expertenaustausch > linux.debian.user.german

Michelle Konzack (18.12.2004, 22:10)
N'Abend,

Meine Systemclock versuch den pres von Monte Carlo zu bekommen...

also ich habe jetzt auf ner console ne kleine schleife gebaut, die
mir die ergebnisse von hwclock und date übereinander darstellt:

____( '/home/michelle/bin/zeitanzeiger' )_____________________________
/
| #!/bin/bash
|
| export LC_ALL=C
| for i in `seq 130` ; do
| echo -n "hwclock: "
| date -R --date="`hwclock |cut --bytes=1-25`"
| echo -n "date: "
| date -R
| echo
| sleep 30
| done
\_________________________________________________ _____________________

Da rennt die Systemzeit der Hardwareuhr pro Stunde um 3 Minuten davon

Wie kann sowas passieren ?
mag der 2.4.27 kernel keine AMD Semprons 2200+ ?

Grüße
Michelle
Harald Krammer (18.12.2004, 23:40)
Hallo,
hast du schon einmal diesen Test ohne apm und acpi gemacht ?
kernel boot option:
apm=off acpi=off
Acpi hat bei mir selber mal so ein Problem verursacht, ob es am BIOS lag
oder ein Bug im Kerel war, hatte ich nicht verfolgt, da ich den PC nur
aufsetzte.

Gruß,
Harald

Michelle Konzack wrote:
[..]
Michelle Konzack (19.12.2004, 00:20)
Am 2004-12-18 22:43:34, schrieb Harald Krammer:
> Hallo,
> hast du schon einmal diesen Test ohne apm und acpi gemacht ?
> kernel boot option:
> apm=off acpi=off


Habe ich beides nicht. Weil ich es auf meinem FileServer der 24/7
in Betrieb ist, nicht gebrauchen kann.

> Gruß,
> Harald


Greetings
Michelle
Ulf Volmer (22.12.2004, 21:30)
On Sat, Dec 18, 2004 at 11:19:13PM +0100, Michelle Konzack wrote:
> Habe ich beides nicht. Weil ich es auf meinem FileServer der 24/7
> in Betrieb ist, nicht gebrauchen kann.


Was juckt dich auf 'ner 24/7 Kiste die Hardware- Uhr?

cu
ulf
Michelle Konzack (22.12.2004, 21:50)
Am 2004-12-22 20:26:20, schrieb Ulf Volmer:
> On Sat, Dec 18, 2004 at 11:19:13PM +0100, Michelle Konzack wrote:
> > Habe ich beides nicht. Weil ich es auf meinem FileServer der 24/7
> > in Betrieb ist, nicht gebrauchen kann.

> Was juckt dich auf 'ner 24/7 Kiste die Hardware- Uhr?


Fehler nach nem Stromausfall ?

Habe setgestellt, das rdate beim booten nicht funktioniert trotz
passenden initscript. Erst wenn das initscript von cron regelmäßig
aufgerufen wird, stimmt die Zeit. Das bedeutet, das bis zu diesem
Zeitpunkt alle logs falsch sind. Auch beim sauberen herunterfahren,
weil die Zeit falsch abgespeichert wird. Wenn Du die Hardware Uhr
als mit setzt, ist der Fehler nur ein paar Minuten... anstatt
Stunden nach ein paar Tagen.

> cu
> ulf


Greetings
Michelle
Ulf Volmer (22.12.2004, 22:30)
On Wed, Dec 22, 2004 at 08:42:44PM +0100, Michelle Konzack wrote:
> Am 2004-12-22 20:26:20, schrieb Ulf Volmer:
> > On Sat, Dec 18, 2004 at 11:19:13PM +0100, Michelle Konzack wrote:
> > > Habe ich beides nicht. Weil ich es auf meinem FileServer der 24/7
> > > in Betrieb ist, nicht gebrauchen kann.

> > Was juckt dich auf 'ner 24/7 Kiste die Hardware- Uhr?

> Fehler nach nem Stromausfall ?


ntp?

cu
ulf
Michelle Konzack (23.12.2004, 03:00)
Am 2004-12-22 21:20:48, schrieb Ulf Volmer:
> On Wed, Dec 22, 2004 at 08:42:44PM +0100, Michelle Konzack wrote:


> > Fehler nach nem Stromausfall ?

> ntp?


Gleiches Problem wie 'rdate'. Wenn der Aufruf beim Start
über rcS.d oder rc2.d geht, kriege ich ne Fehlermeldung
das der Server die Verbindung verweigert hat.

> cu
> ulf


Greetings
Michelle
Matthias Fechner (23.12.2004, 10:10)
Hallo Michelle,

* Michelle Konzack <linux4michelle> [23-12-04 01:50]:
> Gleiches Problem wie 'rdate'. Wenn der Aufruf beim Start
> über rcS.d oder rc2.d geht, kriege ich ne Fehlermeldung
> das der Server die Verbindung verweigert hat.


dann musst du ntp halt so starten, das deine Internetleitung erst steht.
Ich spiele jetzt einfach mal Hellseher und gehe davon aus, das die mit
ppp(x) einwaehlst?
Ähnliche Themen