expertenaustausch > alt.* > alt.augenoptik

Manuel Rodriguez (22.03.2010, 20:30)
Zunächst einmal ist Augentraining kein Blödsinn. Die Sehkraft
verändert sich mit der Stimmungslage. Fühlst du dich depressiv siehst
du nix, hast du Schnupfen auch nicht. Nicht sehen können und eine
Allergie gegen die Realität haben ist identisch.

Konkret: die Augen sind überanstrengt, du fühlst dich schlapp.
Andrea Straub (23.03.2010, 21:32)
Am 22.03.2010 19:30, schrieb Manuel Rodriguez:
> Zunächst einmal ist Augentraining kein Blödsinn. Die Sehkraft
> verändert sich mit der Stimmungslage. Fühlst du dich depressiv siehst
> du nix, hast du Schnupfen auch nicht. Nicht sehen können und eine
> Allergie gegen die Realität haben ist identisch.
> Konkret: die Augen sind überanstrengt, du fühlst dich schlapp.


Kann sein, streite ich nicht ab. Aber trotzdem bleiben -zumindest bei
mir- Minus -6 Dioptrin auch nach meiner guten Stimmungslage bestehen,
oder stimmst du mir da nicht zu? Wie man mit Augentraining einer
bestehenden Kurzichtigkeit (die ja auf einen Fehler der Brechungskraft
beruht, da der Augapfel zu lang ist) die Sehkraft verbessern kann, das
interessiert mich schon sehr. Könnte ich ja meine Kontaktlinsen und
Brille bald wegwerfen, wäre echt toll!
Erzähl doch bitte mal mehr davon.

LG
Manuel Rodriguez (23.03.2010, 23:07)
On 23 Mrz., 20:32, Andrea Straub <andreastr> wrote:
> Am 22.03.2010 19:30, schrieb Manuel Rodriguez:
> Kann sein, streite ich nicht ab. Aber trotzdem bleiben -zumindest bei
> mir- Minus -6 Dioptrin auch nach meiner guten Stimmungslage bestehen,
> oder stimmst du mir da nicht zu? Wie man mit Augentraining einer
> bestehenden Kurzichtigkeit (die ja auf einen Fehler der Brechungskraft
> beruht, da der Augapfel zu lang ist) die Sehkraft verbessern kann, das
> interessiert mich schon sehr. Könnte ich ja meine Kontaktlinsen und
> Brille bald wegwerfen, wäre echt toll!
> Erzähl doch bitte mal mehr davon.
> LG


Ich glaube nicht daran, dass man die Brille wegtrainieren kann.
Maximal die Augen zukneifen hilft ein bischen (wenn man ohne Brille
ist). Gleichzeitig bin ich überzeugt davon, dass Augentraining Wunder
vollbringt. Das klingt jetzt vielleicht widersprüchlich... Besser
sollte ich sagen: Augentraining hilft Brillenträgern ihre
Lebensqualität zu steigern. Ziel der Übungen ist nicht so sehr von -6
Dioptreen auf -3 runterzukommen sondern bei -6 Dioptreen einen
angenehmen Tag zu haben. Augentraining ist in Wahrheit ein
Geistestraining: es verbessert die Stimmungslage, reduziert Stress und
entspannt.
Winfried (24.03.2010, 15:41)
X-No-archive: Yes

On 23 Mrz., 22:07, Manuel Rodriguez <a> wrote:

> Ich glaube nicht daran, dass man die Brille wegtrainieren kann.
> Maximal die Augen zukneifen hilft ein bischen (wenn man ohne Brille
> ist).


Das hat aber nix mit Augentraining zu tun, sondern lediglich mit der
Verkleinerung des Zerstreuungskreises bei Verkleinerung der
Eintrittspupille. Verringert aber leider gleichzeitig die
Bildhelligkeit.

> Ziel der Übungen ist nicht so sehr von -6
> Dioptreen auf -3 runterzukommen sondern bei -6 Dioptreen einen
> angenehmen Tag zu haben.


Den habe ich auch meist ohne Augentraining, da meine Fehlsichtigkeit
(ich hätte gerne -6 Dioptrien...) recht gut korrigierbar ist. Falls du
einen "angenehmen Tag ohne Sehhilfe" meinst, wage ich es sehr zu
bezweifeln, ob es - mit oder Augentraining - angenehm ist, alles, was
kleiner ist als ca. 0.5cm erst bei Entfernungen unter ca. 30cm
wahrnehmen zu können.

W. Büchsenschütz
Manuel Rodriguez (30.03.2010, 19:40)
On 24 Mrz., 15:41, Winfried <w-buechsenschu> wrote:
[..]
> kleiner ist als ca. 0.5cm erst bei Entfernungen unter ca. 30cm
> wahrnehmen zu können.
> W. Büchsenschütz


Hm, ich hab grad eine Reportage über Augenlaser gesehen. Die Patienten
waren nach dem Eingriff geheilt. Wäre vielleicht noch ne Alternative.
Allerdings hatte die Ärztin in der Endkontrolle eine Brille. Laser ist
wohl nicht immer empfehlenswert.

Wenn allerdings das eigene Leben ohnehin Scheiße ist (kein Job,
Internetsucht, keine Freunde, psychisch krank) dann hilft vermutlich
auch eine Luxus-Laser-OP nicht mehr weiter. Könnte ich selbst perfekt
sehen (100%) würd ich mir wahrscheinlich einen Sehfehler reinlasern
lassen um die beschissene Welt nicht mehr sehen zu müssen und im
Selbstmitleid ertrinken zu können.
Andrea Straub (30.03.2010, 22:01)
> Hm, ich hab grad eine Reportage über Augenlaser gesehen. Die Patienten
> waren nach dem Eingriff geheilt. Wäre vielleicht noch ne Alternative.
> Allerdings hatte die Ärztin in der Endkontrolle eine Brille. Laser ist
> wohl nicht immer empfehlenswert.
> Wenn allerdings das eigene Leben ohnehin Scheiße ist (kein Job,
> Internetsucht, keine Freunde, psychisch krank) dann hilft vermutlich
> auch eine Luxus-Laser-OP nicht mehr weiter. Könnte ich selbst perfekt
> sehen (100%) würd ich mir wahrscheinlich einen Sehfehler reinlasern
> lassen um die beschissene Welt nicht mehr sehen zu müssen und im
> Selbstmitleid ertrinken zu können.


Hm, was möchtest du uns damit sagen? Also ist eine Laser-OP eine
"Luxus-OP", empfinde ich mit -6 Dioptrin aber nicht so, eher wie eine
Alternative zur Brille und Kontaktlinsen, und eine kleine Brille nach
dem Eingriff fände ich auch nicht schlimm, aber das mit dem "Nicht
empfehlenswert" werten doch besser Leute mit starkem Sehfehler, okay? Du
kannst das wohl nicht so beurteilen, außer dumme Sprüche machen zu
können, gut, ist auch ein Talent.
Bernd Schulz (01.04.2010, 11:14)
Am 30.03.2010 22:01, schrieb Andrea Straub:
> Hm, was möchtest du uns damit sagen?


Dass er ein bekannter Troll ist.
Andrea Straub (02.04.2010, 00:12)
Am 01.04.2010 11:14, schrieb Bernd Schulz:
> Am 30.03.2010 22:01, schrieb Andrea Straub:
> Dass er ein bekannter Troll ist.


Gut, wieder ein Name mehr, man hat ja bald echt keinen Bock mehr, in
diesen Foren zu schreiben, solange diese Kerle unterwegs sind, macht
keinen Spaß! Psychisch krank, hat er ja selbst gesagt, soll er sich doch
auch mal ordentlich lasern lassen, z.B. das Gehirn. Aber ist wohl nicht
mehr viel von da.
Manuel Rodriguez (07.04.2010, 17:18)
On 2 Apr., 00:12, Andrea Straub <andreastr> wrote:
> Am 01.04.2010 11:14, schrieb Bernd Schulz:
> Gut, wieder ein Name mehr, man hat ja bald echt keinen Bock mehr, in
> diesen Foren zu schreiben, solange diese Kerle unterwegs sind, macht
> keinen Spaß! Psychisch krank, hat er ja selbst gesagt, soll er sich doch
> auch mal ordentlich lasern lassen, z.B. das Gehirn. Aber ist wohl nicht
> mehr viel von da.


ROTFL

Bei Jürgen Fliege war neulich ein Augenarzt, der Migräne-Kopfschmerzen
durch eine Augen-Laser-OP heilen kann. Er behauptete, dass das Gehirn
durch die Augen gestört werden kann. Eine Gehirnamputation und eine
Augenamutation sind daher ähnliche Methoden.
starless&bibleblack (07.04.2010, 18:18)
"Manuel Rodriguez" <aa5> schrieb im Newsbeitrag
news:1f55

>Bei Jürgen Fliege war neulich ein Augenarzt, der Migräne-Kopfschmerzen
>durch eine Augen-Laser-OP heilen kann. Er behauptete, dass das Gehirn
>durch die Augen gestört werden kann. Eine Gehirnamputation und eine
>Augenamutation sind daher ähnliche Methoden.


Hier ein Forum für am Thema interessierte Menschen:
Ähnliche Themen