expertenaustausch > comp.* > comp.software.misc

Hans-Werner Mueller (28.06.2016, 08:28)
Hallo !
Ich hatte auf meinen XP-Rechner ein wunderbares Screenshop-Programm
namens "Kamera". Leider läst es sich nicht auf einen Windows10-PC
installieren.
Nun suche ich ein ähnliches Programm für meinen neuen Win10-PC.
Kennt jemand ein solches und kann es mir benennen?
Gruss
H.W.
Reinhard Zwirner (28.06.2016, 22:01)
Hans-Werner Mueller schrieb:
> Hallo !
> Ich hatte auf meinen XP-Rechner ein wunderbares Screenshop-Programm
> namens "Kamera".


Meinst Du Screensho_t_-Programm? Wenn ja, versuch IrfanView: die
"Druck"-Taste betätigen, I-View öffnen-> Bearbeiten->Einfügen: schon
bekommst Du den Screenshot angezeigt, den Du vielfältig bearbeiten
kannst.

HTH

Reinhard
Winfried Sonntag (29.06.2016, 06:54)
Am 28.06.2016 schrieb Hans-Werner Mueller:

> Ich hatte auf meinen XP-Rechner ein wunderbares Screenshop-Programm
> namens "Kamera". Leider läst es sich nicht auf einen Windows10-PC
> installieren.
> Nun suche ich ein ähnliches Programm für meinen neuen Win10-PC.


SnagIt, Hardcopy und/oder auch das Snipping Tool, ist bei Windows
dabei. Ob es bei W10 auch dabei ist, weiß ich mangels W10 nicht.

Servus
Winfried
Wendelin Uez (03.07.2016, 17:00)
> Meinst Du Screensho_t_-Programm? Wenn ja, versuch IrfanView: die
> "Druck"-Taste betätigen, I-View öffnen-> Bearbeiten->Einfügen: schon
> bekommst Du den Screenshot angezeigt, den Du vielfältig bearbeiten
> kannst.


Dazu braucht man kein OrfanView, Shift Druck kopiert ebenfalls den
kompletten Screen in die Zwischenablage.

Ansonsten wäre die open source Lösung Greenshot nicht zu verachten, SnagIt &
Co. sind halt Katzen im Sack.
Reinhard Zwirner (04.07.2016, 21:15)
Wendelin Uez schrieb:
>> Meinst Du Screensho_t_-Programm? Wenn ja, versuch IrfanView: die
>> "Druck"-Taste betätigen, I-View öffnen-> Bearbeiten->Einfügen: schon
>> bekommst Du den Screenshot angezeigt, den Du vielfältig bearbeiten
>> kannst.

> Dazu braucht man kein OrfanView, Shift Druck kopiert ebenfalls den
> kompletten Screen in die Zwischenablage.


Natürlich braucht man kein Programm, um den Bildschirminhalt in die
Zwischenablage zu befördern: wie geschrieben, klappt das bei mir
allein durch Betätigung der "Druck"-Taste (ohne Shift!).
Es ging darum, den aus der Zwischenablage geholten Screenshot zu
bearbeiten (ausschneiden, drehen, Größe ändern, schärfen etc.). Und
das macht _I_rfanView IMHO empfehlenswert gut.

Ciao

Reinhard
Wendelin Uez (19.07.2016, 19:36)
> Es ging darum, den aus der Zwischenablage geholten Screenshot zu
Reinhard Zwirner (19.07.2016, 20:21)
Wendelin Uez schrieb:
> Reinhard Zirner schrieb:


>> Es ging darum, den aus der Zwischenablage geholten Screenshot zu
>> bearbeiten (ausschneiden, drehen, Größe ändern, schärfen etc.).

> wo denn :-) ?


Tut mir leid, aber diese Frage versteh' ich nicht.

Der OP suchte, falls ich ihn richtig verstanden habe, ein Programm,
um Screenshots zu machen. Dafür reicht ja schon das Windows-eigene
Snipping-Tool, das auch von Winfried erwähnt wurde.

Ich habe IrfanView empfohlen: Mit dem kann ein Screenshot ebenfalls
sehr einfach gemacht und außerdem sehr umfangreich bearbeitet werden,
das Programm ist kostenlos, läuft stabil und ist unkompliziert zu
handhaben. Was will man mehr?

Insofern konnte ich mit Deiner Anmerkung und kann jetzt mit Deiner
Frage nichts anfangen. Sorry.

Ciao

Reinhard
Wendelin Uez (21.07.2016, 11:58)
Nicht, daß ich unbedingt nachhaken möchte, nur zur Erklärung und
ausdrücklich ohne Erwartung einer Antwort: Das "wo denn" bezog sich auf das
Zitat, präziser: Wo ging es denn darum, den Screenshot auch noch zu
bearbeite - der Threaderöffner schweigt sich dazu jedenfalls aus :-)
Ähnliche Themen