expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.mom

ChristianB (22.05.2007, 19:39)
Hallo,
auf meinem SMS Server 2003 SP2 möchte ich gerne den SCOM 2007 installieren,
die Installationsvoraussetzungen habe ich bereits gepfüft, alles i.O. .
Nun bin ich mir aber nicht sicher, wie ich die benötigten Konten
konfiguriere.

Wie sollte ich das Verwaltungsserveraktionskonto konfigurieren? Sollte ich
hier "lokal System" verwenden, oder besser einen Domainuser? Welche Rechte
müsste dieser User haben? Reicht ein Domänen-Benutzer, der in der lokalen
Administratorengruppe aller zu verwaltenden Maschienen ist?

Das SDK und Konfigurationsdienstkonto sollte am besten unter "lokal System"
laufen, oder verwende ich hier besser ein Domainkonto?

Gibt es von Jemandem Einwände dagegen, denSCOM 2007 auf dem SMS 2003 Server
zu installieren?

viele Grüße
ChristianB
Joachim Meyer (23.05.2007, 11:20)
"ChristianB" <c.b> wrote:
> Hallo,
> auf meinem SMS Server 2003 SP2 möchte ich gerne den SCOM 2007
> installieren, die Installationsvoraussetzungen habe ich bereits gepfüft,
> alles i.O. .
> Nun bin ich mir aber nicht sicher, wie ich die benötigten Konten
> konfiguriere.
> Wie sollte ich das Verwaltungsserveraktionskonto konfigurieren? Sollte ich
> hier "lokal System" verwenden, oder besser einen Domainuser? Welche Rechte
> müsste dieser User haben?


Ich versuche, die Verwendung von LocalSystem so weit wie möglich zu
vermeiden. Würde ein Domänenbenutzerkonto verwenden, das Mitglied der
globalen Gruppe "Domänenbenutzer" und mindestens der lokalen Gruppe
"Administratoren" auf dem Management-Server ist.

> Reicht ein Domänen-Benutzer, der in der lokalen Administratorengruppe
> aller zu verwaltenden Maschienen ist?


Hängt davon ab. Wenn du die Agenten mit SCOM verteilen möchtest, muß das
Konto Administrationsrechte auf diesen System besitzen. Andererseits ist das
auf Domänen-Controllern u.U. recht heikel, weshalb ich das normalerweise
vermeide. Du könntest die Agenten aber auch per SMS verteilen.

> Das SDK und Konfigurationsdienstkonto sollte am besten unter "lokal
> System" laufen, oder verwende ich hier besser ein Domainkonto?


Würde ich auch ein Domänenbenutzerkonto verwenden. Ob das auch Mitglied der
lokalen Administratorengruppe sein muß, ist noch nicht so ganz raus. Hier
widerspricht sich die Dokumentation an einigen Stellen. (Hatte in einer
Testumgebung mit einer Single Server-Installation keine Probleme mit einem
nicht-administrativen Dienstekonto.)

> Gibt es von Jemandem Einwände dagegen, denSCOM 2007 auf dem SMS 2003
> Server zu installieren?


Läßt sich so pauschal nicht sagen. SCOM 2007 braucht schon ordentlich
Hauptspeicher und entsprechende I/O-Bandbreite für die Datenbank. Hängt von
einigen Faktoren ab.

Gruß Joachim
Ähnliche Themen