expertenaustausch > comp.* > comp.office-pakete.staroffice.misc

Rainer (12.08.2019, 07:10)
Am 11 Aug 2019 20:51:29 GMT
schrieb Eike Rathke <erack+nutznetz.o>:

> * Rainer, 2019-08-11 16:37 UTC:
> Die beiden Dinge duerfte aber nur den Validator stoeren und keinen
> Browser.

Oh doch - jedenfalls mindestens der erste Ausdruck: style="background:
#......" eliminiert Linien und Umrandungen. Zum zweiten sagt der
Validator:

For the current document, the validator interprets strings like <FOO />
according to legacy rules that break the expectations of most authors
and thus cause confusing warnings and error messages from the
validator. This interpretation is triggered by HTML 4 documents or
other SGML-based HTML documents. To avoid the messages, simply remove
the "/" character in such contexts.

> > - sdnum="1031;0;@" durch "nichts" ersetzen.

> Wenn du das Dokument nicht wieder einlesen willst ok. Dann auch die
> sdval=...

Auf sdval wurde ich auch hingewiesen. Weil ich den Ausdruck aber bisher
weder bei meinen eigenen Vorlagen, noch bei den Standardtests mit LO
gefunden hatte, habe ich beim Posting vergessen, darauf hinzuweisen.

> Das hat mit nicht gemerkt eher nichts zu tun (vielleicht die "/>" und
> den style, der IMHO irgendwann mal anders war). Besonders die
> sdval=... und sdnum=... Attribute existieren schon seit OOo Zeiten


Wundert mich. Bisher habe ich solche Seiten immer mit LO 4.x erstellt
und keine enthält im Quelltext diese Ausdrücke. Soweit ich mich
erinnere, habe ich die entsprechenden html-Vorlagen schon zu OOo- oder
frühen LO-Zeiten erstellt. Zu sdnum liefert der Validator auch einen
eindeutigen Kommentar:

You have used the attribute named above in your document, but the
document type you are using does not support that attribute for this
element.

> Das ist der Unterschied zwischen SaveAs und Export,


Leider nicht nur der (s. die beiden Links in meinem vorherigen
Posting): Export generiert Seiten in einem ganz anderen Format.

> SaveAs kann mit weniger Verlusten wieder eingelesen werden.

Meinst Du damit das Öffnen der html-Datei mit LO (um sie z.B. zu
bearbeiten)? Wenn ja: Das war für mich eine Art Tabu, nachdem ich
die Quelltexte solcher Seiten mit einem Editor ergänzt habe. LO
generiert nämlich immer zusätzliches, überflüssiges Zeug, sobald auch
nur der kleinste Finger gerührt wird (z.B. jede Menge "changedby").

Viele Grüße

Rainer

Ähnliche Themen