expertenaustausch > etc.* > etc.beruf.selbstaendig

Olaf Barheine (17.05.2017, 13:38)
Nein, dass ich das noch erleben darf. Der Bundestag hat eine Anhebung
der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter auf 800,- Euronen ab 2018
beschlossen:



Gruß, Olaf
Marc Haber (17.05.2017, 16:54)
Olaf Barheine <usenet> wrote:
>Nein, dass ich das noch erleben darf. Der Bundestag hat eine Anhebung
>der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter auf 800,- Euronen ab 2018
>beschlossen:
>


Die Grenze für GWG-Pools bleibt weiterhin bei 1000? Hat man die
GWG-Pools nun abgeschafft? Oder diese Grenze auch verdoppelt?

Und leider ist der heilige Gral der Eigenständigen Nutzbarkeit immer
noch da, und ich weiß nach wie vor nicht, zu welchem Rechner ich
Drucker, Switche und Monitore hinzuschlagen soll.

Grüße
Marc
Matthias Hanft (17.05.2017, 17:52)
Marc Haber schrieb:
> Die Grenze für GWG-Pools bleibt weiterhin bei 1000? Hat man die
> GWG-Pools nun abgeschafft? Oder diese Grenze auch verdoppelt?


Steht in dem Artikel weiter unten: GWG-Pool ist möglich für
Wirtschaftsgüter zwischen 250 und 1.000 EUR.

> Und leider ist der heilige Gral der Eigenständigen Nutzbarkeit immer
> noch da, und ich weiß nach wie vor nicht, zu welchem Rechner ich
> Drucker, Switche und Monitore hinzuschlagen soll.


Dem virtuellen Gesamtgegenstand "Netzwerk"? :-)

Gruß Matthias.
Lutz Schulze (17.05.2017, 18:36)
Am Wed, 17 May 2017 16:54:34 +0200 schrieb Marc Haber:

>>


Hut ab, die alte Grenze hatte wohl um die 50 Jahre Bestand.

> Die Grenze für GWG-Pools bleibt weiterhin bei 1000? Hat man die
> GWG-Pools nun abgeschafft? Oder diese Grenze auch verdoppelt?


Die waren doch kurz nach Einführung eigentlich schon wieder tot.

> Und leider ist der heilige Gral der Eigenständigen Nutzbarkeit immer
> noch da, und ich weiß nach wie vor nicht, zu welchem Rechner ich
> Drucker, Switche und Monitore hinzuschlagen soll.


Für mich ist das alles eigenständig nutzbar und wird ggf. sofort
abgeschrieben. Wenn er möchte kann ein Steuerprüfer das ja korrigieren, im
Saldo wird da nach Jahren aber auch nicht viel anderes als Null
herauskommen.

Lutz
Matthias Hanft (17.05.2017, 18:41)
Lutz Schulze schrieb:
[GWG-Pool]
> Die waren doch kurz nach Einführung eigentlich schon wieder tot.


Naja, ein guter Schreibtischstuhl kostet schon zwischen 500 und 1000 EUR.
Da hat man dann die Wahl zwischen regulärer Abschreibung (Büromöbel =
13 Jahre) und dem GWG-Pool (=5 Jahre). Was nimmt man da wohl? :-)

Nicht allzu weit hergeholt, BTDT.

Gruß Matthias.
Lutz Schulze (17.05.2017, 19:19)
Am Wed, 17 May 2017 18:41:18 +0200 schrieb Matthias Hanft:

> [GWG-Pool]
>> Die waren doch kurz nach Einführung eigentlich schon wieder tot.

> Naja, ein guter Schreibtischstuhl kostet schon zwischen 500 und 1000 EUR.
> Da hat man dann die Wahl zwischen regulärer Abschreibung (Büromöbel =
> 13 Jahre) und dem GWG-Pool (=5 Jahre). Was nimmt man da wohl? :-)
> Nicht allzu weit hergeholt, BTDT.


Ja, in den Fällen bringt das was. Es sind aber nicht sehr viele Güter mit so
langen Abschreibungszeiten, und die Intention der Einführung der Pools war
auch eine andere ;-)

Lutz
Ähnliche Themen