expertenaustausch > linux.debian.user.german

Frank Dietrich (22.09.2005, 15:31)
Hallo alle zusammen,

wie kann ich mit hdparm bestimmte Parameter für eine IDE-Platte
in einem externen Gehäuse mit USB/Firewire-Anschluss einstellen?
Selbst das Abfragen der Plattenparamter bringt schon einen Fehler.

hdparm -i /dev/sdb
/dev/sdb:
HDIO_GET_IDENTITY failed: Invalid argument

Geht das genrell nicht? Dann würde mich wundern das die Suche im
Listenarchiv nichts ergeben hat. Oder tritt das nur bei allen
externen Gehäusen auf?

Frank
Peter Blancke (22.09.2005, 18:30)
Frank Dietrich <bits_n_bytes> dixit:

> wie kann ich mit hdparm bestimmte Parameter für eine IDE-Platte in
> einem externen Gehäuse mit USB/Firewire-Anschluss einstellen?


Vermutlich gar nicht. Bei mir erscheinen aehnliche Fehlermeldungen
und ich interpretiere den Absatz

,----[ Aus "man hdparm": ]
| hdparm provides a command line interface to various hard disk ioctls
| supported by the stock Linux ATA/IDE device driver subsystem.
`----

so, dass mit hdparm ATA/IDE-Platten konfigurierbar sind. Es waere
auch unsinnig, auf einer USB-Leitung beispielsweise einen DMA-Modus
suchen geschweige denn manipulieren zu wollen.

Du willst wahrscheinlich Dein USB-Interface optimieren und das wird
voraussichtlich mehr an Datendurchsatz nicht hergeben wollen.

Grusz,

Peter Blancke
Frank Dietrich (22.09.2005, 21:10)
Hallo Peter,

Peter Blancke <blancke> wrote:
> Frank Dietrich <bits_n_bytes> dixit:
> und ich interpretiere den Absatz
> ,----[ Aus "man hdparm": ]
> | hdparm provides a command line interface to various hard disk
> ioctls | supported by the stock Linux ATA/IDE device driver
> subsystem. `----
> so, dass mit hdparm ATA/IDE-Platten konfigurierbar sind. Es waere
> auch unsinnig, auf einer USB-Leitung beispielsweise einen DMA-Modus
> suchen geschweige denn manipulieren zu wollen.


Das ist mir schon klar. ;-)
Der Gedanke ist mir deswegen gekommen, weil die Notebookplatte per
Firewire nur ca 5MB/s liest und im Notebook eingebaut 14MB/s gelesen
hatte. Meine Überlegung war, die Platte dazu zu bewegen die Daten
schneller ans IDE-Interface im externen Gehäuse zu schicken. Oder kann
ich davon ausgehen (besser sollte ich hoffen), das Gehäuse und Platte
sich auf den größte gemeinsamen Modus einigen?

> Du willst wahrscheinlich Dein USB-Interface optimieren und das wird
> voraussichtlich mehr an Datendurchsatz nicht hergeben wollen.


USB stand nur deswegen da, weil hdparm da auch nicht ging. Hab hier
eh nur USB1.0 das wird eh nicht schneller.

Frank
Gerhard Wolfstieg (22.09.2005, 22:10)
Von Frank Dietrich <bits_n_bytes>:

> Hallo alle zusammen,
> wie kann ich mit hdparm bestimmte Parameter für eine IDE-Platte
> in einem externen Gehäuse mit USB/Firewire-Anschluss einstellen?
> Selbst das Abfragen der Plattenparamter bringt schon einen Fehler.


Versuch mal "blktool". Es ist wie hdparm, soll aber allgemeiner sein,
wie z.B SCSI und SATA etc. (ich selbst weiß nur, daß es das gibt.)

Gerhard
Frank Dietrich (24.09.2005, 10:50)
Hallo Gerhard,

Gerhard Wolfstieg <gw> wrote:
> Von Frank Dietrich <bits_n_bytes>:
> Versuch mal "blktool". Es ist wie hdparm, soll aber allgemeiner
> sein, wie z.B SCSI und SATA etc. (ich selbst weiß nur, daß es das
> gibt.)


Damit lassen sich einige Einstellungen vornehmen. Komme jetzt bei "cp
große_datei /dev/null" (Platte Firewire angeschlossen) auf ca 8MB/s.
Damit kann ich ganz gut leben.

Danke
Frank
Ähnliche Themen