expertenaustausch > soc.* > soc.familie.kinder

Colin Paul de Glouceſter (23.02.2017, 18:54)
SumOfUs.org hat gemailt:
»Liebe Freunde,

Schwere Fälle von systematischem Kindesmissbrauch hat die britische Zeitung
?The Guardian? aufgedeckt: In einem Lager, das Australien auf der
pazifischen Insel Nauru unterhält, sind geflüchtete Kinder und
Asylsuchende sexuellen Übergriffen durch Wachpersonal schutzlos
ausgeliefert.

Der spanische Konzern Ferrovial betreibt das umstrittene Lager für die
australische Regierung. Der Konzern macht mit dem Lager kurzfristig Kasse --
die Kinder werden ein Leben lang leiden.

Tragen wir in Europa unseren Teil dazu bei, dass die Grausamkeiten auf der
Insel Nauru ein Ende finden: Machen wir Druck auf Ferrovial, damit der
Konzern seinen Vertrag mit der australischen Regierung beendet!

Hier geht es zur
Petition:


[. . .]

SumOfUs ist eine weltweite Bewegung von Menschen wie Ihnen, die gemeinsam
Konzerne zur Verantwortung ziehen. Wir nehmen kein Geld von Regierungen oder
Unternehmen an, denn nur so bleiben wir unabhängig.

[. . .]«
Ghingis Khan (23.02.2017, 22:10)
Op 23/02/2017 om 17:54 schreef Colin Paul de Glouce?ter:
[..]
> oder
> Unternehmen an, denn nur so bleiben wir unabhängig.
> [. . .]«


Kleine frage:

Wer hat die Menschen eingeladen?

Ist auf dieser Insel alles kostenlos?

Das erklärt alles.
Joerg Lorenz (24.02.2017, 16:53)
Am 23.02.17 um 17:54 schrieb Colin Paul de Glouce?ter:
> SumOfUs.org hat gemailt:
> »Liebe Freunde,
> Schwere Fälle von systematischem Kindesmissbrauch hat die britische Zeitung


Das hat nichts mit der Schweiz zu tun.
Du trollst hier.

Durch den fehlenden FUP2 machst Du klar, dass Du Deine Propaganda hier
abkippen willst und an einer Diskussion nicht interessiert bist.
Colin Paul de Glouceſter (04.03.2017, 16:16)
Ghingis Khan hat gefragt:
|-------------------------------------|
|"[. . .] |
| |
|Kleine frage: |
| |
|Wer hat die Menschen eingeladen? |
| |
|Ist auf dieser Insel alles kostenlos?|
| |
|Das erklärt alles. |
| |
|-- |
|Ghingis Khan" |
|-------------------------------------|

Es gehe um Einladungen nicht, so

-
»[. . .] Die Regierung Turnbull verfolgt eine harte Linie: Boote mit
Flüchtlingen werden weit draußen auf See aufgebracht und zur Umkehr
gezwungen.

Die Flüchtlinge, die es auf australischen Boden geschafft haben,
werden in Auffanglager auf entlegene Inseln verfrachtet wie zum
Beispiel auf Nauru. Und dort sind die Lebensbedingungen katastrophal,
wie ARD-Korrespondentin Lena Bodewein berichtet. Die Flüchtlinge
kommen aus der Hölle und landen in der Hölle.

[. . .]«
Colin Paul de Glouceſter (04.03.2017, 18:43)
Joerg Lorenz <HugyBear> hat geschickt:
|-----------------------------------------------------------------------------|
|»Am 23.02.17 um 17:54 schrieb Colin Paul de Glouce?ter: |
|> SumOfUs.org hat gemailt: |
|> »Liebe Freunde, |
|> |
|> |
|> Schwere Fälle von systematischem Kindesmissbrauch hat die britischeZeitung|
| |
|Das hat nichts mit der Schweiz zu tun.« |
|-----------------------------------------------------------------------------|

Diese Newsgroup geht eigentlich nur um die Schweiz nicht. Die Datei
newsgroups beschreibt ch.soc.politics so - "Politics, especially swiss
politics", oder? Wenn nicht, na und? "Die Ferrovial SA-Aktie mit der
Valor 1978482 bzw. der ISIN ES0118900010 ist in den Indizes BX Swiss -
EMEA, [. . .] gelistet", so


SumOfUs hatte gemailt:
»[. . .]

Tragen wir in Europa unseren Teil dazu bei, dass die Grausamkeiten auf der
Insel Nauru ein Ende finden: Machen wir Druck auf Ferrovial, damit der
Konzern seinen Vertrag mit der australischen Regierung beendet!

[. . .]«

Joerg Lorenz <HugyBear> hat jenen Satz von SumOfUs über Europa
ausgelassen. Ist er der Meinung, dass die Schweiz in Europa nicht
liege?

|---------------------------------------|
|»Du trollst hier.« |
|---------------------------------------|

Das stimmt nicht.

|---------------------------------------|
|»Durch den fehlenden FUP2« |
|---------------------------------------|

Ich benutzte oft Followup-To-Header-Zeilen sogar bei Verstricken mich
in eine Diskussion nicht.

|---------------------------------------|
|» machst Du klar, dass Du Deine [. . .]|
|[. . .]« |
|---------------------------------------|

Meine?
Ghingis Khan (04.03.2017, 19:48)
Op 4/03/2017 om 15:16 schreef Colin Paul de Glouce?ter:
[..]
> wie ARD-Korrespondentin Lena Bodewein berichtet. Die Flüchtlinge
> kommen aus der Hölle und landen in der Hölle.
> [. . .]«


Nicht eingeladen ?
Nicht wilkommen.
Das ist richtig.

Der weg zuruck ist der einfachste weg.
Colin Paul de Glouceſter (04.03.2017, 20:37)
Ghingis Khan:
|---------------------------------------|
|"Nicht eingeladen ? |
|Nicht wilkommen. |
|Das ist richtig. |
| |
|Der weg zuruck ist der einfachste weg."|
|---------------------------------------|

Das Tot wegen Blutrecht durch glücklicher Zufall ist unmoralisch.
De dood wegens Jus sanguinis per ongeluk is unmoralisch.
Ähnliche Themen