expertenaustausch > etc.finanz.* > etc.finanz.misc

Martin Τrautmann (20.02.2020, 16:03)
Hallo,

was bedeutet das Kleingedruckte bei sog. kostenloser Bargeldabhebung?

Die TF-Bank schreibt im Kleingedruckten:

Es fallen keine Abhebegebühren an. Bei Nutzung der
Bargeldabhebungsfunktion wird jedoch ein eff. Jahreszins in Höhe von
19,39% fällig

Sprich: wenn ich zum 1.3. abhebe und der Ausgleich zum 1.4. über das
Girokonto erfolgt, dann muss ich für den ganzen Monat Kreditzinsen
bezahlen?

Schönen Gruß
Martin
Frank Graf (21.02.2020, 11:23)
Hallo,

Am Thu, 20 Feb 2020 15:03:39 +0100 schrieb Martin ?rautmann:

> was bedeutet das Kleingedruckte bei sog. kostenloser Bargeldabhebung?
> Die TF-Bank schreibt im Kleingedruckten:
> Es fallen keine Abhebegebühren an. Bei Nutzung der
> Bargeldabhebungsfunktion wird jedoch ein eff. Jahreszins in Höhe von
> 19,39% fällig
> Sprich: wenn ich zum 1.3. abhebe und der Ausgleich zum 1.4. über das
> Girokonto erfolgt, dann muss ich für den ganzen Monat Kreditzinsen
> bezahlen?


AFAIK ist es genau so.

Bei der kostenlosen Mastercard von Advanzia ist es auch so:



Sollzins bei Bargeldverfügungen (Barabhebung, Überweisungen/
Geldtransfers, Kauf von Kryptowährungen), 19,44 % p.a. Effektivzins ab
Transaktionstag, nominal pro Monat

Man beachte: "ab Transaktionstag".

Du kannst das Kreditkartenkonto vorzeitig ausgleichen, dann fallen keine
Zinsen an. Bei der Advanzia Bank darf man das Kreditkartenkonto nicht im
Haben führen.

Wenn man die Teilzahlungsfunktion nutzt, werden erst die Schulden
ausgeglichen AFAIK.

Frank
Harald Fuchs (21.02.2020, 17:11)
Frank Graf <f.graf> writes:

> Bei der Advanzia Bank darf man das Kreditkartenkonto nicht im
> Haben führen.


Genauer gesagt: zum Zeitpunkt der Rechnungserstellung sollte kein
Guthaben drauf sein. Wenn man jedoch kurz danach Guthaben draufpackt
und dieses in den nächsten vier Wochen aufbraucht, juckt das keine Sau.
Martin Τrautmann (21.02.2020, 18:10)
On Fri, 21 Feb 2020 16:11:02 +0100, Harald Fuchs wrote:
> Frank Graf <f.graf> writes:
>> Bei der Advanzia Bank darf man das Kreditkartenkonto nicht im
>> Haben führen.

> Genauer gesagt: zum Zeitpunkt der Rechnungserstellung sollte kein
> Guthaben drauf sein. Wenn man jedoch kurz danach Guthaben draufpackt
> und dieses in den nächsten vier Wochen aufbraucht, juckt das keine Sau.


Erklärt ihr mir bitte das Problem mit Guthaben?

Danke,
Martin
Marc Haber (22.02.2020, 09:47)
Martin ?rautmann <t-usenet> wrote:
>On Fri, 21 Feb 2020 16:11:02 +0100, Harald Fuchs wrote:
>Erklärt ihr mir bitte das Problem mit Guthaben?


Wenn das Konto im Guthaben ist, kann man den Zahlungstermin nicht
verpassen und erhöht somit seine Chancen, die Wucherzinsen nicht
bezahlen zu müssen.

Das zerstört der Bank ihr Geschäftsmodell.

Grüße
Marc
Martin Τrautmann (22.02.2020, 11:10)
On Sat, 22 Feb 2020 08:47:32 +0100, Marc Haber wrote:
> Martin ?rautmann <t-usenet> wrote:
> Wenn das Konto im Guthaben ist, kann man den Zahlungstermin nicht
> verpassen und erhöht somit seine Chancen, die Wucherzinsen nicht
> bezahlen zu müssen.
> Das zerstört der Bank ihr Geschäftsmodell.


Achso, Problem für die Bank, ok, kapiert.
Frank Graf (22.02.2020, 15:58)
Am Fri, 21 Feb 2020 17:10:12 +0100 schrieb Martin ?rautmann:

> On Fri, 21 Feb 2020 16:11:02 +0100, Harald Fuchs wrote:
> Erklärt ihr mir bitte das Problem mit Guthaben?


Eine Auszahlung am Automaten kostet die Bank AFAIK etwa 1,75 Euro (War
mal bei VISA so). Angenommen die Bank erhält 0,3% vom Umsatz mit der
Karte, dann muß der Kunde etwa 600,- Euro Umsatz machen damit eine
Auszahlung kompensiert wird.

Wenn preisbewusste Kunden diese Möglichkeit der kostenlosen
Bargeldversorgung am Automaten mit entsprechendem Guthaben auf dem Konto
ausnutzen, macht die Bank keinen Gewinn bzw. zahlt drauf.

Frank
Ähnliche Themen