expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.vb

Henning Brüggemann (14.06.2005, 11:55)
Hallo,

ich möchte meine VB6-Anwendung um Russisch erweitern (und momentan NICHT auf
..NET umsteigen).

Nach einigem googeln habe ich diverse Lösungsansätze gefunden, so den Thread
von Matthias Heller, 01.07.03 sowie die Codeschnipsel von Josef Vetter,
29.08.02.

Die ensprechenden Texte liegen in einer Access-DB, die nach Installation der
russischen Sprachunterstützung auch in der Lage ist, die Zeichen richtig
abzubilden.
Es gelingt mir, kyrillische Texte in Label und Textbox darzustellen, nicht
jedoch in Menüs, auf Buttons, in der Msgbox oder als Caption einer Form.
Dabei nutze ich den Charset 204 und den entsprechenden Language Code
Identifier (LCID).

Was ich den ganzen Diskussionen nicht entnehmen kann ist dies: Habe ich eine
Chance, Buttons, Menüs usw. kyrillisch zu beschriften? Brauche ich dazu
zwingend ein russisches System?

Vielen Dank für Antworten, Henning
Stefan Koschke (15.06.2005, 08:18)
Hallo Henning,

"Henning Brüggemann" <henbr> schrieb im Newsbeitrag
news:e031
[..]
> eine
> Chance, Buttons, Menüs usw. kyrillisch zu beschriften? Brauche ich dazu
> zwingend ein russisches System?


nach meiner Erfahrung mit VB Bordmitteln bekommst Du die korrekte Anzeige
der Menüs / Buttons usw. erst auf einem russischen System.
Ich habe zusätzlich die Erfahrung gemacht, daß das Programm auch auf einem
russischen System kompiliert werden muß, dabei geht dies aber mit dem dort
installierten deutschen VB (6 SP5)

Ciao
Stefan
Nicolas Kruse (15.06.2005, 12:03)
> nach meiner Erfahrung mit VB Bordmitteln bekommst Du die korrekte
> Anzeige der Menüs / Buttons usw. erst auf einem russischen System.
> Ich habe zusätzlich die Erfahrung gemacht, daß das Programm auch auf
> einem russischen System kompiliert werden muß, dabei geht dies aber
> mit dem dort installierten deutschen VB (6 SP5)


Kann man nicht einfach folgende Einstellung darür Setzen?

"Sprache Für Programme, die Unicode nicht unterstützen
Mit dieser Einstellung können Menüs und Dialoge von Programmen, die
Unicode nicht unterstützen, in der Landessprache angezeigt werden.
Dies hat keine Auswirkung auf Unicode-Programme, wird aber Für alle
Benutzer dieses Computers angewendet.
Wählen Sie die Sprachversion der Programme aus, die Unicode nicht
unterstützen."
(WinXP > Systemsteuerung > Regions- und Spraxchoptionen > Extrtas)
Stefan Koschke (15.06.2005, 12:50)
Hallo Nikolas,

"Nicolas Kruse" <MyNews01> schrieb im Newsbeitrag
news:3492
> Kann man nicht einfach folgende Einstellung darür Setzen?
> "Sprache Für Programme, die Unicode nicht unterstützen
> Mit dieser Einstellung können Menüs und Dialoge von Programmen, die
> Unicode nicht unterstützen, in der Landessprache angezeigt werden.
> Dies hat keine Auswirkung auf Unicode-Programme, wird aber Für alle
> Benutzer dieses Computers angewendet.
> Wählen Sie die Sprachversion der Programme aus, die Unicode nicht
> unterstützen."
> (WinXP > Systemsteuerung > Regions- und Spraxchoptionen > Extrtas)


man kann, ich habe das eben probiert.
Folgende Nachteile :
- Neustart erforderlich
- Menüspunkte werden nun kyrillisch korrekt, aber deutsch (die Umlaute)
falsch dargestellt.
- Buttons (z.B. Ja/Nein ) die aus Windows kommen bleiben deutsch statt
kyrillisch
- das Ganze wieder rückgängig machen --> wieder Neustart !
- es ist also mit dieser Hilfslösung nicht sauber zu testen, wie ein
Programm sich unter einem "echten" System mit russischer Sprache und
kyrillischen Schriftzeiceh verhält!

Tip :
- Ich fordere von allen Kunden, die ein programm in ihrer Landessprache
haben wollen, ein entsprechendes Windows in der Sprache zum Testen
- VMWare kaufen und alle Systeme parallel installieren und damit problemlos
gleichzeitig ein deutsches XP, ein russisches W98 und ein französisches W2K
laufen lassen. Alle Systeme laufen in eigenen Fenstern und können
untereinander per Netzwerk Dateien austauschen.

Ciao
Stefan
Peter Fleischer (15.06.2005, 12:51)
Nicolas Kruse wrote:
....
> Kann man nicht einfach folgende Einstellung darür Setzen? ....
> Wählen Sie die Sprachversion der Programme aus, die Unicode nicht
> unterstützen."
> (WinXP > Systemsteuerung > Regions- und Spraxchoptionen > Extrtas)


Nicolas,
das geht schon. Nur da die IDE damit Probleme hat, ist das im relativem
"Blindflug" zu machen:-(

Peter
Henning Brüggemann (17.06.2005, 13:33)
Danke an alle, ich hatte mir sowas in der Art gedacht.

Henning
Ähnliche Themen