expertenaustausch > linux.debian.user.german

Sebastian Humenda (01.02.2010, 16:20)
Hallo,

ich habe auf meinem Notebook (nachdem mir GRML/Debian unstable zuviel arbeit
war) Lenny 5.03 via Stick und Netinst installiert. Ausgewählt habe ich nur
Laptop und Standard bei der Paketauswahl. Nach der Installation und dem
anschließenden Reboot sehe ich die Bootmeldungen (mit BRLTTY) vorbei scrollen
und habe dann einen weißen Bildschirm, auf dem nichts passiert. STRG+Alt+F1-6
macht rein gar nichts. Durch Brltty kann ich sehen, dass es einen Cursor gibt,
der sich auch bewegt - sichtbar ist auf dem Bildschirm nichts.

Wo setz ich da bei der Fehlersuche am Besten an?

Danke
Gruß
Sebastian
Thomas Ohms (01.02.2010, 18:20)
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Am 01.02.2010 15:14, schrieb Sebastian Humenda:
[..]
> Danke
> Gruß
> Sebastian


Hallo Sebastian,

kommst Du denn in die Rescue Konsole? Ansonsten mal mit einer Live-CD
booten und die Logs auf Einträge prüfen.

Grüße
Thomas Ohms (02.02.2010, 11:20)
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Am 01.02.2010 17:09, schrieb Thomas Ohms:
> Am 01.02.2010 15:14, schrieb Sebastian Humenda:
> Hallo Sebastian,
> kommst Du denn in die Rescue Konsole? Ansonsten mal mit einer Live-CD
> booten und die Logs auf Einträge prüfen.
> Grüße
> Thomas


Hallo Sebastian,

bitte immer an die Liste antworten! Ich kopiere hier der Vollständigkeit
halber Deine letzte Mail mal mit rein:

> Ich habe mittels dem Busybox des Installers auf der Festplatte nachgeschaut und
> konnte nichts wirklich schlimmes im Syslog entdecken. Ich bin allerdings auch
> nicht allzu geübt :-). Ich habe im Blindflug openssh-server installiert und beim laufenden
> Betrieb einmal das Syslog angeschaut, welches sehr sehr kurz ist. Ich hänge
> deshalb mal syslog und syslog.1 an. Vielleicht kann jemand mehr verstehen als
> ich.


So, nun zu Deinem Problem (die Anhänge sind nicht mehr vorhanden - ist
aber nicht schlimm):
Mir ist in den Logs tatsächlich etwas aufgefallen: In dem alten Log
syslog.1 sieht man recht weit oben mehrere Fehlermeldungen, die das
Braille am USB-Anschluss plötzlich nicht mehr erkennen, nachdem zunächst
ein paar Fehler davon gekommen sind. Anschließend wird beim Booten kein
Versuch mehr gemacht, das Ganze zu booten und nur die Treiber werden
geladen. Das lässt vermuten, dass entweder das Braille oder
entsprechendes USB-Kabel ein Problem haben - oder aber der
USB-Anschluss. Letzteres ließe sich ganz einfach testen, indem Du das
Braille bei ausgeschaltetem Gerät an einen anderen USB-Anschluss hängst
und dann in syslog schaust, ob es wieder erkannt wird. Ansonsten das
Gerät mal an einem anderen Rechner testen um ein-/auszuschließen, dass
nicht dieses ein Problem hat.

Gruß
Sebastian Humenda (02.02.2010, 12:40)
Hallo Thomas,

Thomas Ohms <thomas.ohms> schrieb am Di, Feb 02, 2010 at 10:14:21 +0100:
>bitte immer an die Liste antworten! Ich kopiere hier der Vollständigkeit

Bei anderen Listen geht die Antwort automatisch an die Liste, da die Adresse
dort im To-Feld steht. Hatte ich einfach vergessen.

[..]
>und dann in syslog schaust, ob es wieder erkannt wird. Ansonsten das
>Gerät mal an einem anderen Rechner testen um ein-/auszuschließen, dass
>nicht dieses ein Problem hat.

Das Gerät läuft an anderen Rechnern ohne Probleme. Auch habe ich mir bestätigen
lassen, dass der Bildschirm, bis auf einen Cursor, vollständig leer ist. Ich
kann mich auch einloggen (und hatte mittels aptitude -y install openssh-server
den sshd installiert). Von daher hatte ich die Vermutung, dass eventuell etwas
mit /dev/vcsa oder einem aehnlichen Device etwas nicht stimmt. Überprüfen kann
ich das allerdings nicht. Würde eventuell ein neuer Kernel helfen?

Gruß
Sebastian
Sebastian Humenda (02.02.2010, 14:20)
Hallo,

kleiner Nachtarag:
>Von daher hatte ich die Vermutung, dass eventuell etwas
>mit /dev/vcsa oder einem aehnlichen Device etwas nicht stimmt. Überprüfen kann
>ich das allerdings nicht. Würde eventuell ein neuer Kernel helfen?

Wenn ich das Notebook boote, so ist anfangs nur 3/4 des Bildschirmes weiß. Die
letzte "normale" Konsolenmeldung ist "Saving VESA state". Danach schiebt es sich
von unten weiß hoch. Könnte somit also auch an etwas andrem liegen.

Gruß
Sebastian
Thomas Ohms (02.02.2010, 14:50)
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Am 02.02.2010 13:13, schrieb Sebastian Humenda:
> Hallo,
> kleiner Nachtarag:
> Wenn ich das Notebook boote, so ist anfangs nur 3/4 des Bildschirmes weiß. Die
> letzte "normale" Konsolenmeldung ist "Saving VESA state". Danach schiebt es sich
> von unten weiß hoch. Könnte somit also auch an etwas andrem liegen.
> Gruß
> Sebastian


Hallo Sebastian,

versuche bitte mal die folgenden Boot-Optionen in allen möglichen
Kombinationen beim Start in Grub zu ändern und schalte auf jeden Fall
den Splash (falls vorhanden) und die "quiet"-Option ab:

noapic, nolapic, acpi=off (Wenn Du mehrere angibst bitte ohne Komma das
Ganze eintragen!)

Gruß
Sebastian Humenda (02.02.2010, 15:30)
Hallo Thomas,

Thomas Ohms <thomas.ohms> schrieb am Di, Feb 02, 2010 at 01:43:54 +0100:
>Am 02.02.2010 13:13, schrieb Sebastian Humenda:
>versuche bitte mal die folgenden Boot-Optionen in allen möglichen
>Kombinationen beim Start in Grub zu ändern und schalte auf jeden Fall
>den Splash (falls vorhanden) und die "quiet"-Option ab:
>noapic, nolapic, acpi=off (Wenn Du mehrere angibst bitte ohne Komma das
>Ganze eintragen!)

Splash hab ich zum Glück nicht. Es war die Option acpi=off. Muss mich einmal
belesen, woran so etwas liegt.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe
Gruß
Sebastian
Ähnliche Themen