expertenaustausch > linux.debian.user.german

Norbert Preining (12.01.2020, 01:50)
Hallo,

ich vergleiche zwei Rechner, einer mit buster und einer mit sid.
Der buster Rechner speichert die journals in persistent storage
(schaut so aus), der andere anscheinend nur in /run (volatile).
Buster hat mehrere Monate an Daten, Sid nur den letzten run.

Nur, die Konfigurationsfile /etc/systemd/journald.conf are **absolute**
die gleichen. ALles auskommentiert, keine Änderungen.

Es git auch keine weiteren configuration files
(/etc/systemd/journald.conf.d/ etc)

Wenn ich journald --rotate mache, dann bekomme ich:

buster:
systemd-journald[326]: System journal (/var/log/journal/023081f3783a49878c5eb1d5af32875a) is 1.5G, max 4.0G, 2.4G free.

sid:
systemd-journald[376]: Runtime Journal (/run/log/journal/b148ca16dd764435bece08aa7183e4bc) is 56.0M, max 320.8M, 264.8M free.

Kann mir bitte irgendwer erklären wo das eingestellt wird?

Danke

Norbert
Norbert Preining (12.01.2020, 02:20)
Hallo Robert,

On Sun, 12 Jan 2020, Robert Stephan wrote:
> Alles auskommentiert? Auch die Zeile die mit Storage= anfängt?
> Normalerweise steht da Storage=auto


Ja, in *beiden* ist diese Zeile auskommentiert.
(vor der ersten email und jetzt noch einmal überprüft)

> Ist auch so dokumentiert in man journald.conf


Das habe ich auch so gelesen, nur keine Erklärung warum es auf zwei
verschiedenen Systemen verschieden läuft...

Liebe Grüße

Norbert
Robert Stephan (12.01.2020, 02:20)
?
> Nur, die Konfigurationsfile /etc/systemd/journald.conf are **absolute**
> die gleichen. ALles auskommentiert, keine Änderungen.

?

Alles auskommentiert? Auch die Zeile die mit Storage= anfängt?
Normalerweise steht da Storage=auto

Steht dort auto wird das Log in /var/log/journal gespeichert. Wenn denn das
Verzeichniss existiert. Gibt es das Verzeichnis nicht auf der Maschine bleibt
das Log vorübergehend, überlebt also einen reboot nicht.
Gibts es das Verzeichnis wird dahin gespeichert.

Ist auch so dokumentiert in man journald.conf

Grüße
Norbert Preining (12.01.2020, 02:30)
On Sun, 12 Jan 2020, Norbert Preining wrote:
> Das habe ich auch so gelesen, nur keine Erklärung warum es auf zwei
> verschiedenen Systemen verschieden läuft...


Ohhh, ich glaub ich hab es in systemd-journald.service manpage gefunden

The journal service stores log data either persistently below /var/log/journal or in a volatile way below /run/log/journal/ (in the latter case it is lost at reboot). By default, log data is stored persistently if /var/log/journal/ exists during boot, with an implicit fallback to volatile storage otherwise. Use Storage= in journald.conf(5) to configure where log data is placed, independently of the existence of /var/log/journal/.

On systems where /var/log/journal/ does not exist yet but where persistent logging is desired (and the default journald.conf is used), it is sufficient to create the directory, and ensure it has the correct access modes and ownership:

mkdir -p /var/log/journal
systemd-tmpfiles --create --prefix /var/log/journal
See journald.conf(5) for information about the configuration of this service.

Ahhh, also muss man das mit Hand anlegen ... jaja, danke dass das nicht
in journald.conf manpage steht.

systemd, wie immer, PITA.

Norbert
Martin Steigerwald (12.01.2020, 10:30)
Hi Norbert.

Norbert Preining - 12.01.20, 00:43:55 CET:
> Hallo,
> ich vergleiche zwei Rechner, einer mit buster und einer mit sid.
> Der buster Rechner speichert die journals in persistent storage
> (schaut so aus), der andere anscheinend nur in /run (volatile).
> Buster hat mehrere Monate an Daten, Sid nur den letzten run. [?]
> Kann mir bitte irgendwer erklären wo das eingestellt wird?


Siehe journald.conf Manpage, Option Storage=

Ciao,
Martin Steigerwald (12.01.2020, 10:30)
Norbert Preining - 12.01.20, 01:26:39 CET:
[..]
> service.
> Ahhh, also muss man das mit Hand anlegen ... jaja, danke dass das
> nicht in journald.conf manpage steht.


Hmmm? okay, jetzt verstehe ich worüber Du gestolpert bist.

Nunja, meine Systeme laufen mittlerweile alle ohne Systemd.

Ciao,
Norbert Preining (12.01.2020, 17:30)
On Sun, 12 Jan 2020, Martin Steigerwald wrote:
> Hmmm? okay, jetzt verstehe ich worüber Du gestolpert bist.


:-(

> Nunja, meine Systeme laufen mittlerweile alle ohne Systemd.


Muss ich mir auch irgendwann antun, aber ist halt mühselig und man hat
eh nur so wenig Zeit.

LG

Norbert
Martin Steigerwald (12.01.2020, 18:00)
Norbert Preining - 12.01.20, 16:22:57 CET:
> On Sun, 12 Jan 2020, Martin Steigerwald wrote:
> :
> :-(
> :
> Muss ich mir auch irgendwann antun, aber ist halt mühselig und man hat
> eh nur so wenig Zeit.


Ich hoffe nur, dass das mit Debian weiterhin möglich sein wird?

3 von 4 privaten Systemen laufen mittlerweile mit Devuan, aber ohne
Debian sieht es auch mit Devuan schwierig aus.
Norbert Preining (12.01.2020, 19:20)
On Sun, 12 Jan 2020, Martin Steigerwald wrote:
> Ich hoffe nur, dass das mit Debian weiterhin möglich sein wird?


Jaja, die letzte GR .... ich enthalte mich jedweden Kommentars.

Norbert
Ähnliche Themen