expertenaustausch > sci.* > sci.electronics

Thomas Prufer (01.06.2020, 09:19)
An meinem schwachbrüstigen Asynchron-Generator mit 2 kW soll ein Motor mit 1800
Watt anlaufen. Mag er nicht, auch ohne mechanische Last, der Generator geht über
das Kippmoment.

Ich hab einen Workaround: Vorwiderstand, Motor anlaufen lassen, Vorwiderstand
brücken. Das funktioniert, dauert halt etliche Sekunden -- ist aber kein
Problem.

Als Vorwiderstand hab ich eine Halogenstab 1000 Watt und ein Bügeleisen mit 1500
Watt oder so parallel. Grad der Halogenstab ist ein Kaltleiter, mit erkennbarer
Zeitkonstante bis er voll glüht (ist so eine Videoleuchte von anno dunnemal aus
der Grabbelkiste).

Fällt wem ein haushaltsüblicher, besser geeigneter Vorwiderstand ein?

Thomas Prufer
Gerrit Heitsch (01.06.2020, 09:22)
On 6/1/20 9:19 AM, Thomas Prufer wrote:
[..]
> Zeitkonstante bis er voll glüht (ist so eine Videoleuchte von anno dunnemal aus
> der Grabbelkiste).
> Fällt wem ein haushaltsüblicher, besser geeigneter Vorwiderstand ein?


Wasserkocher oder Toaster.

Gerrit
Kluger, Gerd (01.06.2020, 10:01)
Am 01.06.20 um 09:19 schrieb Thomas Prufer:
[..]
> Zeitkonstante bis er voll glüht (ist so eine Videoleuchte von anno dunnemal aus
> der Grabbelkiste).
> Fällt wem ein haushaltsüblicher, besser geeigneter Vorwiderstand ein?


Thermistor zur Einschaltstrombegrenzung, z.B.


Die Dimensionierung ist ein bisschen kniffelig.

Gruß
Gerd
Sebastian Wolf (01.06.2020, 10:59)
Am 01.06.2020 um 09:19 schrieb Thomas Prufer:

> Fällt wem ein haushaltsüblicher, besser geeigneter Vorwiderstand ein?


Kochplatte.
Olaf Schultz (01.06.2020, 11:01)
On 6/1/20 9:19 AM, Thomas Prufer wrote:
[..]
> Zeitkonstante bis er voll glüht (ist so eine Videoleuchte von anno dunnemal aus
> der Grabbelkiste).
> Fällt wem ein haushaltsüblicher, besser geeigneter Vorwiderstand ein?


Umschaltung Stern-Dreieck... erst im Stern anlaufen lassen, dann auf
Dreieck umschalten.

Olaf
Sebastian Wolf (01.06.2020, 11:05)
Am 01.06.2020 um 11:01 schrieb Olaf Schultz:
> On 6/1/20 9:19 AM, Thomas Prufer wrote:
>> Motor mit 1800 Watt


> Umschaltung Stern-Dreieck... erst im Stern anlaufen lassen, dann auf
> Dreieck umschalten.


1800W klingt ehr nach Allstrommotor.
Helmut Schellong (01.06.2020, 11:29)
On 06/01/2020 09:19, Thomas Prufer wrote:

> Als Vorwiderstand hab ich eine Halogenstab 1000 Watt und ein Bügeleisen mit 1500
> Watt oder so parallel. Grad der Halogenstab ist ein Kaltleiter, mit erkennbarer
> Zeitkonstante bis er voll glüht (ist so eine Videoleuchte von anno dunnemal aus
> der Grabbelkiste).
> Fällt wem ein haushaltsüblicher, besser geeigneter Vorwiderstand ein?


Es gibt Heizwendel auf Keramik mit E27-Sockel.
Sieht aus wie ein Maiskolben-LED-Leuchtmittel.
Thomas Prufer (01.06.2020, 11:34)
On Mon, 1 Jun 2020 11:01:14 +0200, Olaf Schultz <o.schultz>
wrote:

>Umschaltung Stern-Dreieck... erst im Stern anlaufen lassen, dann auf
>Dreieck umschalten.


Schön wär's...

Einphasiger Benzin-Generator der Klasse "einfach": Briggs & Stratton
Rasenmäher-Knalltüte direkt gekoppelt an einem Asynchronmotor als Generator.
Fertig gekauft, kein Eigenbau (Einhell oder so), Nennabgabeleistung 2000 Watt,
Frequenz ist über die Drehzahlregelung des Motors (Luftflügel, Feder an die
Drosselklappe). Erfahrungsgemäß bei Flex, Bandschleifer usw. ist so ab 1200 Watt
langsam Schluß, wenn man Schleifmaschine und Absaugung gestaffelt einschalten
kann, gehts vielleicht.

Und der angetriebenen Motor ist ein Vertikutierer, 10€ vom Secondhandladen,
Kondensatormotor. Läuft am Netz einwandfrei, am Generator gar nicht, auch nicht
wenn ich alle verfügbaren Kabeltrommeln hintereinander stecke (ca. 80 m 1,5 mm²
-- paar Ohm oder so). Der Vertikutierer zuckt nichtmal -- ich hör bloß wie der
Benziner ruckelt und dann mit weniger Last weiterläuft. Elektrische
Ausgangsleistung ist dann Null; Benziner aus, Benziner ein, dann erregt er
wieder... Ein Gartenhäcklser mit Bosch-Sanftanlauf-Elektronik und 2000 Watt
Nennaufnahmeleistung läuft dagegen sehr robust, und mit ordentlicher Leistung.

Mit den 10€ ist auch das Budget klar: Toaster, Wasserkocher, Kochplatte ja,
Frequenzumrichter, 2kW-Stelltrenntrafo, Bosch-Sanftanlauf-Elektronik nachkaufen
nein.

Thomas Prufer
Thomas Einzel (01.06.2020, 12:07)
Am 01.06.2020 um 11:34 schrieb Thomas Prufer:
....
> Mit den 10€ ist auch das Budget klar: Toaster, Wasserkocher, Kochplatte ja,
> Frequenzumrichter, 2kW-Stelltrenntrafo, Bosch-Sanftanlauf-Elektronik nachkaufen
> nein.


Schau mal bei ebay nach "Sanftanlauf 16A"
Wolfgang Allinger (01.06.2020, 12:38)
On 01 Jun 20 at group /de/sci/electronics in article gnh9dfdro7i36107rc38c0aejln4lafdcu
<prufer.public> (Thomas Prufer) wrote:

> On Mon, 1 Jun 2020 11:01:14 +0200, Olaf Schultz <o.schultz>
> wrote:


> Mit den 10? ist auch das Budget klar: Toaster, Wasserkocher, Kochplatte ja,
> Frequenzumrichter, 2kW-Stelltrenntrafo, Bosch-Sanftanlauf-Elektronik
> nachkaufen nein.


Haushaltsüblich? Ungefährlich? Aber als Experiment Eimer mit Salzlösung
und dann langsam 2 Platten eintauchen als Potentiometer in Serie zu Motor.

Hab ich vor über 50a mal an einem Kirmeskarusell gesehen. Hab mich da mal
als Schüler als Helferlein verdingt um Taschengeld zu generieren.

Der Eimer (eher ein kleines Holzfass) hatte einen Klappdeckel, an dem
unten zwei je ca. DIN A4 grosse Metallplatten waren und eine Kette ging
nach oben ins Kassenhäuschen. Die Kette wurde Glied über Glied abgelassen
und an einem Nagel angehängt, wenn die gewünschte Geschwindigkeit (=
Vorwiderstand) erreicht war oder rausgezogen zum anhalten.

Ich würds mal mit 2 Zinkblechen probieren, sind vermutlich schnell im
Eimer. Die Platten damals waren fingerdick und abgerundet. Material? Keine
Ahnung, könnte Blei gewesen sein.

Wasser dürfte sich auch um einiges erwärmen. Gut für Brühwürstchen?

Ich würde die beiden Platten seitlich an eine Dachlatte nageln, an einer
Seite mit Draht als Scharnier am Eimerrand und dann in den Eimer senken.
Und nich am Bär packen. Bär = Platten, Eimer und Salzlösung.

Vermutlich wird eine Elektrolyse stattfinden, wo sich Knallgas bildet,
also nicht rauchen. Aber AC-Voltmeter mit über die Platten anschliessen,
gibt Dir guten Anhalt (dürfte rein ohmsch sein), in welchem Ohmbereich Du
Dich befindest. R=f(Plattenform, Eintauchtiefe).

Und dann weisst Du, was für ein Rheostat :) du brauchst.

Salzlösung aufheben, könnte als Grunzlage für einen MoltenSaltReactor
dienen :]

Saludos (an alle Vernünftigen, Rest sh. sig)
Wolfgang
Heinz Schmitz (01.06.2020, 13:10)
Wolfgang Allinger wrote:

>Vermutlich wird eine Elektrolyse stattfinden, wo sich Knallgas bildet,
>also nicht rauchen.


Bei Wechselspannung eher nicht.

Grüße,
H.
Werner Holtfreter (01.06.2020, 14:48)
Kluger, Gerd wrote:

> Thermistor zur Einschaltstrombegrenzung, z.B.
>
> Die Dimensionierung ist ein bisschen kniffelig.


Wohl eher unmöglich mit so kleinen Teilen, wenn wir hier von
ein paar Sekunden Anlaufzeit reden.
Andreas Bockelmann (01.06.2020, 17:46)
Heinz Schmitz schrieb:
> Wolfgang Allinger wrote:
>> Vermutlich wird eine Elektrolyse stattfinden, wo sich Knallgas bildet,
>> also nicht rauchen.

> Bei Wechselspannung eher nicht.


Warum das denn nicht? Bei Wechselstrom erwarte ich an beiden Platten das
Aufsteigen eines stöchiometrischen H2+O2-Gemisches. An die schnelle
Rekombination zu H2O glaube ich da nicht.
Gerrit Heitsch (01.06.2020, 17:57)
On 6/1/20 5:46 PM, Andreas Bockelmann wrote:
> Heinz Schmitz schrieb:
> Warum das denn nicht? Bei Wechselstrom erwarte ich an beiden Platten das
> Aufsteigen eines stöchiometrischen H2+O2-Gemisches. An die schnelle
> Rekombination zu H2O glaube ich da nicht.


Elektrolyse von Salzwasser produziert aber nicht H2 und O2 sondern H2
und Cl2.

Gerrit
Alfred Gemsa (01.06.2020, 18:01)
Am 01.06.2020 um 12:38 schrieb Wolfgang Allinger:

> Haushaltsüblich? Ungefährlich? Aber als Experiment Eimer mit Salzlösung
> und dann langsam 2 Platten eintauchen als Potentiometer in Serie zu Motor.
> Hab ich vor über 50a mal an einem Kirmeskarusell gesehen. Hab mich da mal
> als Schüler als Helferlein verdingt um Taschengeld zu generieren.


Berufsbezeichnung dazu:

Einarmiger Hilfs-Karussel-Bremser ;-)

Hab' ich auch mal gesehen, stand direkt neben der Kasse mit
Warteschlange, das Wasser dampfte, und mir sträubten sich die Haare
(damals noch machbar).

Alfred.

Ähnliche Themen