expertenaustausch > comp.* > comp.text.pdf

Jürgen Meyer (24.11.2018, 14:07)
Ich habe hier ein PDF-Dokument mit 764 Seiten (9,5 MB).
Das Dokument wird im Acrobat Reader korrekt angezeigt.
Ich möchte die Datei in Word 2016 konvertieren.
Bei Adobe soll ich dafür ein Abo abschließen.
Nix da.

Word und Online-Konverter scheitern.

Bei Google habe ich nun gelesen, das die PDF-Datei nicht größer als ~ 10 MB
sein darf.
Ist diese Aussage korrekt?

Wie bekomme ich das Ding nun konvertiert?

Gruß
Jürgen
Axel Berger (24.11.2018, 17:12)
Jürgen Meyer wrote:
> Wie bekomme ich das Ding nun konvertiert?


Mit ghostscript in zwei Hälften splitten.
Jürgen Meyer (27.11.2018, 15:17)
On Sat, 24 Nov 2018 16:12:48 +0100, "Axel Berger" posted:

>Jürgen Meyer wrote:
>> Wie bekomme ich das Ding nun konvertiert?

>Mit ghostscript in zwei Hälften splitten.


PDF Danke für den Tipp
Mit Ghostscript habe mich bisher noch nie beschäftigt.
Also habe ich mal die Version 9.25 64 bit runtergeladen.

Ich habe dann mal versucht als Admin Befehle auszuführen, die ich bei Google
gefunden habe.
Aber weder cmd noch Powershell akzeptieren gs.
Beispiel gs -h

Ich habe dann den Viewer gsview50.zip runtergeladen und installiert.
Da sehe ich keine Möglichkeit zum Splitten.

GRuß
Jürgen
Holger Schieferdecker (27.11.2018, 18:35)
Am 27.11.2018 um 14:17 schrieb Jürgen Meyer:
> On Sat, 24 Nov 2018 16:12:48 +0100, "Axel Berger" posted:
> PDF Danke für den Tipp
> Mit Ghostscript habe mich bisher noch nie beschäftigt.
> Also habe ich mal die Version 9.25 64 bit runtergeladen.
> Ich habe dann mal versucht als Admin Befehle auszuführen, die ich bei Google
> gefunden habe.
> Aber weder cmd noch Powershell akzeptieren gs.
> Beispiel gs -h


Hast Du den kompletten Pfad eingegeben? Außerdem heißt das Programm bei
mir unter Windows nicht gs. Folgender Test funktionierte bei mir (ohne
Admin-Rechte):

D:\temp>"c:\Program Files (x86)\gs\gs9.07\bin\gswin32c" -dBATCH
-dNOPAUSE -dSAFER -sDEVICE=pdfwrite -sOutputFile=bla.pdf -dFirstPage=1
-dLastPage=2 eingabe.pdf

Die Version im Pfad und den Namen des Programms mußt Du eben noch
anpassen. Das dürfte bei Dir eher sowas wie "c:\Program
Files\gs\gs9.25\bin\gswin64c" sein.

Eine Alternative wäre PDFtk. Das nutze ich ab und an unter Cygwin, es
gibt aber wohl auch eine kostenlose Variante für Windows mit GUI.



Holger
Holger Schieferdecker (28.11.2018, 11:28)
Am 24.11.2018 um 16:12 schrieb Axel Berger:
> Jürgen Meyer wrote:
>> Wie bekomme ich das Ding nun konvertiert?

> Mit ghostscript in zwei Hälften splitten.


Es bleibt die spannende Frage, was passiert, wenn das Originaldokument
Links enthält, etwa als Inhaltsverzeichnis oder Referenzen zwischen
Abschnitten. Wenn nun beide Hälften separat ins Word-Format konvertiert
und dann wieder zusammengefügt werden, vermute ich mal, daß Links, die
die Trennung überschreiten, dann nicht mehr funktionieren. Aber das ist
nur geraten.

Nebenbei bemerkt muß man bei ghostscript darauf achten, nicht die
falschen Optionen zu verwenden, da ansonsten evtl. die Qualität von
eingebetteten Bildern runtergerechnet wird. Allerdings ist das ein
Gebiet, in dem ich kein Experte bin. Siehe dazu:



Holger
Axel Berger (28.11.2018, 18:42)
Holger Schieferdecker wrote:
> Wenn nun beide Hälften separat ins Word-Format konvertiert
> und dann wieder zusammengefügt werden, vermute ich mal, daß Links, die
> die Trennung überschreiten, dann nicht mehr funktionieren.


Kann Word sowas überhaupt?

Aber eine verwandte Frage:
Manche Bücher sind im Netz (vom Verlag, Hochschullizenz) nur
kapitelweise downloadbar. Ihre wunderbar verlinkten Inhaltsverzeichnisse
und der Index sind dann funktionslos. Läßt sich das irgenwie reparieren?
bkleine (29.11.2018, 12:35)
Am 28.11.2018 um 17:42 schrieb Axel Berger:
> Holger Schieferdecker wrote:
> Kann Word sowas überhaupt?
> Aber eine verwandte Frage:
> Manche Bücher sind im Netz (vom Verlag, Hochschullizenz) nur
> kapitelweise downloadbar. Ihre wunderbar verlinkten Inhaltsverzeichnisse
> und der Index sind dann funktionslos. Läßt sich das irgenwie reparieren? Indem man das ganze Buch kauft!


Als einer der Autoren, deren Bücher von einer Hochschullizenz abgedeckt
werden, frag ich Dich, warum man klagt, wenn man etwas für sozusagen
umsonst erhält. Ich weiß, dass du über das Hochschulalter hinaus bist.
Nur weil man mit LaTeX und anderen Opensource Programmen arbeitet, heißt
das noch lange nicht, der Rest der Welt ist kostenfrei.

Beste Grüße
Ähnliche Themen