expertenaustausch > comp.os.* > comp.os.unix.linux.misc

amitsis (28.08.2019, 01:54)
Seit gestern kann ich das Setup aus dem System Tray für meinen Druckermit dem Plasma Desktop nicht mehr sehen und damit auch garnicht aufrufen.

Wenn ich dann auch hp-setup in der Kommandozeile ausführe erhalte mit den Python-Skripten dafür dann folgendes:

Traceback (most recent call last):
File "/usr/bin/hp-setup", line 48, in <module>
from base import device, utils, tui, models, module, services, os_utils
File "/usr/share/hplip/base/device.py", line 42, in <module>
from . import status
File "/usr/share/hplip/base/status.py", line 33, in <module>
import cupsext
ImportError: libpcre.so.1: failed to map segment from shared object

An den Perl Compatible Regular Expression Libraries habe ich gar keine Änderungen vorgenommen.

Das kann ich überdies nicht richtig verfolgen und beseitigen und ich habe auch keine Änderungen an den Standard-Skripten für den HPLIP Treiber unter Tumbleweed vorgenommnen.

Wer mit hier den bedeutenden Fingerzeig gibt, dem bin ich doch sehr dankbar!

Grüße,
Andreas
Andreas Kohlbach (28.08.2019, 20:27)
On Tue, 27 Aug 2019 16:54:07 -0700 (PDT), amitsis wrote:
[..]
> An den Perl Compatible Regular Expression Libraries habe ich gar keine Änderungen vorgenommen.
> Das kann ich überdies nicht richtig verfolgen und beseitigen und ich habe auch keine Änderungen an den Standard-Skripten für den HPLIP Treiber unter Tumbleweed vorgenommnen.
> Wer mit hier den bedeutenden Fingerzeig gibt, dem bin ich doch sehr dankbar!


Meine Vermutung ist, dass entweder Python (exklusiv-) oder HPlib einen
Update erhielt, das sie inkompatibel miteinander machten. Wenn das
Drucken selbst noch funktioniert, solltest Du abwarten, bis auch das
jeweilige andere Paket ein Update bekommt.

Schaue mal ins Log Deines Paket-Managers, ob das eine oder andere Paket
neulich ein Update bekam.

PS: Deine Zeilen sind zu lang.
amitsis (29.08.2019, 02:07)
Am Mittwoch, 28. August 2019 20:27:41 UTC+2 schrieb Andreas Kohlbach:
> On Tue, 27 Aug 2019 16:54:07 -0700 (PDT), amitsis wrote:
> Meine Vermutung ist, dass entweder Python (exklusiv-) oder HPlib einen
> Update erhielt, das sie inkompatibel miteinander machten. Wenn das
> Drucken selbst noch funktioniert, solltest Du abwarten, bis auch das
> jeweilige andere Paket ein Update bekommt.
> Schaue mal ins Log Deines Paket-Managers, ob das eine oder andere Paket
> neulich ein Update bekam.
> PS: Deine Zeilen sind zu lang.
> --
> Andreas


Welches Paket device.py und status.py enthält sehe ich nicht so recht und von hplip-hpijs-3.19.6 wurde am Montag ein Update eingespielt...

Grüße,
Andreas
Werner Flamme (29.08.2019, 11:19)
amitsis schrieb am 29.08.19 um 02:07:
> Am Mittwoch, 28. August 2019 20:27:41 UTC+2 schrieb Andreas Kohlbach:
> Welches Paket device.py und status.py enthält sehe ich nicht so recht und von hplip-hpijs-3.19.6 wurde am Montag ein Update eingespielt...


rpm -qf /usr/share/hplip/base/device.py
rpm -qf /usr/share/hplip/base/status.py

Du hast die Version aus
<http://download.opensuse.org/repositories/Printing/openSUSE_Leap_15.1/>
installiert? Die sollte eigentlich alle Abhängigkeiten berücksichtigen.

Werner
amitsis (29.08.2019, 22:46)
Am Mittwoch, 28. August 2019 01:54:09 UTC+2 schrieb ami...@gmail.com:
[..]
> Wer mit hier den bedeutenden Fingerzeig gibt, dem bin ich doch sehr dankbar!
> Grüße,
> Andreas


$ rpm -qf /usr/share/hplip/base/device.py
file /usr/share/hplip/base/device.py is not owned by any package
$ rpm -qf /usr/share/hplip/base/status.py
file /usr/share/hplip/base/status.py is not owned by any package
Werner Flamme (02.09.2019, 15:59)
amitsis schrieb am 29.08.19 um 22:46:
> Am Mittwoch, 28. August 2019 01:54:09 UTC+2 schrieb ami...@gmail.com:
> $ rpm -qf /usr/share/hplip/base/device.py
> file /usr/share/hplip/base/device.py is not owned by any package
> $ rpm -qf /usr/share/hplip/base/status.py
> file /usr/share/hplip/base/status.py is not owned by any package


Versuche bitte, den hplip-Kram (hplip, hplip-hpijs, ...) zu
deinstallieren und neu zu installieren. Dabei sollten eventuell fehlende
Abhängigkeiten mitgezogen werden. Zwischen De- und Neuinstallation
kannst Du ja mit "mv /usr/share/hplip /usr/share/hplip.nanu" bisher
vorhandene, aber nicht in den RPMs enthaltene Dateien außer Sichtweite
bringen. Nicht dass sie bei der Neuinstallation wieder stören.

Du hast aktuell nicht zueinander passende Python-Scripte im System. Das
Script /usr/bin/hp-setup scheint nicht zu
/usr/share/hplip/base/device.py zu passen. Und nach dem Ergebnis der
beiden "rpm -qf"-Abfragen ist das wohl Absicht, denn die beiden müssten
ja zu einem RPM gehören, wenn sie normal installiert wären

libpcre hat damit nichts zu tun, das ist nur der Leidtragende aus den
Missverständnissen der Python-Scripte.

Gruß
Werner
amitsis (06.09.2019, 23:04)
Am Montag, 2. September 2019 15:59:22 UTC+2 schrieb Werner Flamme:
[..]
> Gruß
> Werner
> --


Das hat leider überhaupt nichts gebracht. Ich bin wieder hier:

~$ hp-setup
Traceback (most recent call last):
File "/usr/bin/hp-setup", line 48, in <module>
from base import device, utils, tui, models, module, services, os_utils
File "/usr/share/hplip/base/device.py", line 42, in <module>
from . import status
File "/usr/share/hplip/base/status.py", line 33, in <module>
import cupsext
ImportError: libpcre.so.1: failed to map segment from shared object

Grüße,
Andreas
amitsis (07.09.2019, 12:53)
Am Montag, 2. September 2019 15:59:22 UTC+2 schrieb Werner Flamme:
[..]
> Gruß
> Werner
> --


Man verwendet gleich das neueste shell script hplip-3.19.8.run. ;-)

Andreas
Ähnliche Themen