expertenaustausch > etc.* > etc.beruf.selbstaendig

Frank (08.07.2003, 21:13)
Hallo!

Helft mir doch mal bitte

Also, ich würde gerne als (noch) Privatmann nebenberuflich eine
Telefonnummer, genauer gesagt 0190er, bei rufnummer.de anmelden und über
diese einfach eine Kontaktvermittlung laufen lassen.
Rufnummer.de schaltet mir eine 0190-Nummer frei und gibt mir einen Anteil
der Einnahmen(OHNE UMASTZSTEUER-da ich Privatmann bin). Die
Kontaktvermittlung ist ebenfalls von dieser Firma, da bezahlt man halt was
drauf und die Anrufer werden automatisch dorthin geleitet. Im Klartext: Ich
muß NUR Werbung machen für meine Nummer!!!
Die IHK sagt das ist ein Gewerbe(weiß aber nicht so genau). Die Serviceline
bei Rufnummer.de sagt: Nee, kein Gewerbe. Nix anmelden. Ich bekomme ja auch
NICHT die MWSt. der Einnahmen ausbezahlt. Nur in der Lohnsteuer den Gewinn
versteuern.
Was nu????
Ich weiß: Gewerbe = Gewinnerzielungsabsicht

Was muß ich jetzt nach Eurer Meinung tun??? Nix und einfach die Einnahmen in
der Lohnsteuer angeben??

Am Anfang war mir alles Klar, aber nachdem das FA mich zum OrdnungsAmt, und
die mich zur IHK, dies auch nicht genau wussten, geschickt haben...:-(

Danke
Thomas Stojke (08.07.2003, 21:25)
Tach,

Frank wrote:

> Hallo!
> Helft mir doch mal bitte


Hmmm...

> Also, ich würde gerne als (noch) Privatmann nebenberuflich eine
> Telefonnummer, genauer gesagt 0190er, bei rufnummer.de anmelden und über
> diese einfach eine Kontaktvermittlung laufen lassen.


Wenns sein muss..

> Rufnummer.de schaltet mir eine 0190-Nummer frei und gibt mir einen Anteil
> der Einnahmen(OHNE UMASTZSTEUER-da ich Privatmann bin).


Blödsinn, bist Du nicht. Ausserdem hat die Umsatzsteuer herzlich wenig
mit der Unterscheidung zwischen "Privatmann" und "Gewerbetreibendem" zu tun.

> Die Kontaktvermittlung ist ebenfalls von dieser Firma, da bezahlt man halt was
> drauf und die Anrufer werden automatisch dorthin geleitet. Im Klartext: Ich
> muß NUR Werbung machen für meine Nummer!!!


....und verdienst damit Geld.

> Die IHK sagt das ist ein Gewerbe


Und hat damit recht.

> (weiß aber nicht so genau). Die Serviceline bei Rufnummer.de sagt:


[Bullshit]

> NICHT die MWSt. der Einnahmen ausbezahlt. Nur in der Lohnsteuer den Gewinn
> versteuern.


Blödsinn.

> Was nu????


Gewerbe anmelden (keine Ahnung wie man so etwas betitelt, vielleicht
Telefonmehrwertdienst *hust*) und schön brav Gewerbesteuern zahlen.

> Ich weiß: Gewerbe = Gewinnerzielungsabsicht


Bingo.

> Was muß ich jetzt nach Eurer Meinung tun??? Nix und einfach die Einnahmen in
> der Lohnsteuer angeben??


s.o.

> Am Anfang war mir alles Klar, aber nachdem das FA mich zum OrdnungsAmt, und
> die mich zur IHK, dies auch nicht genau wussten, geschickt haben...:-(
> Danke


Bitte.
Kaweh Jazayeri (08.07.2003, 21:40)
"Frank" <frankkascho> schrieb im Newsbeitrag
news:6d93
> Hallo!
> Helft mir doch mal bitte
> Also, ich würde gerne als (noch) Privatmann nebenberuflich eine
> Telefonnummer, genauer gesagt 0190er, bei rufnummer.de anmelden und über
> diese einfach eine Kontaktvermittlung laufen lassen.


RUF MICH AN! *peitsch*

> Rufnummer.de schaltet mir eine 0190-Nummer frei und gibt mir einen Anteil
> der Einnahmen(OHNE UMASTZSTEUER-da ich Privatmann bin). Die
> Kontaktvermittlung ist ebenfalls von dieser Firma, da bezahlt man halt was
> drauf und die Anrufer werden automatisch dorthin geleitet. Im Klartext: Ich
> muß NUR Werbung machen für meine Nummer!!!


Das Sie Dir keine MwSt drauf zahlen ist komisch.
Beim PC-Laden muß ich dem Laden die MwSt zahlen egal ob ich den PC privat
oder für mein Gewerbe/Firma kaufe.
Ob ich mir diese später von Eichel wiederhole ist dann wieder eine andere
Geschichte.

> Die IHK sagt das ist ein Gewerbe(weiß aber nicht so genau). Die Serviceline
> bei Rufnummer.de sagt: Nee, kein Gewerbe. Nix anmelden. Ich bekomme ja auch
> NICHT die MWSt. der Einnahmen ausbezahlt. Nur in der Lohnsteuer den Gewinn
> versteuern.
> Was nu????
> Ich weiß: Gewerbe = Gewinnerzielungsabsicht jeps = BIngo


> Was muß ich jetzt nach Eurer Meinung tun??? Nix und einfach die Einnahmen in
> der Lohnsteuer angeben??

Gewerbe Anmelden Mehrwertdienste weil ich weiß nicht ob Du Vermittlung von
XXX-Angeboten schreiben willst.

> Am Anfang war mir alles Klar, aber nachdem das FA mich zum OrdnungsAmt, und
> die mich zur IHK, dies auch nicht genau wussten, geschickt haben...:-( Gewerbeamt -> 25-30 Euro und viel Papierkram


> Danke Bitte


Kaweh
Michael A. Heier (08.07.2003, 21:56)
"Thomas Stojke" <usenet> schrieb im Newsbeitrag
news:o2t1

> (keine Ahnung wie man so etwas betitelt, vielleicht Telefonmehrwertdienst


"Vermittlung von Horizontaldienstleistungen"?! ;-)

SCNR

Gruß
Micha
Martin Hentrich (08.07.2003, 22:41)
Frank bemerkte am Tue, 8 Jul 2003 21:13:41 +0200:

>Also, ich würde gerne als (noch) Privatmann nebenberuflich eine
>Telefonnummer, genauer gesagt 0190er, bei rufnummer.de anmelden und über
>diese einfach eine Kontaktvermittlung laufen lassen.
>Rufnummer.de schaltet mir eine 0190-Nummer frei und gibt mir einen Anteil


Wieviel könnte das denn nach deinen Erwartungen im jahr sein? 100 Euro
1.000 Euro? 10.000 Euro? Mehr?

>der Einnahmen(OHNE UMASTZSTEUER-da ich Privatmann bin).


Das hat damit nichts zu tun. Es geht darum, ob du umsatzsteuerpflichtig
bist. Wärst du umsatzsteuerpflichtig, würden die dir noch 16%
draufschlagen und du müßtest die USt abführen.

>Die
>Kontaktvermittlung ist ebenfalls von dieser Firma, da bezahlt man halt was
>drauf und die Anrufer werden automatisch dorthin geleitet. Im Klartext: Ich
>muß NUR Werbung machen für meine Nummer!!!


Etwas blauäugig, etwas *sehr* blauäugig.

>Die IHK sagt das ist ein Gewerbe(weiß aber nicht so genau).


Und das stimmt auch.

>Die Serviceline bei Rufnummer.de sagt: Nee, kein Gewerbe. Nix anmelden.


Was sagt denn die Telefonseelsorge oder, besser, die Zeitansage?

>Ich bekomme ja auch
>NICHT die MWSt. der Einnahmen ausbezahlt.


Aha, der Apfel ist rund, weil er nicht eckig ist. Die Argumentation ist
Blödsinn. Der Kleinunternehmer nach §19 UStG ist nicht
umsatzsteuerpflichtig, ergo hätte er die Auszahlung ohne MwSt zu
bekommen und muß doch ein gewerbe angemeldet haben!

>Nur in der Lohnsteuer den Gewinn versteuern.


Du redest Quark. Die Lohnsteuer versteuern.... ROTFL

Du hast Einkünfte aus unselbständiger Arbeit (Anlage N der
ESt-Erklärung) und Einkünfte aus Gewerbebetrieb (Anlage GSE der
ESt-Erklärung) und diese Einkünfte werden als Gewinn = Einnahmen -
Ausgaben ermittelt.

>Was nu????
>Ich weiß: Gewerbe = Gewinnerzielungsabsicht


Jawoll + Nachhaltigkeit + Teilnahme am wirtschaftlichen Verkehr.

>Was muß ich jetzt nach Eurer Meinung tun???


Ein Gewerbe anmelden.

>Nix und einfach die Einnahmen in
>der Lohnsteuer angeben??


Du gibst nicht die Einnahmen in der Lohnsteuer an, sondern den Gewinn in
der Einkommensteuererklärung. Du mußt schon lernen, dich genau
auszudrücken.

>Am Anfang war mir alles Klar, aber nachdem das FA mich zum OrdnungsAmt, und
>die mich zur IHK, dies auch nicht genau wussten, geschickt haben...:-(


Es ist sicher auch eine Frage gewesen, wie umständlich du denen das
alles erklärt hast.... Mit Sicherheit... ;-)

Martin
Ähnliche Themen