expertenaustausch > sci.* > sci.theologie

Fritz (24.04.2016, 10:08)
Am 24.04.16 um 10:14 schrieb Denkel:
> "Die NAZIS waren eine linke Partei. Vergessen?
> NationalSOZIALISTISCHE deutsche ARBEITERPARTEI."


Deine unverschämten Lügen werden dadurch nicht besser, auch wenn du sie
noch sooft wiederholst!

fup
Denkel (24.04.2016, 10:14)
23. April 2016
USA fordern größeres deutsches Engagement in Osteuropa
Die Bundeswehr soll sich stärker an der Abschreckung gegen
Russland beteiligen. Eine entsprechende Forderung wird
US-Präsident Obama beim Minigipfel in Hannover stellen.
[...]


Vor ein paar Jahren und mit anderer Bundesregierung hätte Berlin
diese absurde Rolle mit Verweis auf einen politisch
eigenständigen Weg Deutschlands zurückweisen können.

Mit dieser Kanzlerin und dieser Verteidigungsministerin ( BW-Kitas)
sowie der kriecherische SPD und Grünen auf Linie, wird Deutschland
*wieder* [1] nur zum Wohle der USA, und zum Gefallen des saudisch-
türkischen IS, in einen langen und seeehr blutigen Krieg gegen
Russland (China?) also "Unglaeubige gegen Unglaeubige" gehetzt.
Es ist ja kaum noch zu glauben, wie sich *alles* wiederholt [1]!

denk

[1]
1933 - Die Naziförderung aus den USA:
........
Um zu erfahren, dass Hitlers Privatarmee, die SA, schon vor 1933
komplett mit nagelneuen Remington-Pistolen, Made in USA, aus-
gerüstet war, oder dass das General Motors gehörende, Mitte der
30er Jahre eröffnete LKW-Werk Brandenburg, eine der größten
Autofabriken der Welt, die ausschließlich Militärfahrzeuge her-
stellte, erst ganz am Ende des Kriegs bombardiert wurde, als es
der Roten Armee in die Hände zu fallen drohte, um solche Fakten
über die Faschismusförderung durch amerikanische Finanziers
und Industrielle zu erfahren, hilft ein Blick in die Standard-
Geschichtswerke kaum. ...

Wer finanzierte Hitler und die NSDAP?


"Die NAZIS waren eine linke Partei. Vergessen?
NationalSOZIALISTISCHE deutsche ARBEITERPARTEI."
quelle:

kurz:

1938 in Oesterreich:
Kanzler Karl Renner (SPÖ) zum Anschluss an Hitlerdeutschland:
"Ich stimme mit JA"
James Madison (24.04.2016, 10:41)
Denkel <merkel.stasi.kuh> wrote:

> USA fordern größeres deutsches Engagement in Osteuropa
> Die Bundeswehr soll sich stärker an der Abschreckung gegen
> Russland beteiligen. Eine entsprechende Forderung wird
> US-Präsident Obama beim Minigipfel in Hannover stellen.


Die unfähige BRD-Armee ist nicht in der Lage, auch nur ein kleines
Stückchen der Rest-BRD zu verteidigen und soll den Russen erschrecken?
Die Iwans lachen sich doch krank von Königsberg bis Wladiwostok!

Statt unsere Jungs an den Atheisten Obama zu verheizen, sollte man ihnen
Bibeln schenken!

James

--- - complaints: news ---
Siegfrid Breuer (24.04.2016, 18:07)
merkel.stasi.kuh (Denkel) schrieb:

> USA fordern größeres deutsches Engagement in Osteuropa
> Die Bundeswehr soll sich stärker an der Abschreckung gegen
> Russland beteiligen. Eine entsprechende Forderung wird
> US-Präsident Obama beim Minigipfel in Hannover stellen.


Der Imperator moechte halt traditionell, dass es woanders kracht,
und nicht da, wo es angemessen waere:
Bei den eigentlichen Kriegstreibern AKA "die Guten"!
Ähnliche Themen