expertenaustausch > comp.os.* > comp.os.unix.linux.misc

alex (18.08.2004, 11:38)
Hallo.
Folgendes Problem: Ich habe gestern die Datenträgerbereinigung
ausgeführt (Windows XP, Festplatte/Eigenschaften/Laufwerk aufräumen).
Dort kann man ja unter anderem auswählen, dass der Papierkorb gellert
werden soll oder auch irgendetwas mit Index oder Katalogdatei, ich
weiß es nicht mehr genau. Jedenfalls sind das ja alles Optionen, die
man anklicken kann und die dann gelöscht werden, sprich Festplatte
wird "aufgeräumt". Ich hatte mich gewundert, dass bei diesem
Dateiindex oder Katalog irgendwas mit 61 MB stand, habe die Option
aber trotzdem gewählt und die Löschung gestartet.

Nach einer Weile kam die Info, dass der virtuelle Arbeitsspeicher zu
klein sein und vergrößert würde. Nach einiger Zeit kam eine
Fehlermeldung. Den wortlaut kriege ich nicht mehr hin, jedenfalls
handelte es sich um einen Speicherfehler. Die Anwednung wurd beendet.
Das Ergebnis: Der Desktop war nahezu leer! Ich konnte sogut wie keine
Programme mehr finden! Alles weg!

Ich versuchte den Laptop neu zu starten, ohne Erfolg. Es fehlt die
hal.dll aus dem system32-Ordner. Diese Meldung kriege ich und sonst
tut sich nix.

Ich kann den Laptop mit einer Knoppix-CD hochfahren, sehe dort aber
auf der Festplatte nur noch ganz wenige Ordner.

Mir erkläre jemand, dass die Festplatte nicht mehr weiß, wo welche
Dateien auf der Platte sind, die sind noch da, aber halt nicht mehr
als solche markiert. Eine Lösung wäre, die Festplatte ausbauen, an
einen PC anschließen, über eine andere Platte booten und dann auf die
betroffene Platte zugreifen und über ein Recovery-Tool die verlorenen
Daten wieder herstellen.

Ist das die einzige Variante?? Geht es nicht auch anders. Ich will
umgehen, dass man an dem Laptop rumschraubt. Bitte Vorschläge!! Vielen
Dank!
Reinhold Birkenfeld (18.08.2004, 11:53)
alex wrote:

[Satire]

Dankeschön. Auf Wiedersehn.

Reinhold
Rainer Hattenhauer (18.08.2004, 11:53)
"alex" <google.10.alexdus> schrieb im Newsbeitrag

[...ohne Angabe eines Realnames eine Menge Dinge über die (Un)Zuverlässigkeit von XP]

....und was genau hat das jetzt mit Linux zu tun?

> Ich kann den Laptop mit einer Knoppix-CD hochfahren, sehe dort aber
> auf der Festplatte nur noch ganz wenige Ordner.


Ah ja, hier ist der Anknüpfungspunkt.

> Mir erkläre jemand, dass die Festplatte nicht mehr weiß, wo welche
> Dateien auf der Platte sind, die sind noch da, aber halt nicht mehr
> als solche markiert. Eine Lösung wäre, die Festplatte ausbauen, an
> einen PC anschließen, über eine andere Platte booten und dann auf die
> betroffene Platte zugreifen und über ein Recovery-Tool die verlorenen
> Daten wieder herstellen.


Auch wenns in diesem Forum OT ist:

Win XP CD booten, Rettungskonsole, System wiederherstellen,
Anleitung:

Gruß
Rainer
Andreas Volz (18.08.2004, 11:55)
Am 18 Aug 2004 02:38:10 -0700 schrieb alex:

> Ich kann den Laptop mit einer Knoppix-CD hochfahren, sehe dort aber
> auf der Festplatte nur noch ganz wenige Ordner.
> ...
> Ist das die einzige Variante?? Geht es nicht auch anders. Ich will
> umgehen, dass man an dem Laptop rumschraubt. Bitte Vorschläge!! Vielen
> Dank!


Ähh? Irgendwie sehe ich nicht das Linuxproblem in deinem Posting. Suchst
du eine Linuxlösung dein Windows zu reparieren oder was? Vielleicht
kommst du in einer Window-Gruppe mit deinem Problem weiter.

Gruß
Andreas
Ralph Angenendt (18.08.2004, 12:00)
· Well, alex <google.10.alexdus> wrote:
> Hallo.


Hallo selber.

Windowsgruppen existieren.

Ralph
Christian Schneider (18.08.2004, 12:12)
Thus spake alex (google.10.alexdus):
> Folgendes Problem: Ich habe gestern die Datenträgerbereinigung
> ausgeführt (Windows XP, Festplatte/Eigenschaften/Laufwerk aufräumen).


Was ist Windows XP?
Peed Egnaro (18.08.2004, 12:31)
"alex" <google.10.alexdus> wrote in message
news:1b2d
> Hallo.
> Ich kann den Laptop mit einer Knoppix-CD hochfahren, sehe dort aber
> auf der Festplatte nur noch ganz wenige Ordner.


Der Umstieg zu Linux ist eine weise Entscheidung und dies ist wohl der
richtige Zeitpunkt !

> Mir erkläre jemand, dass die Festplatte nicht mehr weiß, wo welche
> Dateien auf der Platte sind, die sind noch da, aber halt nicht mehr
> als solche markiert. Eine Lösung wäre, die Festplatte ausbauen, an
> einen PC anschließen, über eine andere Platte booten und dann auf die
> betroffene Platte zugreifen und über ein Recovery-Tool die verlorenen
> Daten wieder herstellen.
> Ist das die einzige Variante?? Geht es nicht auch anders. Ich will
> umgehen, dass man an dem Laptop rumschraubt. Bitte Vorschläge!! Vielen
> Dank!


Besorg dir eine Distribution deiner Wahl wie z.B. Mandrake,SUSE,Debian, oder
direkt Knoppix
und installier alles neu. Du wirst sehen schon nach einiger Zeit werden
deine Probleme verschwinden gering im bezug auf Stabilität und Sicherheit !
Das war ein Zeichen du solltest dich jetzt für etwas neues entscheiden

MfG

Peed Egnaro
Christian Schneider (18.08.2004, 12:36)
Thus spake Peed Egnaro (Dr.Egnaro):
> "alex" <google.10.alexdus> wrote in message
> news:1b2d
> Der Umstieg zu Linux ist eine weise Entscheidung und dies ist wohl der
> richtige Zeitpunkt !


Wieso wuerde ich keine Tipps von jemandem haben wollen der plenkt, eine
mehrzeilige Attributionline und nicht deklarierte Umlaute hat? Ganz
Outlook-Excess halt *kotz*

[ Alle Daten weg ]
> Besorg dir eine Distribution deiner Wahl wie z.B. Mandrake,SUSE,Debian, oder
> direkt Knoppix
> und installier alles neu. Du wirst sehen schon nach einiger Zeit werden
> deine Probleme verschwinden gering im bezug auf Stabilität und Sicherheit !
> Das war ein Zeichen du solltest dich jetzt für etwas neues entscheiden


Was genau hilft ihm jetzt Dein Gefasel in Bezug auf seine Frage weiter?
Christoph Wegscheider (18.08.2004, 15:07)
Christian Schneider <strcat> wrote:
> Thus spake alex (google.10.alexdus):
>> Folgendes Problem: Ich habe gestern die Datenträgerbereinigung
>> ausgeführt (Windows XP, Festplatte/Eigenschaften/Laufwerk aufräumen).

> Was ist Windows XP?


Windows XP ist eine kommerzielle Distribution von der Firma Microsoft.
Sie richtet sich vor allem an Newbies und Computerspieler. Als Kernel
kommt ein erweitertes DOS zum Einsatz. Die mitgelieferten Programme sind
eher bescheiden: einfacher Editor, noch nicht ganz ausgereifter Browser
(keine Tabs, keine Mouse Gestures, ...), Movie Player und eine
rudimentäre Shell mit Namen MS-DOS Eingabeaufforderung sind die
Highlights.

Die größten Pluspunkte sind wohl die breite Unterstützung durch
Hardwarehersteller und das viele Computer Windows XP bereits
vorinstalliert haben, was der angepeilten Benutzergruppe (Newbies) sehr
entgegen kommt.

Einen Kurztest findest du hier:


;-)

Christoph
Kim Huebel (18.08.2004, 15:17)
Christian Schneider wrote:
> Was ist Windows XP?


Andreas Wiese (18.08.2004, 15:20)
Kim Huebel <kim_huebel> dixit:
> Christian Schneider wrote:
>> Was ist Windows XP?

>


Oh, diese Schmerzen... Mittlerweile ist es doch _so_ warm gar nicht
mehr :(

HAND & LG -- awiese
np: Keimzeit (Bunte Scherben) -- 01. Amerikanische Liebe
Kim Huebel (18.08.2004, 15:39)
Andreas Wiese wrote:

> Oh, diese Schmerzen... Mittlerweile ist es doch _so_ warm gar nicht
> mehr :(


Wo lebst du?

Saarbrücken, SA (Deutschland)

Aktuell: 18.08.2004 - 15:00 Uhr Ortszeit
leicht bewölkt
Temperatur: 27.0 °C
Luftdruck: 1007.6 hPa
Wind: 26 km/h / Süd
Sicht: 30 km

für meine Begriffe: warm.

Mein Ventilator im Büro läuft seit 10 Uhr.

regards, Kim
Andreas Wiese (18.08.2004, 15:45)
Kim Huebel <kim_huebel> dixit:
> Andreas Wiese wrote:
>> Oh, diese Schmerzen... Mittlerweile ist es doch _so_ warm gar nicht
>> mehr :(

> Wo lebst du?


Im (Ost-)Harz. Zumindest ungefähr einen Monat noch...

> Saarbrücken, SA (Deutschland)
> Aktuell: 18.08.2004 - 15:00 Uhr Ortszeit
> leicht bewölkt
> Temperatur: 27.0 °C
> Luftdruck: 1007.6 hPa
> Wind: 26 km/h / Süd
> Sicht: 30 km


Hui...

> für meine Begriffe: warm.


ACK

> Mein Ventilator im Büro läuft seit 10 Uhr.


Na gut, ich geb mich geschlagen. Du darfst durchknallen.

[F'up2p]

HAND & LG -- awiese
np: Keimzeit (Bunte Scherben) -- 01. Amerikanische Liebe
Hans-J. Ude (18.08.2004, 16:12)
Christoph Wegscheider wrote:

> Christian Schneider <strcat> wrote:
> Windows XP ist eine kommerzielle Distribution von der Firma Microsoft.
> Sie richtet sich vor allem an Newbies und Computerspieler. Als Kernel
> kommt ein erweitertes DOS zum Einsatz.


Falsch !

> Die mitgelieferten Programme sind
> eher bescheiden: einfacher Editor, noch nicht ganz ausgereifter Browser
> (keine Tabs, keine Mouse Gestures, ...), Movie Player und eine
> rudimentäre Shell mit Namen MS-DOS Eingabeaufforderung sind die
> Highlights.


Auch falsch ! (das mit der MS-DOS Eingabeaufforderung)

> Die größten Pluspunkte sind wohl die breite Unterstützung durch
> Hardwarehersteller und das viele Computer Windows XP bereits
> vorinstalliert haben, was der angepeilten Benutzergruppe (Newbies) sehr
> entgegen kommt.


Der Newbie hier scheinst Du zu sein. Nein, keine Glaubensbekenntnisse hier,
aber wenn du von etwas nichts verstehst, solltest du dich mal etwas
zurückhalten. Was du da gesagt hast, trifft auf die 95/98/ME Schiene zu.
NT/2k/XP ist was völlig anderes.



Hajü
Carsten Schreber (18.08.2004, 16:50)
Hans-J. Ude wrote:

>Der Newbie hier scheinst Du zu sein. Nein, keine Glaubensbekenntnisse hier,
>aber wenn du von etwas nichts verstehst, solltest du dich mal etwas
>zurückhalten. Was du da gesagt hast, trifft auf die 95/98/ME Schiene zu.
>NT/2k/XP ist was völlig anderes.


Du solltest dringend ein

/sbin/modprobe humor

ausführen.

Gruß

Carsten

Ähnliche Themen