expertenaustausch > linux.debian.user.german

Ralf Schmidt (19.09.2005, 19:20)
Hallo,

nachdem ich jetzt weiß das meine Uhren auf utc laufen, könnte ich
Hilfestellung zu hylafax bzw. sendfax gut gebrauchen.

arbeit:~$ sendfax -hstammhuette -a 19:27 -n -d 276XXXX test.pdf
request id is 18 (group id 18) for host stammhuette (1 file)

Nun wirft mir faxstat -sl
HylaFAX scheduler on stammhuette.webseitenhaus.de: Running
Modem faxCAPI (+49-221-276XXXX): Running and idle

JID Pri S Owner Number Pages Dials TTS Status
18 127 P schmid 276XXXX 0:0 0:12 21:27

hwclock --debug
hwclock from util-linux-2.12p
[....]
Hardware clock is on UTC time
Assuming hardware clock is kept in UTC time.

Das Problem besteht sowohl auf der Console als auch wenn ich über kde
versenden will.
Wer hat eine Idee woran das liegen könnte?

Dank im voraus für Eure Unterstützung.

Viele Grüße aus Köln

Ralf Schmidt
Walter Saner (19.09.2005, 22:40)
Ralf Schmidt schrieb:

> arbeit:~$ sendfax -hstammhuette -a 19:27 -n -d 276XXXX test.pdf
> request id is 18 (group id 18) for host stammhuette (1 file)


Auf der Client-Maschine hatten wir ja schon eine korrekte Konfiguration
festgestellt; die angezeigte Zeit stimmt und die Zeitzone ist CEST.

> Nun wirft mir faxstat -sl
> HylaFAX scheduler on stammhuette.webseitenhaus.de: Running
> Modem faxCAPI (+49-221-276XXXX): Running and idle
> JID Pri S Owner Number Pages Dials TTS Status
> 18 127 P schmid 276XXXX 0:0 0:12 21:27


Sind die Systemuhren beider Maschinen synchron und hat der Server auch
die richtige Zeitzone?

> hwclock --debug


Die Hardwareuhr wird nur beim Booten zum Setzen der Systemuhr benutzt.
Massgebend ist nun die Systemuhr und für Ein-/Ausgaben die Zeitzone.

Ciao
Walter
Ralf Schmidt (20.09.2005, 08:00)
Hallo Walter,

Am Mon, 19 Sep 2005 22:32:47 +0200 schrieb Walter Saner:

> Sind die Systemuhren beider Maschinen synchron und hat der Server auch
> die richtige Zeitzone?


Ja, und zur Sicherheit habe ich geben nochmals getestet.

Server:
stammhuette:~# hwclock --debug
hwclock from util-linux-2.12p
Using /dev/rtc interface to clock.
Last drift adjustment done at 1127120740 seconds after 1969
Last calibration done at 1127120740 seconds after 1969
Hardware clock is on UTC time
Assuming hardware clock is kept in UTC time.
Waiting for clock tick...
....got clock tick
Time read from Hardware Clock: 2005/09/20 05:32:27
Hw clock time : 2005/09/20 05:32:27 = 1127194347 seconds since 1969
Di 20 Sep 2005 07:32:27 CEST -0.254192 seconds

Workstation:
arbeit:~# hwclock --debug
hwclock from util-linux-2.12p
Using /dev/rtc interface to clock.
Last drift adjustment done at 1127166613 seconds after 1969
Last calibration done at 1127166613 seconds after 1969
Hardware clock is on UTC time
Assuming hardware clock is kept in UTC time.
Waiting for clock tick...
....got clock tick
Time read from Hardware Clock: 2005/09/20 05:34:29
Hw clock time : 2005/09/20 05:34:29 = 1127194469 seconds since 1969
Di 20 Sep 2005 07:34:29 CEST -0.395110 seconds

Any hints?
Gibt es evtl. noch irgend einen Schalter den ich übersehen habe?

> > hwclock --debug

> Die Hardwareuhr wird nur beim Booten zum Setzen der Systemuhr benutzt.
> Massgebend ist nun die Systemuhr und für Ein-/Ausgaben die Zeitzone.


Ok. Verstanden.

Viele Grüße aus Köln

Ralf Schmidt
Walter Saner (21.09.2005, 11:20)
Ralf Schmidt schrieb:

> Am Mon, 19 Sep 2005 22:32:47 +0200 schrieb Walter Saner:
> Gibt es evtl. noch irgend einen Schalter den ich übersehen habe?


Hmm, es könnte ev. noch an einem unterschiedlichen Handling der Zeitzone
liegen (cat /etc/timezone, ls -l /etc/localtime, echo $TZ) oder einer
eigenen, andern Einstellung in Hylafax.

> > Die Hardwareuhr wird nur beim Booten zum Setzen der Systemuhr benutzt.
> > Massgebend ist nun die Systemuhr und für Ein-/Ausgaben die Zeitzone.

> Ok. Verstanden.


Dann vergleiche bitte die Ausgabe von date und date -u.

Ciao
Walter
Ralf Schmidt (21.09.2005, 12:10)
Hallo Walter,

Am Wed, 21 Sep 2005 11:10:46 +0200 schrieb Walter Saner:

> Ralf Schmidt schrieb:
> > Am Mon, 19 Sep 2005 22:32:47 +0200 schrieb Walter Saner:
> > Gibt es evtl. noch irgend einen Schalter den ich übersehen habe?

> Hmm, es könnte ev. noch an einem unterschiedlichen Handling der
> Zeitzone liegen (cat /etc/timezone, ls -l /etc/localtime, echo $TZ)
> oder einer eigenen, andern Einstellung in Hylafax.


So hier der Vergleich:
arbeit:~$ cat /etc/timezone
Europe/Berlin
arbeit:~$ ls -l /etc/localtime
lrwxrwxrwx 1 root root 33 2005-09-19 10:58 /etc/localtime ->
/usr/share/zoneinfo/Europe/Berlin
arbeit:~$ echo $TZ

arbeit:~$ date
Mi Sep 21 11:31:00 CEST 2005
arbeit:~$ date -u
Mi Sep 21 09:31:03 UTC 2005

stammhuette:~# cat /etc/timezone
Europe/Berlin
stammhuette:~# ls -l /etc/localtime
lrwxrwxrwx 1 root root 33 2005-09-19 10:58 /etc/localtime ->
/usr/share/zoneinfo/Europe/Berlin
stammhuette:~# echo $TZ

stammhuette:~# date
Mi Sep 21 11:31:57 CEST 2005
stammhuette:~# date -u
Mi Sep 21 09:31:59 UTC 2005

Die sind alle gleich.
In der jeweiligen hyla.conf stand die Zeit auf GMT ich habe sie
umgestellt auf local, hylfax neu gestartet aber das Ergebnis ist das
Selbe. Ansonsten habe ich bei hylafax keine Änderungen die das Datum
betreffen könnten vorgenommen.

Ich kann Dir gerne die Konfig-Dateien per Mail zukommen lassen.

Viele Grüße aus Köln

Ralf Schmidt
Walter Saner (21.09.2005, 13:20)
Ralf Schmidt schrieb:

> In der jeweiligen hyla.conf stand die Zeit auf GMT ich habe sie
> umgestellt auf local, hylfax neu gestartet aber das Ergebnis ist das
> Selbe.


Eine Einstellung, die nichts bewirkt? Das hört sich verdächtig an. Da
könnte man mal weiter bohren.

> Ich kann Dir gerne die Konfig-Dateien per Mail zukommen lassen.


Sinnlos, von Hylafax habe ich genau null Ahnung. Aber es gibt doch
sicher eine spezielle Liste oder Newsgroup für Hylafax.

Ciao
Walter
Ralf Schmidt (21.09.2005, 15:10)
Hallo Walter,

Am Wed, 21 Sep 2005 13:10:44 +0200 schrieb Walter Saner:

> Eine Einstellung, die nichts bewirkt? Das hört sich verdächtig an. Da
> könnte man mal weiter bohren.


Ok, das ist ein Ansatzpunkt. Ich werde da mal weiter nachsehen.

> > Ich kann Dir gerne die Konfig-Dateien per Mail zukommen lassen.

> Sinnlos, von Hylafax habe ich genau null Ahnung. Aber es gibt doch
> sicher eine spezielle Liste oder Newsgroup für Hylafax.


Ich werde mich mal auf die Suche machen.

Danke für Deine Hilfe.

Viele Grüße aus Köln

Ralf Schmidt
Ähnliche Themen