expertenaustausch > comm.* > comm.technik.dsl

STefan Müller (31.05.2020, 00:27)
Hallo zusammen.
Anschluss ist ein: Vodafone DSL, 3 MSN, zwei MSN für Telefon und eine
für's Fax.
Analoges Telefon (TAE) hängt an der Fon 1 Buchse und über Adapter
(RJ11/TAE) an Fon 2 ein analoges Faxgerät.
Das Faxgerät ist auch als solches in der Box eingerichtet; gleiche
Nummer wie die Faxfunktion der Box.
Problem:
Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
alle ankommenden Faxe und speichert sie. Das soll sie aber nicht. Faxe
sollen am Faxgerät rauskommen. Leider finde ich keinen Weg dies zu
realisieren. Außer die Faxfunktion der Box zu löschen. Damit kann man
aber auch keine Faxe mehr über die Box versenden.
Gibt's für das Problem eine Lösung? Vielen Dank an Alle sich Gedanken
machen.
Martin Gerdes (31.05.2020, 17:44)
Stefan Müller <myusenet> schrieb:

> Anschluss ist ein Vodafone DSL, 3 MSN, zwei MSN für Telefon und eine
> für's Fax.


> Analoges Telefon (TAE) hängt an der Fon 1 Buchse und über Adapter
> (RJ11/TAE) an Fon 2 ein analoges Faxgerät.


> Das Faxgerät ist auch als solches in der Box eingerichtet; gleiche
> Nummer wie die Faxfunktion der Box.


Das kann die Box nicht trennen.

> Problem:
> Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
> alle ankommenden Faxe und speichert sie.


Klar.

> Das soll sie aber nicht. Faxe sollen am Faxgerät rauskommen.
> Leider finde ich keinen Weg dies zu realisieren.
> Außer die Faxfunktion der Box zu löschen.


Genau das dürfte wohl der einzig mögliche Weg sein.

Einen internen Anrufbeantworter kann man einfach abschalten (und
hinterher wieder anschalten). Die Faxfunktion muß man wohl löschen, wenn
an sie inaktivieren will. Ich halte das für ein Defizit der
Benutzeroberfläche, für dieses eine Flag wird wohl schon noch genügend
Platz in der Firmware gewesen sein. Aber daran hat wohl offensichtlich
keiner gedacht (und es besteht seitens AVM wohl wenig Interesse daran,
dieses Feature einzubauen.

> Damit kann man aber auch keine Faxe mehr über die Box versenden.


Doch. Man muß in diesem Fall halt die Faxfunktion individuell neu
einrichten, was je nach Faxvolumen ein gangbarer Weg sein mag.

Das habe ich gerade mal gemacht, dauert etwa sieben Clicks und eine
Minute. Ja, einfach ein (Software-)Schälterchen umzulegen wie beim AB
wäre praktischer.

> Gibt's für das Problem eine Lösung?


Keine andere. Wenn Du Dir das antun willst, frag gern beim Support von
AVM nach. Ich geb Dir Brief und Siegel, daß die noch nicht einmal
verstehen, was Du überhaupt von ihnen willst.

Ich habe das für eine sinngemäße Frage gerade hinter mir.

Ich habe auf einer Nummer einen internen Anrufbeantworter eingeschaltet
und möchte nicht, daß der Faxanrufe auf dieser Nummer annimmt. Der
Support hat mir keine Möglichkeit nennen können, wie (und ob überhaupt)
man das wegkonfigurieren kann. Auch im Netz der Netze war keine Antwort
zu finden. Also sage ich mal kackfrech: Das geht vermutlich überhaupt
nicht (solange die Faxfunktion prinzipiell aktiv ist).
Arno Welzel (31.05.2020, 19:32)
STefan Müller:

[..]
> aber auch keine Faxe mehr über die Box versenden.
> Gibt's für das Problem eine Lösung? Vielen Dank an Alle sich Gedanken
> machen.


Die integrierte Faxfunktion der Fritz!Box kann nicht nur zum Senden aber
ohne Empfang genutzt werden. Wenn Du weiterhin ein externes Faxgerät für
den Empfang verwenden willst, musst Du Dir eine separate Rufnummer dafür
einrichten, anders geht es nicht.

Allerdings stellt sich für mich die Frage, wieso man das überhaupt so
machen sollte - man kann sich empfangene Fax-Sendungen auch als PDF per
E-Mail zuschicken lassen, was deutlich bequemer ist, als für jede
Sendung eines oder mehrere Blätter Papier haben zu müssen. Ausdrucken
kann man es ja immer noch, wenn es sein muss.
Daniel Weber (31.05.2020, 21:28)
Am 31.05.2020 um 00:27 schrieb STefan Müller:
> Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
> alle ankommenden Faxe und speichert sie. Das soll sie aber nicht. Faxe
> sollen am Faxgerät rauskommen. Leider finde ich keinen Weg dies zu
> realisieren. Außer die Faxfunktion der Box zu löschen.


Ein Workaround:

Besorg Dir bei einem SIP-Anbieter (z.B. Sipgate) eine weitere,
kostenlose Telefonnummer. Diese Telefonnummer weist Du dann der
Faxfunktion für ankommende Faxe zu, die andere (bisherige) Nummer für
ausgehende.

Ciao
Daniel
Shinji Ikari (31.05.2020, 21:50)
Guten Tag

STefan Müller <myusenet> schrieb

>Anschluss ist ein: Vodafone DSL, 3 MSN, zwei MSN für Telefon und eine
>für's Fax.
>Analoges Telefon (TAE) hängt an der Fon 1 Buchse und über Adapter
>(RJ11/TAE) an Fon 2 ein analoges Faxgerät.
>Das Faxgerät ist auch als solches in der Box eingerichtet; gleiche
>Nummer wie die Faxfunktion der Box.


Ich nutze die Fritzbox zwar nicht zum Faxen, weil mein analoges Fax
ueber netzwerk auch von den PC anzusürechen ist und ich ueber das
geraet faxe, aber:
Ich schaetze die erste "MSN" ist fuer das Telefon, eine weitere "MSN"
ist fuer das analoge Fax. Wenn Du also mit der FritzBox nur Faxe
senden willst, wirst Du wohl diesem Fritzfax eine andere "MSN" geben
muessen. Hast ja noch eine uebrig.

>Problem:
>Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
>alle ankommenden Faxe und speichert sie.


Ich schaetze eher, die Fritzbox schnappt sich alle ankommenden Faxe,
die auf der dazu konfigurierten Rufnummer ("MSN") ankommen und nicht
"alle" Faxe, die auch auf anderen Rufnummern ("MSN") eingehen.

>Das soll sie aber nicht.


Dann gibt ihr eine andere Rufnummer fuers FritzFax.
Bei diversen Anbietern kann man auch weitere Rufnummer bestellen. Ich
habe aktuell 9.
(ist historisch 'gewachsen')

>Leider finde ich keinen Weg dies zu
>realisieren.


Dann wuerde ich es an Deiner Stelle testweise mal mit Deinen 3 "MSN"
versuchen. Sollte es dann wirklich so funktionieren, kannst Du Dir ja
ueberlegen ob Du einfach mal ca. 10 Euro fuer eine weitere "MSN"
investierst, damit dann in Summe 4 "MSN" hast und eine fuer Fritzfax
nutzen kannst

>Damit kann man
>aber auch keine Faxe mehr über die Box versenden.
>Gibt's für das Problem eine Lösung?


Vermutlich ja: Fritzfax eine eigene "MSN" geben.
STefan Müller (31.05.2020, 22:41)
Am 31.05.2020 um 00:27 schrieb STefan Müller:
Herzlichen Dank an Martin, Arno, Daniel und Shinji!
Zusammengefasst:
Wenn man das externe Fax bevorzugen will, sollte man dem internen eine
eigene, am besten tote MSN für ankommende Anrufe vergeben.
Ich Danke euch Allen! Da wird mein Bekannter wohl eine neue MSN
bestellen müssen. :-)
STefan Müller (31.05.2020, 22:47)
Am 31.05.2020 um 19:32 schrieb Arno Welzel:
> Allerdings stellt sich für mich die Frage, wieso man das überhaupt so
> machen sollte - man kann sich empfangene Fax-Sendungen auch als PDF per
> E-Mail zuschicken lassen, was deutlich bequemer ist, als für jede
> Sendung eines oder mehrere Blätter Papier haben zu müssen. Ausdrucken
> kann man es ja immer noch, wenn es sein muss.

Das Problem hat mein Bekannter in seinen Geschäft. Da ist ein Papier Fax
am allgemein zugänglichen Platz besser als beim Chef auf dem PC. :-)
STefan Müller (31.05.2020, 23:01)
Am 31.05.2020 um 21:28 schrieb Daniel Weber:
> Besorg Dir bei einem SIP-Anbieter (z.B. Sipgate) eine weitere,
> kostenlose Telefonnummer. Diese Telefonnummer weist Du dann der
> Faxfunktion für ankommende Faxe zu, die andere (bisherige) Nummer für
> ausgehende.

Super Idee! Da wäre ich NIE drauf gekommen! Dankeschön.
Thomas Hochstein (31.05.2020, 23:05)
STefan Müller schrieb:

> Analoges Telefon (TAE) hängt an der Fon 1 Buchse und über Adapter
> (RJ11/TAE) an Fon 2 ein analoges Faxgerät.
> Das Faxgerät ist auch als solches in der Box eingerichtet; gleiche
> Nummer wie die Faxfunktion der Box.


Dann landen die Faxe natürlich in der FritzBox.

> Problem:
> Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
> alle ankommenden Faxe und speichert sie.


Freilich.

> Das soll sie aber nicht. Faxe sollen am Faxgerät rauskommen.


Vielleicht eine blöde Frage: warum? Sich Faxe mailen zu lassen und sie
dann drucken zu können ist doch in vielerlei Hinsicht bequemer, nicht
nur dann, wenn ein böswilliger Mensch oder ein simpler Irrtum Dir ein
paar Dutzend oder ein paar hundert Seiten Fax bescheren.

> Leider finde ich keinen Weg dies zu realisieren.


Ungetestet: Bei "Wählen Sie die Rufnummern aus, auf denen Faxe
empfangen und gesendet werden sollen" alle Rufnummer deaktivieren?
Oder funktioniert dann auch der Versand nicht mehr?

-thh

PS: Bedarf würde ich eigentlich nur für den umgekehrten Weg erwarten:
Faxe über das Faxgerät versenden, aber über die Box empfangen. Aber
man lernt ja ständig dazu.
STefan Müller (01.06.2020, 00:56)
Am 31.05.2020 um 23:05 schrieb Thomas Hochstein:
>> Das soll sie aber nicht. Faxe sollen am Faxgerät rauskommen.

> Vielleicht eine blöde Frage: warum? Sich Faxe mailen zu lassen und sie
> dann drucken zu können ist doch in vielerlei Hinsicht bequemer, nicht
> nur dann, wenn ein böswilliger Mensch oder ein simpler Irrtum Dir ein
> paar Dutzend oder ein paar hundert Seiten Fax bescheren.

Ja, ich suche ja auch die Lösung für meinen Bekannten der ein Geschäft
hat. Da kommt jeder Mitarbeiter (und Chef) am Fax vorbei und sieht
sofort ein ankommendes Fax. Am PC vom Chef bemerkt das Keiner. :-)

> Ungetestet: Bei "Wählen Sie die Rufnummern aus, auf denen Faxe
> empfangen und gesendet werden sollen" alle Rufnummer deaktivieren?

Das lässt die Box nicht zu.
Auch dir einen herzlichen Dank für deine Bemühungen und Gedanken!
Marc Haber (01.06.2020, 10:35)
Martin Gerdes <martin.gerdes> wrote:
>Ich habe auf einer Nummer einen internen Anrufbeantworter eingeschaltet
>und möchte nicht, daß der Faxanrufe auf dieser Nummer annimmt. Der
>Support hat mir keine Möglichkeit nennen können, wie (und ob überhaupt)
>man das wegkonfigurieren kann. Auch im Netz der Netze war keine Antwort
>zu finden. Also sage ich mal kackfrech: Das geht vermutlich überhaupt
>nicht (solange die Faxfunktion prinzipiell aktiv ist).


Kann man die Faxfunktion eventuell einfach auf eine nicht benutzte
Nummer konfigurieren, z.b. eine SIP-Nummer mit SIP-Server 127.0.0.1
oder so?

Ja, dass in der Fritz!Box ein Endgerät immer mindestens mit einer
Nummer assoziiert sein muss finde ich auch unschön.

Grüße
Marc
Marc Haber (01.06.2020, 10:39)
Thomas Hochstein <thh> wrote:
>STefan Müller schrieb:
>> Problem:
>> Wenn die Faxfunktion der Box aktiviert ist, schnappt sich die Fritz!Box
>> alle ankommenden Faxe und speichert sie.

>Freilich.


Dass man das nicht abschalten kann sehe ich schon als ein Problem.
Vielleicht nicht im ITIL-Sinne, ja.

>PS: Bedarf würde ich eigentlich nur für den umgekehrten Weg erwarten:
>Faxe über das Faxgerät versenden, aber über die Box empfangen. Aber
>man lernt ja ständig dazu.


Wir haben für Faxgerät und Fax-Funktion der Fritzbox jeweils
unterschiedliche Nummern, weil wir unterschiedlichen
Kommunikationsbedarf haben. Ärzliche Befunde und Berichte möchte ich
eigentlich nicht per E-Mail haben, was auch die Nutzung des Fritzfax
unattraktiv macht (landet im Endeffekt ebenfalls über das Internet auf
dem Mailserver im Hosting).

Allerdings kann man sich mit moderner Faxtechnik wieder darüber
streiten, ob die sensiblen Informationen auf dem gesicherten Server im
Hosting nicht vielleicht besser liegen als auf der unverschlüsselten
Speicherkarte des für alle Besucher ungehindert zugänglichen Faxgerät
im Kellerbüro.

Grüße
Marc
Arno Welzel (02.06.2020, 12:10)
Thomas Hochstein:

> STefan Müller schrieb: [...]
> Ungetestet: Bei "Wählen Sie die Rufnummern aus, auf denen Faxe
> empfangen und gesendet werden sollen" alle Rufnummer deaktivieren?
> Oder funktioniert dann auch der Versand nicht mehr?


Das geht nicht - man muss mindestens eine Nummer auswählen.
Andreas Bockelmann (03.06.2020, 11:53)
Arno Welzel schrieb:
> Thomas Hochstein:
> [...]
> [...]
> Das geht nicht - man muss mindestens eine Nummer auswählen.


Mal auf doof gefragt: Warum soll die Faxfunktion aktiviert werden wenn die
Fritzbox keine Faxe annehmen soll? Das ist für mich (Stand meines jetzigen
Verständnisses) so sinnvoll, wie dem Kühlschrank zu sagen er solle nicht
kälter als die Raumtemperatur kühlen.

Den FAxversand über die das Webinterface der Fritzbox kann man vergessen,
faxe sende ich mit FritzFax für FritzBox.
Arno Welzel (03.06.2020, 12:26)
Andreas Bockelmann:

> Mal auf doof gefragt: Warum soll die Faxfunktion aktiviert werden wenn die
> Fritzbox keine Faxe annehmen soll? Das ist für mich (Stand meines jetzigen
> Verständnisses) so sinnvoll, wie dem Kühlschrank zu sagen er solle nicht
> kälter als die Raumtemperatur kühlen.


Siehe hier:

Message-ID: <b0bf27af-1223-49a2-265f-78a80691100f>

<http://al.howardknight.net/?STYPE=msgid&MSGI=%3Cb0bf27af-1223-49a2-265f-78a80691100f%40stefanmueller.my-fqdn.de%3E>

Ähnliche Themen