expertenaustausch > alt.* > alt.fan.aldi

Dominik Pusch (09.04.2009, 06:49)
Habe mir die Funk-Maus/Tastatur bei AS geholt. Nur wie schaltet sich die
Maus ab? Ich habe kein Ein/Aus Schalter gefunden und die Bedienungsanleitung
schweigt dazu auch. Nach wenigen Sekunden wird die LED der Maus zwar
schwächer und fängt an zu blinken, aber geht niemals ganz aus. Die Batterien
müssen so doch im Nu leer sein? Darum habe ich sie bis jetzt immer raus
genommen, wenn ich die Maus nicht nutze. Ist die Maus defekt, dass sie sich
nicht abschaltet?

TIA,
Dominik
Ludger Averborg (09.04.2009, 10:49)
On Thu, 09 Apr 2009 06:49:51 +0200, Dominik Pusch
<dominik.pusch> wrote:

>Habe mir die Funk-Maus/Tastatur bei AS geholt. Nur wie schaltet sich die
>Maus ab? Ich habe kein Ein/Aus Schalter gefunden und die Bedienungsanleitung
>schweigt dazu auch. Nach wenigen Sekunden wird die LED der Maus zwar
>schwächer und fängt an zu blinken, aber geht niemals ganz aus. Die Batterien
>müssen so doch im Nu leer sein?

Ich hab eine uralt-optische-Funkmaus von Logitec. Die verhält sich
genau so. Da reichen die Discounter-Akkus so etwa 14 Tage (mit ca. 4
Std Benutzung/Tag). Kann ich sehr gut mit leben.

>Darum habe ich sie bis jetzt immer raus
>genommen, wenn ich die Maus nicht nutze.


Halte ich nicht für nötig. Halte ich für unzumutbar. Probier doch
einfach aus und gib der Prüddel zurück, wenn du es für unangemessen
hältst. Funkmäuse gibts ja auch woanders, hoffentlich auch in
Ausführungen die dir besser zusagen.

>Ist die Maus defekt, dass sie sich nicht abschaltet?


Denk ich nicht.

Meine Frau hat eine opt.-Funkmaus vom Lidl, die knipst sich von selbst
aus und muss dann erst durch klicken wieder aktiviert werden. Läuft
mit 2 AAA-Alkali-Manganzellen 3 bis 6 Monate (bei seltener Nutzung).

l.
Franz (09.04.2009, 11:14)
Dominik Pusch schrieb:
> Habe mir die Funk-Maus/Tastatur bei AS geholt. Nur wie schaltet sich die
> Maus ab? Ich habe kein Ein/Aus Schalter gefunden und die Bedienungsanleitung
> schweigt dazu auch. Nach wenigen Sekunden wird die LED der Maus zwar
> schwächer und fängt an zu blinken, aber geht niemals ganz aus. Die Batterien
> müssen so doch im Nu leer sein? Darum habe ich sie bis jetzt immer raus
> genommen, wenn ich die Maus nicht nutze. Ist die Maus defekt, dass sie sich
> nicht abschaltet?


Bedenke, dass auch bei Mäusen, die sich erst durch Tastendruck wieder
aktivieren die Elektronik im Hintergrund arbeiten muss, die muss ja
checken, ob eine Taste grdrückt wurde oder nicht (die Maustaste ist ja
kein Ausschalter!)

Insofern ist das auch schon egal, ob die Maus zusätzlich noch blinkt, so
eine Blinkdiode braucht grad mal 0,1 mA, also so gut wie nichts.
Ich würde mir da also keine zu großen Sorgen machen ;-)

Franz
Dominik Pusch (09.04.2009, 16:29)
Franz wrote:

> Bedenke, dass auch bei Mäusen, die sich erst durch Tastendruck wieder
> aktivieren die Elektronik im Hintergrund arbeiten muss, die muss ja
> checken, ob eine Taste grdrückt wurde oder nicht (die Maustaste ist ja
> kein Ausschalter!)
> Insofern ist das auch schon egal, ob die Maus zusätzlich noch blinkt, so
> eine Blinkdiode braucht grad mal 0,1 mA, also so gut wie nichts.
> Ich würde mir da also keine zu großen Sorgen machen ;-)


Sind das echt nur 0,1mA? Kann ich mir kaum vorstellen (so deutlich wie man
das blinken sieht mit ca. 3-5Hz). Zumal die Maus ja auch noch auswerten
muss, ob eine Bewegung stattgefunden hat. Ein Mikrocontroller im sleep-
Betrieb, der durch Tastendruck geweckt wird, braucht tatsächlich nur wenige
uA. Bei den Blinkbetrieb und Auswertung bin ich mir nicht so sicher.
Ich wüßte auch nicht, wie ich das messen kann, da der Strom durch den
Blinkbetrieb ja nicht konstant ist. Ist bräuchte einen Stromzähler
(=Energiekostenmessgerät) für Kleinspannung ;)
Andreas Bockelmann (09.04.2009, 16:51)
Dominik Pusch schrieb:

> Sind das echt nur 0,1mA? Kann ich mir kaum vorstellen (so deutlich wie man
> das blinken sieht mit ca. 3-5Hz).


Im zeitlichen Mittel wird es nicht mehr sein. Die flackernden
Grablichter mit LED werden etwas mehr verbrauchen, erfahrungsgemäß
halten da zwei gute Alkali C-Zellen (Babyzellen) ein halbes Jahr
Dauerbetrieb durch.

Das Verhalten der Aldi-Maus ist übrigens tatsächlich von den ersten
optischen Funkmäusen von Logitiech und Microsoft abgekupfert. Damals(tm)
hat sich niemand drüber aufgeregt.
Helmut Grahners (09.04.2009, 17:49)
Dominik Pusch schrieb:
> Habe mir die Funk-Maus/Tastatur bei AS geholt. Nur wie schaltet sich die
> Maus ab? Ich habe kein Ein/Aus Schalter gefunden und die Bedienungsanleitung [...]


Ich habe mir die Kombination im Oktober 2008 bei AN gekauft. Am Anfang
hatte ich die gleichen Befürchtungen, aber mittlerweile halten die
Batterien schon rund ein halbes Jahr.

Also, keine Panik und lass es ruhig weiter blinken. ;-)

Helmut
Horst Willingshofer (09.04.2009, 19:45)
Franz schrieb:

> Bedenke, dass auch bei Mäusen, die sich erst durch Tastendruck wieder
> aktivieren die Elektronik im Hintergrund arbeiten muss, die muss ja
> checken, ob eine Taste grdrückt wurde oder nicht (die Maustaste ist ja
> kein Ausschalter!)


Bei der Maus hast du sicher recht. Da ist sicher Elektronik drin die im
Stand-By ein paar Mikroampere zieht.
Allerdings ist ein Taster kein hundertprozentiges Indiz, dass Strom
fließt. Ein Treppenhausautomat kommt auch ganz ohne Strom aus wenn die
Taste nicht gedrückt und das Relais abgefallen ist.

Horst
martin.stesl (27.04.2009, 22:06)
On 9 Apr., 11:14, Franz <fr> wrote:
> Dominik Pusch schrieb:
> Bedenke, dass auch bei M usen, die sich erst durch Tastendruck wieder
> aktivieren die Elektronik im Hintergrund arbeiten muss, die muss ja
> checken, ob eine Taste grdr ckt wurde oder nicht (die Maustaste ist ja
> kein Ausschalter!)
> Insofern ist das auch schon egal, ob die Maus zus tzlich noch blinkt, so
> eine Blinkdiode braucht grad mal 0,1 mA, also so gut wie nichts.
> Ich w rde mir da also keine zu gro en Sorgen machen ;-)
> Franz


einfach beide tasten gedrückt halten ( 5 sek)
Ähnliche Themen