expertenaustausch > sci.* > sci.physik

Baptiste Makatsch (11.01.2019, 01:49)
hey,

ein rechteckiges 30 Kg Volumen von 50 x 50 x 80 cm,
das flach auf dem Boden steht und in dem das Gewicht ungleich verteilt ist,
überträgt das auf den ebenen Untergrund
über die Auflagefläche überall denselben Druck
bzw. auch bei vier gleichartigen Füßen an den Ecken?

Ich meine ja nicht - das wäre für mich sonst höhere Physik ...
(wir hatten hier grad eine Diskussion ...)

Wenn ich das Volumen an der "schwereren" Seite anhebe,
dann drücks doch hier auch mehr auf den Untergrund als
auf der leichteren Seite.
Und im Falle vierer Füße können alle unterschiedliche Werte liefern.?

bap
Raimund Nisius (11.01.2019, 09:51)
Baptiste Makatsch <bap> wrote:

> hey,
> ein rechteckiges 30 Kg Volumen von 50 x 50 x 80 cm,
> das flach auf dem Boden steht und in dem das Gewicht ungleich verteilt ist,
> überträgt das auf den ebenen Untergrund
> über die Auflagefläche überall denselben Druck
> bzw. auch bei vier gleichartigen Füßen an den Ecken?


Nein.

> Ich meine ja nicht - das wäre für mich sonst höhere Physik ...
> (wir hatten hier grad eine Diskussion ...)
> Wenn ich das Volumen an der "schwereren" Seite anhebe,
> dann drücks doch hier auch mehr auf den Untergrund als
> auf der leichteren Seite.


Eben.

> Und im Falle vierer Füße können alle unterschiedliche Werte liefern.?


Ein Fall für einfache Experimentalphysik. Nimm 4 Personenwaagen und
stelle die unter die Füße. Dann hast Du den quantitativen Nachweis.

für die aufliegende Fläche könntest Du Popcorn obder ähnliches in einer
einlagigen Schicht ausstreuen. Kiste drauf und wieder runter. Danach
sind die Dinger unterschiedlich breit gedrückt.

Zum Thema gibt es die allseits bekannten Erfahrungen mit der Lage des
Motors im Auto.

Selbst bei einer homogenen Massenverteilung in der Kiste drückt die im
echten Leben von Privatleuten nicht gleichmäßig auf den Untergrund. Dazu
müßten dieser und die Kiste sehr teuer sehr plan geschliffen sein.
Deswegen legt man auch eine Lage Papier zwischen empfindliche
Porzellanteller. Mit Papier gibt es mehr Auflagepunkte und diese sind
auch breiter als die mikroskopisch kleine Stelle, die sonst den anderen
Teller berührt.
Baptiste Makatsch (11.01.2019, 13:07)
Am 11.01.19 um 08:51 schrieb Raimund Nisius:
> Baptiste Makatsch <bap> wrote:
> Nein.
> Eben.


Danke.
Das beruhigt mich! :-)

> Ein Fall für einfache Experimentalphysik. Nimm 4 Personenwaagen und
> stelle die unter die Füße. Dann hast Du den quantitativen Nachweis.
> für die aufliegende Fläche könntest Du Popcorn obder ähnliches in einer
> einlagigen Schicht ausstreuen. Kiste drauf und wieder runter. Danach
> sind die Dinger unterschiedlich breit gedrückt.
> Zum Thema gibt es die allseits bekannten Erfahrungen mit der Lage des
> Motors im Auto.

der ist an 4 Stellen an nem Rahmen auf dicken Gummiunterlegscheiben
geschraubt? wegen Vibration? (bin eher Radfahrer)
[..]
Ernst Sauer (11.01.2019, 13:49)
Am 11.01.2019 um 00:49 schrieb Baptiste Makatsch:
[..]
> auf der leichteren Seite.
> Und im Falle vierer Füße können alle unterschiedliche Werte liefern.?
> bap


Pingelig genommen sind selbst bei gleichförmig verteilter Last
die Pressungen in der Fläche nicht konstant, selbst bei Annahme
einer ideal ebenen Aufstandsfläche.
Der genaue Verlauf der Pressungen ist abhängig vom Verhältnis der
Steifigkeit des Körpers / Steifigkeit des Bodens.
Bei obigen Abmessungen ist aber ein konstanter Verlauf sehr zutreffend.

Aber bei ungleicher Lastverteilung gibt es natürlich keine
gleichförmige Bodenpressung.

Bei dem Tisch mit vier Beinen hilft der Schwerpunkt der Last um
eine Vorstellung zu bekommen.
Die resultierende aus den vier Kräften der Tischbeine muss
durch den Schwerpunkt der Last gehen (vertikale Richtung ist klar).

es
Alfred Kuehne (11.01.2019, 15:04)
Am 11.01.2019 um 12:07 schrieb Baptiste Makatsch:
> Am 11.01.19 um 08:51 schrieb Raimund Nisius:
>> Zum Thema gibt es die allseits bekannten Erfahrungen mit der Lage des
>> Motors im Auto.

> der ist an 4 Stellen an nem Rahmen auf dicken Gummiunterlegscheiben
> geschraubt? wegen Vibration? (bin eher Radfahrer)


Es geht hier um die unterschiedliche Straßenlage, je nach dem, ob der
Motor vorne oder hinten im Auto verbaut ist.

Alf
Ähnliche Themen