expertenaustausch > soc.* > soc.umwelt

Fritz (16.05.2020, 15:54)
Am 16.05.20 um 12:43 schrieb Carla Schneider:
>> Zur Zeit der produktiven Warm-Phasen im Karbon und Perm mit hoher
>> Luftfeuchte, hohen Temperaturen, hohem Sauerstoffgehalt wäre wir
>> heutigen Menschen kaum überlebensfähig.

> Wir müssten beim Brandschutz wesentlich besser aufpassen, ansonsten wären wir
> sehr gut überlebensfähig.


Das wir ab einer ständig hohen Feuchtkugeltemperatur nicht leben
könnten, das negierst du (und alle anderen Klimawandel-Leugner Trolle)
beharrlich!

Zu hohe Feuchtkugeltemperatur - der Körper kann durch schwitzen die
Normaltemperatur nicht mehr konstant halten - das wäre so wie hohes
Fieber, ab einer gewissen Temperatur ists vorbei!

Geht das in eure Hohlköpfe nicht rein?

Und noch eines - erkundige dich mal über den Klimaablauf in Folge des
Sibirischen Trapps - und das daraus entstandene größte Massensterben das
die Erde bisher jemals mitmachte.

Katastrophen der Erdgeschichte E03 Mega - Vulkane
<https://www.youtube.com/watch?v=r23q4J0HQIk>

<https://de.wikipedia.org/wiki/Massenaussterben>
<https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fe/Temp-phanerozoic_scotese-2018-with-events-de.svg>
Perm-Trias Ereignis vor ~250 Mio. Jahren

<https://de.wikipedia.org/wiki/Sibirischer_Trapp>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Sibirischer_Trapp#/media/Datei:Extent_of_Siberian_traps_german.png>

Was das mit heute zu tun hat? Mal scharf nachdenken!
agrokarbo.de (16.05.2020, 16:51)
Am Samstag, 16. Mai 2020 15:54:13 UTC+2 schrieb Fritz:

> Zu hohe Feuchtkugeltemperatur - der Körper kann durch schwitzen die
> Normaltemperatur nicht mehr konstant halten - das wäre so wie hohes
> Fieber, ab einer gewissen Temperatur ists vorbei!
> Geht das in eure Hohlköpfe nicht rein?


Die verstehen doch nicht, was eine "Feuchtkugeltemperatur" ist! Genausowenig wie alle anderen physikalischen Zusammenhänge bei dem Thema.
agrokarbo.de (16.05.2020, 16:56)
Am Freitag, 15. Mai 2020 16:30:00 UTC+2 schrieb Stefan:
[..]
Fritz (16.05.2020, 17:01)
Am 16.05.20 um 16:56 schrieb agrokarbo.de:
> Am Freitag, 15. Mai 2020 16:30:00 UTC+2 schrieb Stefan:
> Na dann gibt es doch Platz und freie Wohnungen für arbeitssame Syrer!
> Die allerdings meist zuhause keine Klimaanlage hatten. Die klassische
> Lehmbauweise ist hervorragend geeignet zur Klimatierung. Beton
> weniger.


In Syriens Städten gab es viele Betonbauten, sind auf den vielen Bildern
der Zerstörung zu sehen.
Siegfrid Breuer (16.05.2020, 17:22)
mogined (Fritz) schrieb:
agrokarbo.de (16.05.2020, 18:32)
Am Samstag, 16. Mai 2020 17:01:02 UTC+2 schrieb Fritz:

> In Syriens Städten gab es viele Betonbauten, sind auf den vielen Bildern
> der Zerstörung zu sehen.


Das ist dem Hang zum westlichen Modernismus geschuldet. Die Lehmbauweise galt lange Zeit als veraltet.
Inzwischen weiss man die Wirkung auf das Raumklima zu schätzen.
Zumal die Zementindustrie an ihrem Kohlendioxid-Rucksack zu schleppen hat und verzweifelt nach Alternativen sucht.
Fritz (16.05.2020, 19:10)
Am 16.05.20 um 18:32 schrieb agrokarbo.de:
> Am Samstag, 16. Mai 2020 17:01:02 UTC+2 schrieb Fritz:
>> In Syriens Städten gab es viele Betonbauten, sind auf den vielen Bildern
>> der Zerstörung zu sehen.

> Das ist dem Hang zum westlichen Modernismus geschuldet. Die Lehmbauweise galt lange Zeit als veraltet.
> Inzwischen weiss man die Wirkung auf das Raumklima zu schätzen.
> Zumal die Zementindustrie an ihrem Kohlendioxid-Rucksack zu schleppen hat und verzweifelt nach Alternativen sucht.


Ich kenne die Dokus zu den Lehmbauten in Persien mit den Kühltürmen, als
auch zu den Lehmbauten im sonstigen Nahen bzw. Mittleren Osten und in
Afrika.
Carla Schneider (17.05.2020, 09:16)
Fritz wrote:
> Am 16.05.20 um 12:43 schrieb Carla Schneider:
> Das wir ab einer st?ndig hohen Feuchtkugeltemperatur nicht leben
> k?nnten, das negierst du (und alle anderen Klimawandel-Leugner Trolle)
> beharrlich!
> Zu hohe Feuchtkugeltemperatur - der K?rper kann durch schwitzen die
> Normaltemperatur nicht mehr konstant halten - das w?re so wie hohes
> Fieber, ab einer gewissen Temperatur ists vorbei!
> Geht das in eure Hohlk?pfe nicht rein?


Nein, weil es keinerlei Relevanz hat bezueglich der Frage ob Menschen im Carbon oder Perm
haetten leben koennen. Die Durchschnittstemperatur der Erde war damals 14 bis 16 Grad
also nicht viel anders als heute, und weit weit weg von irgendwelcher toedlichen Hitze.

[..]
> <https://de.wikipedia.org/wiki/Sibirischer_Trapp>
> <https://de.wikipedia.org/wiki/Sibirischer_Trapp#/media/Datei:Extent_of_Siberian_traps_german.png>
> Was das mit heute zu tun hat? Mal scharf nachdenken!


Ein einziger aussergewoehnlich grosser Vulkanausbruch oder Meteoriteneinschlag und die Erde
ist wieder mitten in einer grossen Eiszeit wie vor 20000 Jahren.
Ein Grossteil der Nahrungsmittelversorgung der Menschheit ist dann nicht mehr vorhanden, USA Russland Kanada Europa
fallen als Nahrungsmittelquelle voellig aus. Dass die tropischen Gebiete uns dann etwas abgeben,
damit ist nicht zu rechnen.
Der Habakuk. (17.05.2020, 09:29)
Am 17.05.2020 um 09:16 schrieb Carla Schneider:
> Fritz wrote:
> Nein, weil es keinerlei Relevanz hat bezueglich der Frage ob Menschen im Carbon oder Perm
> haetten leben koennen. Die Durchschnittstemperatur der Erde war damals 14 bis 16 Grad
> also nicht viel anders als heute, und weit weit weg von irgendwelcher toedlichen Hitze.


Ich schrieb es ihm bereits, aber der Bub nimmt ja nichts an! <seufz>
Erika Ciesla (17.05.2020, 18:34)
Am 15.05.20 um 14:23 Uhr Klaus. K schrieb:
> Am 14.05.2020 um 16:19 schrieb Fritz:


>> Wenn der Temperaturanstieg so weiter geht, werden in absehbarer Zeit
>> einige Regionen unbewohnbar!

> Ich verrate dir mal ein Geheimnis:
> Flüster mode on:
> Diese Regionen gibt es schon heute!
> Flüster mode off:


Die werden infolge der Erderwärmung aber immer größer!

Und bedenke bitte auch den Landverlust, den wir infolge des steigenden
Meeresspiegels erleben werden:



?????????? ????????
Siegfrid Breuer (17.05.2020, 18:53)
mogined (Fritz) schrieb:

> In Syriens Städten gab es viele Betonbauten, sind auf den vielen
> Bildern der Zerstörung zu sehen.


Immer dieselben, newahr, Du Doof?
Hans-Juergen Lukaschik (17.05.2020, 19:06)
Hallo Carla,

am Freitag, 15 Mai 2020 16:12:39
schrieb Carla Schneider <carla_sch>:

> In Nord und Mitteldeutschland gab es gerade heftigen Nachtfrost. Dass
> das Klima dort inzwischen 1°C waermer ist als vor 100 Jahren hat das
> nicht verhindert, d.h. die Extremwerte scheinen gar nicht vom
> Klimawandel betroffen zu sein, nur der Durchschnitt, wahrscheinlich
> gilt das auch fuer die Golfregion.


Haben die da denn auch Eisheilige?
Viele derer, die noch nicht so lange hier leben, müssten doch zufrieden
sein. Schnee und Eis könnte sie doch noch zusätzlich traumatisieren.

MfG Hans-Jürgen
Hans-Juergen Lukaschik (18.05.2020, 00:33)
am Sonntag, 17 Mai 2020 18:34:34
schrieb Erika Ciesla <abc>:

> Und bedenke bitte auch den Landverlust, den wir infolge des steigenden
> Meeresspiegels erleben werden:
>


Gibt es, zum Vergleich, auch eine Grafik, die den heutigen Zustand ohne
Deiche und Aufschüttungen darstellt?
Reinhardt Behm (18.05.2020, 11:24)
On 5/14/20 11:03 PM, wolfgang sch wrote:
[..]
> "Prognose" der Spiegelianer eine Eulenspiegelei.
> Außerdem ist es kein sinnvolles Thema für eine Diskussion, weil wir eine
> solche Entwicklung nicht aufhalten könnten selbst wenn wir wollten.


Ach, du kannst also in die Zukunft sehen, und dies vorhersagen.
Reinhardt Behm (18.05.2020, 11:25)
On 5/14/20 11:30 PM, Fritz wrote:
> Am 14.05.20 um 17:03 schrieb wolfgang sch:
> Was Klimaforschung bedeutet, weiß du?
> Was Klimamodelle und deren Berechnung bedeutet weißt du auch?


Ja, er weiß das. Das ist das, wo Ergebnisse rauskommen, die ihm nicht
passen.

Ähnliche Themen