expertenaustausch > comp.* > comp.office-pakete.staroffice.misc

Rainer (15.07.2019, 13:31)
Hallo zusammen.

LO 6.0.7.3 auf einem frisch mit Ubuntu 18.94 bestückten Rechner
überrascht mich mit einigen Änderungen negativ - darunter: alte und
übernommene Vorlagen aus Version 4.2.8.2 (hat bis jetzt unter einem
Ubuntu 14.04 gewerkelt) werden nur noch fehlerhaft umgesetzt. Wieviele
es betrifft, weiß ich derzeit noch nicht. Momentan fällt es mir bei
einer, für mich wichtigen auf. Es betrifft (Writer-)html-Seiten mit
Tabellen. Aktuell gelang mir eine Rettungsaktion nur, weil ich von
einem Rechner mit installiertem alten System und Libreoffice mittels
Netzwerkzugriff die Datei korrekt abspeichern konnte.

Konkret: In einer Writer-Tabelle fertige ich regelmäßig Dokumentenach
folgendem Muster an (x = Platzhalter):



Dann wähle ich alles aus, kopiere es und füge es in solch eine
Writer-Vorlage im html-Format ein:



Das sieht dann so aus:



Mit Tabelle -> Autoformat übertrage ich eine Formatierung:



Nach dem Abspeichern sieht es im Browser dann so aus:



Die gelben Umrandungen und Linien sind weg. Das verstehe ich nicht. Auch
eine Kontrolle der Tabelle unter "Eigenschaften" liefert keinerlei
Hinweis auf irgendeine, nicht vorgenommene Einstellung: Im
entsprechenden Fenster ist alles korrekt - wird beim Abspeichern als
html-Datei nur ignoriert.



Woran kann das liegen?

Viele Grüße

Rainer
Rainer (21.07.2019, 10:12)
Am Mon, 15 Jul 2019 13:31:48 +0200
schrieb Rainer <absenderadressenurfuerspam>:
> LO 6.0.7.3 auf einem frisch mit Ubuntu 18.94 bestückten Rechner
> überrascht mich mit einigen Änderungen negativ - darunter: alteund
> übernommene Vorlagen aus Version 4.2.8.2 (hat bis jetzt unter einem
> Ubuntu 14.04 gewerkelt) werden nur noch fehlerhaft umgesetzt. Wieviele
> es betrifft, weiß ich derzeit noch nicht.


Inzwischen habe ich das Problem stark eingrenzen können. Es dürfte -
unabhängig von verwendeten Vorlagen - ein Bug bei der Abspeicherung von
Writer-Dokumenten im html-Format sein. Könnte es hier vielleicht
jemand mit wenigen Handgriffen nachstellen, der/die eine möglichst
aktuelle Version von LO verwendet?

- Writer-Dokument anlegen
- Tabelle einfügen (2-3 Spalten und einige Zeilen reichen)
- Tabelle -> Autoformat: irgendeine Tabelle mit eingefärbten Zeilen
- abspeichern im html-Format
- im Browser aufrufen

Hier sind sämtliche Umrandungen sind weg.

Anderer (alternativer) Versuch: Dokument mittels "Exportieren" im
html5-Format abspeichern. Die farbigen Linien bleiben hier zwar
erhalten, dafür aber nicht die mittige Platzierung und die
Originalgröße der Tabelle.

Ist es bei einer aktuellen LO-Version auch so? Würde mich über eine
Rückmeldung freuen.

Viele Grüße

Rainer
Ralph Aichinger (21.07.2019, 10:43)
Rainer <absenderadressenurfuerspam> wrote:
> Inzwischen habe ich das Problem stark eingrenzen können. Es dürfte -


Danke, das hilft. Ich habs auch reproduzieren können.

> unabhängig von verwendeten Vorlagen - ein Bug bei der Abspeicherung von
> Writer-Dokumenten im html-Format sein. Könnte es hier vielleicht
> jemand mit wenigen Handgriffen nachstellen, der/die eine möglichst
> aktuelle Version von LO verwendet?
> - Writer-Dokument anlegen
> - Tabelle einfügen (2-3 Spalten und einige Zeilen reichen)
> - Tabelle -> Autoformat: irgendeine Tabelle mit eingefärbten Zeilen
> - abspeichern im html-Format
> - im Browser aufrufen
> Hier sind sämtliche Umrandungen sind weg.


Ist bei mir auch so. Ich werde eventuell einen Bug melden, außer du
möchtest das selber machen. Deine Beschreibung oben ist ziemlich
gut.

Meine Version ist 6.3.0.1

> Anderer (alternativer) Versuch: Dokument mittels "Exportieren" im
> html5-Format abspeichern. Die farbigen Linien bleiben hier zwar
> erhalten, dafür aber nicht die mittige Platzierung und die
> Originalgröße der Tabelle.


Was meinst du mit "mittige Plazierung" und Originalgröße der Tabelle?

> Ist es bei einer aktuellen LO-Version auch so? Würde mich über eine
> Rückmeldung freuen.


Obiges ja, beim anderen müßtest du noch klarstellen was du genau meinst.
Bei HTML gibt es ja keine sinnvolle Definition von "Originalgröße" IMHO.
Und was soll mittig Platziert werden? Einzelne Zellinhalte, die Tabelle
als ganzes, ganz was anderes?

Könntest du vielleicht wieder wie oben ein Kochrezept posten, das ich
ausprobieren kann?

/ralph
Rainer (21.07.2019, 11:27)
Hallo Ralph,

Am Sun, 21 Jul 2019 10:43:14 +0200 (CEST)
schrieb Ralph Aichinger <ra>:
> Ist bei mir auch so. Ich werde eventuell einen Bug melden, außer du
> möchtest das selber machen.


Mir würde sehr entgegenkommen, wenn Du es machen würdest.
> Meine Version ist 6.3.0.1

OK, dann ist die Sache klar: Bisher also noch nicht bemerkt und/oder
behoben.

> > Anderer (alternativer) Versuch: Dokument mittels "Exportieren" im
> > html5-Format abspeichern. Die farbigen Linien bleiben hier zwar
> > erhalten, dafür aber nicht die mittige Platzierung und die
> > Originalgröße der Tabelle.

> Was meinst du mit "mittige Plazierung" und Originalgröße der Tabelle?

Mit mittiger Platzierung meine ich, dass vor dem Anlegen einer Tabelle
das Textformat auf mittig gestellt wird. Wenn also die
Tabellenbegrenzungen links und recht nach innen verschoben werden und
die Tabelle so schmaler wird, bleibt sie im Originaldokument in der
Mitte - nach Abspeicherung auf html5 aber ist sie (im Browser)
linksbündig platziert.

Mit Originalgröße meine ich die, die im Dokument vor dem Abspeichern zu
sehen ist. Beim standardmäßigen Einfügen einer Tabelle erstreckt sie
sich von links nach rechts in voller Breite, nach dem Exportieren
in html5 ist sie erheblich kleiner (ich schätze, wenigstens 50%?). Den
Unterschied siehst Du, wenn Du das Dokument nicht exportierst (=html5),
sondern "normal" als html-Dokument abspeicherst. Bei dieser Seite
bleibt die Originalgröße erhalten.
> Könntest du vielleicht wieder wie oben ein Kochrezept posten, das ich
> ausprobieren kann?

- Neu -> Writer -> Button "mittig -> Tabelle einfügen
- Tabellenbegrenzungen l+r etwas in Richtung Mitte verschieben
- Exportieren ins html5-Format

Erstmal vielen Dank und viele Grüße

Rainer
Ralph Aichinger (21.07.2019, 11:57)
Rainer <absenderadressenurfuerspam> wrote:
>> Ist bei mir auch so. Ich werde eventuell einen Bug melden, außer du
>> möchtest das selber machen.

> Mir würde sehr entgegenkommen, wenn Du es machen würdest.


Ich werde probieren ob ich nachher Zeit finde. Ich hab zuerst kurz
alle halbwegs passenden Bugreports überflogen, aber dein Problem
nicht gefunden. Bevor ich einen neuen Report mache möchte ich das
aber noch mal gründlicher machen, doppelte Bugs helfen niemandem.

> - Neu -> Writer -> Button "mittig -> Tabelle einfügen
> - Tabellenbegrenzungen l+r etwas in Richtung Mitte verschieben
> - Exportieren ins html5-Format


Bei mir heißt der Filter XHTML und nicht html5.

Der Export schaut bei mir so aus:



Finde ich eigentlich ziemlich passend. Außer ich hab dich falsch
verstanden.

Du kannst mir auch gerne ein Dokument per Mail schicken, und ich
probiere es zu exportieren, und schick es dir wieder zurück.
Meine Adresse ist gültig.

/ralph
Rainer (21.07.2019, 12:48)
Hallo Ralph,

Am Sun, 21 Jul 2019 11:57:08 +0200 (CEST)
schrieb Ralph Aichinger <ra>:

> Rainer <absenderadressenurfuerspam> wrote:
> Ich werde probieren ob ich nachher Zeit finde. Ich hab zuerst kurz
> alle halbwegs passenden Bugreports überflogen, aber dein Problem
> nicht gefunden. Bevor ich einen neuen Report mache möchte ich das
> aber noch mal gründlicher machen, doppelte Bugs helfen niemandem.
> Bei mir heißt der Filter XHTML und nicht html5.

War ein Irrtum: Hatte diese Info ungeprüft von jemandem übernommen, der
es mir sagte. Im Quelltext ist tatsächlich html 4.0 zu lesen.

> Der Export schaut bei mir so aus:
>
> Finde ich eigentlich ziemlich passend. Außer ich hab dich falsch
> verstanden.

Ich nehme an, dass Du es richtig verstanden hast. Allerdings ist bei
Deinem Screenshot nur ein verkleinertes Browserfenster zu sehen. Die
Frage ist, welches Bild sich bei weit aufgezogenem ergibt. Hier meine
Beispiele (auf Farbe mittels Autoformat habe ich dabei verzichtet).:

Writer-Dokument im "Rohformat":


exportiert als XHTML:


mit "Speichern unter" als html-Datei abgelegt:


Die letzte Tabelle passt sich dynamisch an die Fenstergröße des
Browsers an, die andere verkleinert die Tabelle und drückt sie an den
linken Rand.

> Du kannst mir auch gerne ein Dokument per Mail schicken, und ich
> probiere es zu exportieren, und schick es dir wieder zurück.


Will ich gern machen, wenn Du auch nach erneuter Prüfung zu einem
anderen Ergebnis kommst (dass im Prinzip also bzgl. Mittigkeit und
Größe alles einwandfrei ist).

Viele Grüße

Rainer
Ralph Aichinger (21.07.2019, 12:55)
Rainer <absenderadressenurfuerspam> wrote:
> Ich nehme an, dass Du es richtig verstanden hast. Allerdings ist bei
> Deinem Screenshot nur ein verkleinertes Browserfenster zu sehen. Die
> Frage ist, welches Bild sich bei weit aufgezogenem ergibt. Hier meine
> Beispiele (auf Farbe mittels Autoformat habe ich dabei verzichtet).:
> Writer-Dokument im "Rohformat":
>
> exportiert als XHTML:
>


Wenn ich das Browserfenster weiter aufziehe, dann schaut
es auch ungefähr so aus wie in diesem Screenshot.

/ralph
Rainer (21.07.2019, 13:14)
Am Sun, 21 Jul 2019 12:55:48 +0200 (CEST)
schrieb Ralph Aichinger <ra>:

> Rainer <absenderadressenurfuerspam> wrote:
> Wenn ich das Browserfenster weiter aufziehe, dann schaut
> es auch ungefähr so aus wie in diesem Screenshot.

Vermutlich meinst Du mit "diesem" den zweiten ("exportiert") - oder
beziehst Du es auf Deinen eigenen?

BTW: Ich habe außerdem festgestellt, dass keine html-Vorlagen mehr
angelegt werden können (oth). Die Option gibt es nicht mehr. Ist das
ein Feature oder auch ein Bug?

Viele Grüße

Rainer
Ralph Aichinger (21.07.2019, 14:16)
Rainer <absenderadressenurfuerspam> wrote:
> Vermutlich meinst Du mit "diesem" den zweiten ("exportiert") - oder
> beziehst Du es auf Deinen eigenen?


Das HTML-Dokument von meinem Screenshot den ich gepostet habe
wandert quasi nach links wenn man das Fenster breiter zieht,
so als ob man ein A4-Seite links im Browser festnageln würde
und die A4-Seite (nicht die Tabelle) relativ zum Browserrand liegen bliebe.
D.h. der Rand links neben der Tabelle in der Seite bleibt gleich (oder ungefähr,
habs jetzt nicht da).

> BTW: Ich habe außerdem festgestellt, dass keine html-Vorlagen mehr
> angelegt werden können (oth). Die Option gibt es nicht mehr. Ist das
> ein Feature oder auch ein Bug?


Keine Ahnung, hab gar nicht gewußt, daß es sowas gibt.

/ralph
Rainer (21.07.2019, 15:34)
Am Sun, 21 Jul 2019 14:16:26 +0200 (CEST)
schrieb Ralph Aichinger <ra>:

> Rainer <absenderadressenurfuerspam> wrote:
> Das HTML-Dokument von meinem Screenshot den ich gepostet habe
> wandert quasi nach links wenn man das Fenster breiter zieht,
> so als ob man ein A4-Seite links im Browser festnageln würde
> und die A4-Seite (nicht die Tabelle) relativ zum Browserrand liegen
> bliebe. D.h. der Rand links neben der Tabelle in der Seite bleibt
> gleich (oder ungefähr, habs jetzt nicht da).

100%ig verstanden habe ich es zwar nicht, meine aber, dass es sich
genau um das von mir beobachtete Phänomen handeln muss. So jedenfalls,
wie eigentlich gedacht, funktioniert es nicht: Eigentlich sollte sich
die Seite vom linken bis zu rechten Browserrand erstrecken - egal, ob
wenig oder weit aufgezogen - und die Tabelle dabei immer in der Mitte
bleiben (tut sie auch, wenn sie mit älteren LO-Versionen abgespeichert
wird - in meinem Fall mit 4.2.8.2, aber auch mit einer 5er habe ich es
getestet).

> > BTW: Ich habe außerdem festgestellt, dass keine html-Vorlagen mehr
> > angelegt werden können (oth). Die Option gibt es nicht mehr. Ist das
> > ein Feature oder auch ein Bug?

> Keine Ahnung, hab gar nicht gewußt, daß es sowas gibt.

Ja, gibt bzw. gab es (so, wie anderen SO/OOo/LO-Vorlagenformate auch).
Mit selbst angelegten html-Vorlagen arbeite ich schon Jahre und stehe
jetzt vor dem Problem, dass es nicht mehr geht. Darüber bin ich auch nur
gestolpert, weil ich versuchen wollte, eine alte Vorlage nachzubauen
und feststellen musste, dass ich sie nicht mehr anlegen kann, weil
die Speicheroption html (oth) weg ist.

Viele Grüße

Rainer
Rainer (23.07.2019, 12:47)
Hallo Ralph,

habe inzwischen zu den beiden Details "Tabellenverschiebung in der
html-Datei" und "html-Vorlage" weiter recherchiert. Deshalb ein
Nachtrag:

Am Sun, 21 Jul 2019 15:34:39 +0200
schrieb Rainer <absenderadressenurfuerspam>:

"Mittigkeit der Tabelle:

> So jedenfalls, wie eigentlich gedacht, funktioniert es nicht:
> Eigentlich sollte sich die Seite vom linken bis zu rechten
> Browserrand erstrecken - egal, ob wenig oder weit aufgezogen - und
> die Tabelle dabei immer in der Mitte bleiben (tut sie auch, wenn sie
> mit älteren LO-Versionen abgespeichert wird - in meinem Fall mit
> 4.2.8.2, aber auch mit einer 5er habe ich es getestet).

Der Unterschied zu meiner praktischen Anwendung hier liegt darin, dass
meine eigenen Vorlagen Tabellenformatierungen enthalten, an die ich
beim Testen nicht gedacht habe: Entscheidend ist nicht, dass im
Dokument die Position "Mitte" ausgewählt wird, sondern in den
Tabelleneigenschaften. Dann sind die Abstände links und rechts auch auf
der html-Seite immer gleich (sofern das Browserfenster größer ist, als
die Tabelle). Vermutlich hängt auch die Tabellengröße mit ihren
Einstellungen bzw. den von Zeilen und Zellen zusammen.

> Ja, gibt bzw. gab es (so, wie anderen SO/OOo/LO-Vorlagenformate auch).
> Mit selbst angelegten html-Vorlagen arbeite ich schon Jahre und stehe
> jetzt vor dem Problem, dass es nicht mehr geht. Darüber bin ich auch
> nur gestolpert, weil ich versuchen wollte, eine alte Vorlage
> nachzubauen und feststellen musste, dass ich sie nicht mehr anlegen
> kann, weil die Speicheroption html (oth) weg ist.

Diese Option scheint es schon länger nicht mehr zu geben, denn weder
mit LO 4.2.8.2 finde ich sie, noch mit LO 5.1.6.2. Aufgefallen ist es
mir wohl deshalb nicht, weil ich das Feature schon sehr lange nicht
mehr für die Neuanfertigung von html-Vorlagen genutzt habe. Die von mir
verwendeten stammen vermutlich noch aus SO- und OOo-Zeiten. Vgl. z.B.:





Viele Grüße

Rainer
Rainer (10.08.2019, 08:04)
Hallo zusammen,

inzwischen neige ich dazu, das Thema komplett abzuhaken und mich damit
abzufinden, dass LO 6.0.7.3 als html-Generator nicht zu gebrauchen ist:
Zwar habe ich inzwischen einen Workaround, um das Problem von Linien
und Umrandungen zu lösen - aber auch noch mehr Probleme entdeckt.

Während sich nämlich mit LO 4.2.8.2 Seiten generieren lassen, dieTests
unter einwandfrei und ohne Fehler bestehen,
ist das mit LO 6.0.7.3 nicht mehr möglich. Um fehlerhafte
Seitenerstellung durch mich auszuschließen, habe ich beide LO-Versionen
mit ganz einfachen Tests verglichen:

- ein leeres, unbearbeitetes Writer-Dokument als html-Seite
abgespeichert. Ergebnis: 7 Fehler, 6 Warnungen
- in ein neues Writer-Dokument eine Tabelle mit 3 Spalten und 10 Zeilen
eingefügt und als html-Seite abgespeichert. Ergebnis: 8 Fehler, 37
Warnungen.

Bei Tabellen mit weiteren Formatierungen und Inhalten ist die Quote um
ein Vielfaches höher.

Ich denke, es besteht kaum Aussicht darauf, dass Entwickler die
Generator-Probleme beseitigen, denn sie bestehen offenbar schon lange:
Ein weiterer Vergleichstest mit LO 5.1.6.2 hat nämlich ein identisches
Fehlerergebnis hervorgebracht. Ich schlussfolgere daraus, dass die
Fehlerhaftigkeit mit LO 5 begonnen hat und nicht bemerkt wurde oder/und
kein Interesse an Korrekturen besteht. Damit allerdings wird IMO auch
das Thema "Umrandungen und Linien" obsolet - jedenfalls für mich: So
ist LO für die Erstellung von html-Seiten unbrauchbar.

Viele Grüße

Rainer
Eike Rathke (11.08.2019, 12:31)
* Rainer, 2019-08-10 06:04 UTC:
> Während sich nämlich mit LO 4.2.8.2 Seiten generieren lassen, die Tests
> unter einwandfrei und ohne Fehler bestehen,
> ist das mit LO 6.0.7.3 nicht mehr möglich. Um fehlerhafte
> Seitenerstellung durch mich auszuschließen, habe ich beide LO-Versionen
> mit ganz einfachen Tests verglichen:
> - ein leeres, unbearbeitetes Writer-Dokument als html-Seite
> abgespeichert. Ergebnis: 7 Fehler, 6 Warnungen


Probier mal File -> Export .html statt Save As .html und schon sagt der
Validator

| This document was successfully checked as XHTML 1.1 plus MathML 2.0!

Eike
Rainer (11.08.2019, 18:37)
Am 11 Aug 2019 10:31:20 GMT
schrieb Eike Rathke <erack+nutznetz.o>:

> * Rainer, 2019-08-10 06:04 UTC:
> Probier mal File -> Export .html statt Save As .html und schon sagt
> der Validator
> | This document was successfully checked as XHTML 1.1 plus MathML 2.0!

Das war mir inzwischen bekannt. Aber das Ergebnis ist nicht nur bzgl.
des Fehlers etwas anderes, sondern auch bzgl. der erstellten Seite.

und


Diesen Weg möchte ich derzeit nicht gehen, sondern bei html bleiben.

Durch Diskussionen in anderen Zusammenhängen allerdings weiß ich nun,
was Sache ist und wie das Problem mittels Workaround gelöst werden kann.

Der LO-Generator ist mit 3 Bugs behaftet und generiert Ausdrücke, die
nicht (HTML4-)valide sind. Deshalb müssen mittels Texteditor 3
Suchen-Ersetzen-Durchläufe gestartet werden (jedenfalls bei Seiten mit
eingefügten Tabellen, die mit Autoformat behandelt wurden):

- style="background: #......" durch "nichts" ersetzen;
- "/>" durch ">" ersetzen;
- sdnum="1031;0;@" durch "nichts" ersetzen.

Danach sind die Seiten valide. erklärt jeden
einzelnen Fehler. Deshalb bin ich ziemlich verblüfft, dass die
Entwickler so etwas gemacht bzw. nicht bemerkt haben (und das
inzwischen wohl über Jahre - seit LO 5.x).

Viele Grüße

Rainer
Eike Rathke (11.08.2019, 22:51)
* Rainer, 2019-08-11 16:37 UTC:
> Der LO-Generator ist mit 3 Bugs behaftet und generiert Ausdrücke, die
> nicht (HTML4-)valide sind. Deshalb müssen mittels Texteditor 3
> Suchen-Ersetzen-Durchläufe gestartet werden (jedenfalls bei Seiten mit
> eingefügten Tabellen, die mit Autoformat behandelt wurden):


> - style="background: #......" durch "nichts" ersetzen;
> - "/>" durch ">" ersetzen;


Die beiden Dinge duerfte aber nur den Validator stoeren und keinen
Browser.

> - sdnum="1031;0;@" durch "nichts" ersetzen.


Wenn du das Dokument nicht wieder einlesen willst ok. Dann auch die
sdval=...

> Danach sind die Seiten valide. erklärt jeden
> einzelnen Fehler. Deshalb bin ich ziemlich verblüfft, dass die
> Entwickler so etwas gemacht bzw. nicht bemerkt haben (und das
> inzwischen wohl über Jahre - seit LO 5.x).


Das hat mit nicht gemerkt eher nichts zu tun (vielleicht die "/>" und
den style, der IMHO irgendwann mal anders war). Besonders die sdval=...
und sdnum=... Attribute existieren schon seit OOo Zeiten und sind
erforderlich, um fuer dieses HTML numerische Tabellenwerte und
Zahlformate wieder einzulesen, oder auch als Austauschformat zwischen
z.B. Writer und Calc zu benutzen, auch ueber Clipboard. Das ist der
Unterschied zwischen SaveAs und Export, SaveAs kann mit weniger
Verlusten wieder eingelesen werden.

Eike

Ähnliche Themen