expertenaustausch > sci.* > sci.ing.misc

williderwuerger (03.05.2020, 14:16)
Hallo

Sorry für die Namensgebung, mein Newsserver erlaubt leider nur noch nur-lesen...

Zum Problem:
Ich wohne in einem EFH, Bj.1936, Natursteingrundmauer, Ziegelbau.
Das Haus steht auf einem Quarzit-Höhenzug im Mittelgebirge.
Ich habe seit vielen Jahren Geräusche im Haus, die vor allem bei Nachtsehr störend sind. Es handelt sich um ein niederfrequentes, ungleichmäßiges Brummen, ähnlich einer entfernt arbeitenden Baumaschine. Das Geräusch ist seit 15 Jahren durchgehend präsent, nur die Intensität schwankt geringfügig. Ich schätze mal, die Frequenz bewegt sich irgendwo zwischen 16 und 50Hz. Der Pegel ist nicht konstant sondern schwankt zwischen Hörschwelle und "deutlich hörbar", und das mehrmals pro Sekunde. Ich würde schätzen, so etwa 5-8 Mini-/Maxima pro Sekunde. Ich vermute, dass es sich um Körperschall handelt, Oropax bringt nix. Ich habe schon alles im Haus totgelegt, um interne Quellen auszuschließen, es kommt definitiv von außen. Die Nachbarhäuser links und rechts sind beide neu gebaut und die Bewohner hören nichts. Das Geräusch war auch schon vorher vorhanden. Ein Haus davon hat Bodenplatte, könnte somit entkoppelt sein.
Ich versuch mir schon seit Jahren einen Reim auf die Quelle zu machen. Was könnte das sein? Natürlicher Ursprung? Die nächsten Windräder (2) stehen etwa 10km weit weg, schließe ich eigentlich aus. Sollte man sich mal jemanden zum Messen ins Haus holen? Und wen?

Gruß Ralf
Wolfgang Martens (03.05.2020, 23:52)
Am 03.05.2020 um 14:16 schrieb williderwuerger:
> Geräusche im Haus...niederfrequentes, ungleichmäßiges Brummen...
> Ich schätze mal zwischen 16 und 50Hz...Nachbarhäuser Bewohner hören
> nichts.

1) Hören Sie es bei den Nachbarn im Keller?
2) Hören es andere bei Ihnen im Keller?
3) Hören Sie es weit weg bei Freunden im Keller auch?

Könnte es Tinitus sein?

Infraschallmessungen macht ein Baubiologe.

mfG W.Martens
williderwuerger (04.05.2020, 16:38)
> 1) Hören Sie es bei den Nachbarn im Keller?

Nein.

> 2) Hören es andere bei Ihnen im Keller?


Ja, im ganzen Haus.

> 3) Hören Sie es weit weg bei Freunden im Keller auch?


Noch nicht getestet.

> Könnte es Tinitus sein?


Nein.

Gruß Ralf
Bodo Mysliwietz (04.05.2020, 20:45)
Am 03.05.2020 um 14:16 schrieb williderwuerger:

Ich erlaube mir unvollständiges quoting da ich keine Lust habe die
fehlenden Zeilenumrbüche zu reparieren.

> Ich versuch mir schon seit Jahren einen Reim auf die Quelle zu machen. Was könnte das sein? Natürlicher Ursprung? Die nächsten Windräder (2) stehen etwa 10km weit weg, schließe ich eigentlich aus. Sollte man sich mal jemanden zum Messen ins Haus holen? Und wen?


Evtl. ist es so etwas wie Schwarmbeben oder durch ozeanische Aktivität.
Solche Phänomene sind bekannt. Da "brummt dann schonmal der Schwarzwald".

Vielleicht suchst Du mal einen kontakt zu Seismologen. Ein bischen was
vom Messnetz findet man ...:



Such mal nach "(Mittelgebirge) Erde brummt" ... Du wirst einiges finden
und bist nicht allein.

Aber mal was anderes:
Eine Pumpe von einem Heizkessel kann auch ausgeschlossen werden? Ich
frage deshalb weil ich hier vor einigen Jahren auch mal so ein
Wahrnehmungsereignis hatte das zunächst nur ich, fast nur Nachts und
nichtmal in allen Räumen wahrgenommen hatte. Ich hatte nach einigen
Wochen sogar den Verdacht das es die Heizkreispumpe im Nebenhaus sein
könnte (5 Häuser im Verbund). Mal bei Nachbarn angefragt die direkt über
der Pumpe wohnen ... nix ... in dessen Wohnung (bei Tage) selbst
gelauscht nix. Bis dann mein Etagennachbar das auch erwähnte. Daraufhin
die Hausverwaltung angesprochen (die auch noch näher am Kellerstrang
wohnt) --> nix "hier brummt nichts". Sind dann zusammen ins Nebenhaus
zum Heizkeller gegangen und zack konnte ich eindeutig eine der Pumpen
identifizieren von der das eindeutig gleiche brummen/summen kam. Vor Ort
war es aber auch recht leise.

Scheinbar kam es zu sowas wie Überlagerungen (stehende Welle?) die das
Geräusch wohl nur in wenigen Gebäudeteilen sichtlich hörbar machten.

Wochenlang dachte ich aber ich hätte einen an der Murmel da ich
scheinbar der einzige war der das (nachts) in einem Raum hörte :D
Ähnliche Themen