15:27 schrieb Jörg Tewes:
> Bastian Lutz schrieb:
> Was in einer Gruppe die sich "wireless" nennt nicht vollkommen
> unerwartet kommt.


Wer sagt, dass ein Hersteller nicht in ein NAS auch einfach ein
WLAN-Modul dazustecken kann und das dann hier genauso gut passen wuerde?

Bastian Lutz
Andreas Bockelmann (10.05.2020, 20:21)
Bastian Lutz schrieb:
> Hallo Joerg!
> Am 10.05.2020 um 15:27 schrieb Jörg Tewes:
> Wer sagt, dass ein Hersteller nicht in ein NAS auch einfach ein WLAN-Modul
> dazustecken kann und das dann hier genauso gut passen wuerde?


Sorry, aber ich dachte es wäre aus der Situationsbeschreibung erkennbar
gewesen. Es handelt sich um einen WLAN-Router von Asus, von dem hier ein
Pärchen als Accesspoint im Mesh eingesetzt wird.

Es gibt dazu, nach meiner Kenntnis, nur die Originalfirmware von Asus. Damit
habe ich es zwar geschafft, zwei Verzeichnsisse der 2,5" USB-Platte über SMB
und FTP freizugeben, aber die Platte geht nicht in den Spindown.

Wenn alle Stricke reißen muss ich die USB-Platte an den eigentlichen Router
hängen, wollte ich eigentlich nicht.
Andreas Bockelmann (10.05.2020, 20:39)
Jörg Tewes schrieb:

> Ich fürchte dein Router kann das nicht. Ich habe zumindest weder in
> der Dokumentation noch in den Spezifikationen entsprechendes gefunden.


Hallo Jörg,

ich teile mittlerweile die Befürchtung. Die GUI ist für DAU, wahweise,
interessierte Laien. Kein Vergleich zum (Fresh) Tomato oder DD-WRT.

> Erwarte keine allzu große Geschwindigkeit selbst an einem USB-3.0 Port
> schaffen die meisten Router kaum wesentlich mehr als USB-2.0
> Geschwindigkeit. Wenn du also ein mehrere GByte großes Image vom
> Rechner deiner Frau darauf schreiben willst, mach dich auf eine sehr
> lange Sitzung gefaßt.


Alles gut, der Frau habe ich beigebracht, freitags oder samstags bis
Uhr das Surface an den Strom zu hängen. Das eine Image reicht, jetzt werden
nur noch Dateien inkrementell gesichert, einmal monatlich eine Vollsicherung.

Der Flaschenhals ist das WLAN.
Jörg Tewes (10.05.2020, 20:51)
Bastian Lutz schrieb:
> Hallo Joerg!
> Am 10.05.2020 um 15:27 schrieb Jörg Tewes:
> Wer sagt, dass ein Hersteller nicht in ein NAS auch einfach ein
> WLAN-Modul dazustecken kann und das dann hier genauso gut passen wuerde?


Nur weil ein NAS ein WLAN-Modul hat, paßt es nicht in diese Gruppe.

Bye Jörg
Andreas Bockelmann (11.05.2020, 09:33)
Ich habe es gefunden: Versteckt unter den USB-Einstellungen gibt es
"Festplattentiefschlafmodus aktivieren". Jetzt muss es nur noch
funktionieren :-)
Jörg Tewes (12.05.2020, 22:05)
Andreas Bockelmann schrieb:
> Ich habe es gefunden: Versteckt unter den USB-Einstellungen gibt es
> "Festplattentiefschlafmodus aktivieren". Jetzt muss es nur noch
> funktionieren :-)


Wow, ist das auch dokumentiert und ich habe es im Handbuch nur nicht
gefunden, oder ist das nur in Software umgesetzt?

Bye Jörg
Andreas Bockelmann (13.05.2020, 06:30)
Jörg Tewes schrieb:
> Andreas Bockelmann schrieb:
>> Ich habe es gefunden: Versteckt unter den USB-Einstellungen gibt es
>> "Festplattentiefschlafmodus aktivieren". Jetzt muss es nur noch
>> funktionieren :-)

> Wow, ist das auch dokumentiert und ich habe es im Handbuch nur nicht
> gefunden, oder ist das nur in Software umgesetzt?


Ich wüsste gar nicht, ob es ein Handbuch gibt. Im GUI kann man auf "Hilfe"
klicken, aber die Asus-Online-Hilfe ist so ergiebig wie die Onlienhilfe der
SAP Business One zu Incoterms in der INTRASTAT-Meldung :-)

Mein Fehler war das Grundverständnis gegenüber dem Asus-Design. Warum wollte
ich denn auch irgendwelche Standby-Einstellungen einer angeschlossenen
Festplatte in der Verwaltung der Festplatte suchen? Doofer Bockelmann, da
geht es doch nur um ZUgriffsmöglichkeiten (diverse Dienste wie
FTP/Samba/Mediensever)

Dann doch besser zu "Erweiterte
Einstellungen/Adminitation/System/USB-Einstellungen"

Über meine Fehleinschätzung zu einem Plasterouter könnte UFH (R.I.P.)
wochenlang diskutieren.
Jörg Tewes (13.05.2020, 21:01)
Andreas Bockelmann schrieb:
> Jörg Tewes schrieb:
> Ich wüsste gar nicht, ob es ein Handbuch gibt.


Kann man bei Asus runterladen.

Bye Jörg
Ähnliche Themen