expertenaustausch > etc.* > etc.beruf.selbstaendig

Peter Voigt (02.07.2003, 11:38)
Sebastian Becker schrieb:

>> > Außerdem - hast du einen besseren Vorschlag für mich ?


>> Nein, ich weiß doch nicht, wo deine Stärken und Schwächen liegen.


>Ich meinte damit auch eher, ob du eine gute Alternative hast, ohne am
>Kapitalismus teilzunehmen.


Tibet?

Gruß
Peter
Joern Dost (02.07.2003, 12:01)
Sebastian Becker wrote:
> ich bin Student und möchte nebenbei ein Gewerbe anmelden.


oh mein Gott.

Wenn Du versprichst, in Zukunft weder zu prellen noch TOFU abzuliefern,
hier noch ein paar ergaenzende Antworten:

> - welche Arten von Gewerbe gibt es
> - was empfiehlt sich bei zu erwartendem Jahresumsatz unter 10000 Euro


"Einzelgewerbe", d.h. Du gehst zum Ordnungsamt (? ... ich glaube ja, bei
mir war's das "Buergerbuero") und teilst denen mit, dass Du gewerblich
taetig werden willst. 10 Minuten und ca. 30 Euro spaeter kannst Du
Deinen "Gewerbeschein" mitnehmen und damit direkt zur Metro gehen, um
den heissersehnten Metro-Ausweis zu bekommen ;-)

Nachteil: Du haftest mit Deinem kompletten Privatvermoegen. Je nach
Aufgabenbereich solltest Du daher ueber eine
Betriebshaftpflichtversicherung nachdenken.

> - was passiert mit meiner Familienkrankenversicherung bei den Eltern


man "Studentische Krankenversicherung"

Kostet Dich ca. 55 Euro/Monat. Der Tarif gilt, wenn Du neben dem Studium
arbeitest (auch gewerblich), aber HAUPTSAECHLICH studierst. Daher gibt's
eine Faustregel von max. 20 Std/Woche -> trifft aber bei Dir ja genau
zu, wenn ich das richtig verstehe.

> - welchen anderen Konsequenzen ergeben sich (Renten, Sozialversich.
> u.ä.)


erstmal keine.

Wohl allerdings "Steuern". Die aergerlichste (vom Aufwand) duerfte die
monatliche (!) Umsatzsteuer-Voranmeldung sein, da hilft nach ein paar
Wochen/Monaten ein nettes Gespraech mit dem Finanzamt, ob die nicht auch
quartalsweise reicht. Dann am Ende vom Jahr jeweils die Einkommens- und
Umsatzsteuererklaerung. (Ob Du ueberhaupt USt-pflichtig sein willst,
siehe den e-lancer-Link)

Nicht zu vergessen:
- Mehr SPAM. Bei mir hat's ganze drei Wochen gedauert, da hat zum ersten
Mal das Telefon geklingelt, man habe von meiner Gewerbeneuanmeldung
erfahren, ob ich ne "professionelle Website" haben will.

- IHK-Pflichtbeitrag. Die ein oder andere IHK ist aber so schlecht
nicht, das kann auch Vorteile haben.

- Gewaehrleistung, Rueckgaberecht (z.B. beim Handel per ebay) usw., je
nach Branche, in der Du arbeiten willst (legal = "einfacher vom Kunden
zu verklagen")

Das nur mal fuer's erste. Da Du uns ja nicht verraetst, in welcher
Branche Du taetig werden willst, kommt da noch einiges unbekannte auf
Dich zu.

Gruss

Joern
Nick (02.07.2003, 17:04)
On Tue, 01 Jul 2003 22:08:04 +0200, Martin Hentrich <taxcel>
wrote:

[...]
>Klar, hast du mehr als 340 Euro regelmäßige Einkünfte im Monat, dann
>geht das mit der kostenlosen Familienversicherung nicht mehr. Dann mußt
>du in die studentische Krankenversicherung. Als Student giltst du aber
>nur, wenn du innerhalb des Semesters weniger als 20 Stunden in der Woche
>deinem gewerbe widmest. Das ist nur fair. Fair gegenüber den anderen im
>Sozialsystem. Und wenn du mehr als 7.325 Euronen Einkünfte und Bezüge im
>Jahr hast, dann erhalten deine Eltern auch kein Kindergeld mehr für
>dich.


Bitte nicht der Begriff "fair" im Zusammenhang zwischen KV und
Selbstaendigen... oder erklaer mir die merkwuerdige Unterscheidung
zwischen Selbstaendigen und anderen freiwillig Versicherten.

Nick
Nick (02.07.2003, 17:13)
On Wed, 02 Jul 2003 12:01:53 +0200, Joern Dost
<dev-null> wrote:

[...]
>"Einzelgewerbe", d.h. Du gehst zum Ordnungsamt (? ... ich glaube ja, bei
>mir war's das "Buergerbuero") und teilst denen mit, dass Du gewerblich
>taetig werden willst. 10 Minuten und ca. 30 Euro spaeter kannst Du
>Deinen "Gewerbeschein" mitnehmen und damit direkt zur Metro gehen, um
>den heissersehnten Metro-Ausweis zu bekommen ;-)


Du kannst da zwar hingehen, aber auch gleich wieder gehen. Ohne
Schein. Nur mit so'ner Gewerbeanmeldung habe ich noch keinen
Metroausweis gesehen. Die wollten schon ein paar mehr Infos, bevor sie
glauben, dass Du gewerblich taetig bist - z.B. ob Du
gewerbesteuerpflichtig bist, wenn ich das jetzt richtig aus dem
Gedaechtnis krame. (Sorry, vor voriges Jahrtausend...)

>Nachteil: Du haftest mit Deinem kompletten Privatvermoegen. Je nach
>Aufgabenbereich solltest Du daher ueber eine
>Betriebshaftpflichtversicherung nachdenken.
>man "Studentische Krankenversicherung"
>Kostet Dich ca. 55 Euro/Monat. Der Tarif gilt, wenn Du neben dem Studium
>arbeitest (auch gewerblich), aber HAUPTSAECHLICH studierst. Daher gibt's
>eine Faustregel von max. 20 Std/Woche -> trifft aber bei Dir ja genau
>zu, wenn ich das richtig verstehe.


Sollte das nicht abhaengig sein vom Alter?
- Familienversichert nur bis 25
- dann als Student versichert bis max. 30 bzw. x Semester
- ab 30 bzw. x Semester freiwillig versichert, Beitrag nach Einkommen!

[...]
>Nicht zu vergessen:
>- Mehr SPAM. Bei mir hat's ganze drei Wochen gedauert, da hat zum ersten
>Mal das Telefon geklingelt, man habe von meiner Gewerbeneuanmeldung
>erfahren, ob ich ne "professionelle Website" haben will.


Besonders spannend beim HR-Eintrag... haufenweise Post... darunter all
die tollen als Rechnung getarnten Offerten... uff.

Nick
Susanne Dieter (02.07.2003, 17:16)
Nick wrote:

> Bitte nicht der Begriff "fair" im Zusammenhang zwischen KV und
> Selbstaendigen... oder erklaer mir die merkwuerdige Unterscheidung
> zwischen Selbstaendigen und anderen freiwillig Versicherten.


Du meinst sicher den Mindestbeitrag?

Ich frage mich auch, ob man klagen könnte im Zusammenhang damit, dass
die Krankengeldzahlung auch nach dem wirklichen Einkommen bemessen wird.
Bei der Rentenversicherung haben sich die Mini-Ich-AG-Gründer auch
durchgesetzt, weil es ungerecht gegenüber anderen Mini-Jobbern ist, wenn
sie RV-Beiträge zahlen müssen.

Gruß

Susanne
Matthias Kryn (02.07.2003, 17:24)
Nick <no_spam_to_nx2002> schrieb:
> Joern Dost <dev-null> wrote:


> Du kannst da zwar hingehen, aber auch gleich wieder gehen. Ohne
> Schein. Nur mit so'ner Gewerbeanmeldung habe ich noch keinen
> Metroausweis gesehen.


Meine Gewerbeanmeldung war einen Tag alt, als ich mir die Metro-Karte
geholt habe (1994).

> Die wollten schon ein paar mehr Infos, bevor
> sie glauben, dass Du gewerblich taetig bist


Bei Dir? Bei mir wollten sie außer der Gewerbeanmeldung _gar_
_nichts_. Hätten sie auch nicht bekommen.

Grüße
Matthias
Ulrich Trettner (02.07.2003, 17:53)
also sprach Matthias Kryn:

[...]

> Meine Gewerbeanmeldung war einen Tag alt, als ich mir die
> Metro-Karte geholt habe (1994).


Exzentriker?

*duck*

mfg Ulrich
Sebastian Becker (02.07.2003, 19:49)
Hallo Joern,

gerade an Eile, aber danke für deine Infos, die helfen wirklich weiter. Das
was ich dann letztendlich tun werde ist eine Mischung aus 3 Sachen :

- Buttons herstellen (so kleine Minianstecker)
- programmieren
- 3D Modelle erstellen

Ansonsten danke !

mfg
Sebastian
Martin Hentrich (02.07.2003, 20:31)
Jockel Hofmann bemerkte am Wed, 02 Jul 2003 19:56:22 +0200:

>Warum nicht noch Bügelservice in Mannheim?


Nein, nein, wenn schon dann in Bielefeld!

<ROTFL>

Martin
Thorsten Hartwig (02.07.2003, 20:42)
"Nick" <no_spam_to_nx2002> schrieb im Newsbeitrag
news:5443
> Du kannst da zwar hingehen, aber auch gleich wieder gehen. Ohne
> Schein. Nur mit so'ner Gewerbeanmeldung habe ich noch keinen
> Metroausweis gesehen. Die wollten schon ein paar mehr Infos, bevor sie
> glauben, dass Du gewerblich taetig bist - z.B. ob Du
> gewerbesteuerpflichtig bist, wenn ich das jetzt richtig aus dem
> Gedaechtnis krame. (Sorry, vor voriges Jahrtausend...)


Gab bei mir keine Probleme. Die Metro ist doch sowieso dankbar für jeden der
deren Ausweis haben will. Ob der nun gewerblich einkauft oder nicht ist
denen doch egal. Wenn ich dort mal unterwegs bin laufen da mehr
"Haushaltseinkäufer" rum als gewerblich Einkäufer und die glauben dann auch
noch die hätten sonst was gespart, weil sie zur Metro gefahren sind anstatt
um die Ecke einkaufen zu gehen.
Kaweh Jazayeri (02.07.2003, 22:00)
"Jockel Hofmann" <post> schrieb im Newsbeitrag
news:7bg1
> Am Mittwoch, 2. Juli 2003 19:49 schreibselte Sebastian Becker:
> Warum nicht noch Bügelservice in Mannheim?
> <gd&r>
> :-) Jockel

Jockel Du bist doch in FFM, aber Dich als Kunden und Man(n) hätte
ausgesorgt. Deine kleinen produzieren ja Wäsche am laufenden Band.

Bin da ein Klein(st)kunde dagegen.

Kaweh aus Mannheim
Jockel Hofmann (02.07.2003, 22:44)
Am Mittwoch, 2. Juli 2003 20:31 schreibselte Martin Hentrich:

>>Warum nicht noch Bügelservice in Mannheim?

> Nein, nein, wenn schon dann in Bielefeld!


gipsdochgarnich!

:-) Jockel
Jockel Hofmann (02.07.2003, 22:47)
Am Mittwoch, 2. Juli 2003 22:00 schreibselte Kaweh Jazayeri:

> Jockel Du bist doch in FFM, aber Dich als Kunden und Man(n) hätte
> ausgesorgt. Deine kleinen produzieren ja Wäsche am laufenden Band.


Letztes WoE hatten wir Taufe. Das erste Mal, dass ich wenigstens ein paar
meiner Kinder in gebügelten (glaube ich) Klamotten gesehen habe.

> Bin da ein Klein(st)kunde dagegen.


Du bist größer als meine Kinder!

:-) Jockel
Sebastian Becker (02.07.2003, 22:47)
Nabend,

Peter Voigt schrieb:

> Tibet?


Um abgeschlachtet zu werden ????

mfg
Sebastian
Matthias Kryn (02.07.2003, 22:55)
Jockel Hofmann <post> schrieb:
> Am Mittwoch, 2. Juli 2003 22:00 schreibselte Kaweh Jazayeri:


> > Bin da ein Klein(st)kunde dagegen.

> Du bist größer als meine Kinder!

^^^^^^
Länger?

<duck>
<wech>

Grüße
Matthias

Ähnliche Themen