expertenaustausch > rec.tiere.* > rec.tiere.katzen

Franziska Eber (04.05.2020, 08:07)
Hallo Finja,

klar, dein Kater hat ein Alter in dem sich die gesundheitlichen Probleme manchmal so häufen und der Gesamtzustand so nachlässt, dass es schwierig wird, mit der Behandlung tatsächlich zu nützen statt zu schaden...

Melosus wurde hier schon empfohlen - meine Tierärztin schwört auch darauf, und bisher (Ich bin noch nicht so lange bei ihr.) hat sie sich bei der Behandlung meiner durchweg betagten Katzen meinen Respekt verdient. Mein Kater Baghira, der mindestens so alt wie deiner sein dürfte, hat ebenfalls Arthrose. Kein Wunder - er hat sich bis vor einigen Monaten, bedingt durch eine durch Schilddrüsenüberfunktion verursachte Rastlosigkeit und Vorliebe für Kälte - fast immer draußen aufgehalten. Ähnlich wie bei Menschen äußern sich auch seine Beschwerden vor allem bei kaltem Wetter, also falls du kannst, halte deinen Kater vor allem in rauhen Nächten im Haus. Ansonsten gebe ich meinem Kater - ebenfalls auf Empfehlung der Tierärztin - täglich etwas Lachsöl. Mit etwas Glück mag dein Kater es sogar gern - meinem Baghira spritze ich es ins Mäulchen, weil er es im Futter nicht zu schätzenweiß. Das Humpeln meines Katers hat deutlich nachgelassen; er geht lediglich etwas staksig.

Alles Gute für deinen alten Herrn!
Franziska
M.Igrant (04.05.2020, 21:50)
Das mit den Nieren wŸrde ich vernachlŠssigen. Eventuell hat er einen
Arterienverschschluss (Trombus). Meinem alten Herren hat Karsivan und
Fortekor super geholfen





On Sun, 3 May 2020 02:12:33 -0700 (PDT), ncpg.nc wrote:
[..]

Ähnliche Themen