expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.exchange

Armin (10.01.2010, 13:32)
Hallo Zusammen,

Ich habe ein Problem während der Migration/Parallelinstallation von einem
Exchange 2003 (SBS2003) nach Exchange 2010.
Kurze Situationsbeschreibung: SBS2003 auf aktuellem Stand; alle
Betriebslevel sind auf 2003; Installation von Exchange Server 2010 nach
TechNet-Leitfaden ('Install Exchange 2010 in an Existing Exchange 2003
Organization'
Basis ist ein Windows Server 2008 R2 Enterprise. Installation hat keine
Fehler gemeldet; beim Check des Mail-Flows im Leitfaden soll ein neues
Postfach erstellt werden und von dort eine Mail auf ein Postfach auf dem
2003er gesendet werden -> Funktioniert tadellos; auch soll eine Mail aus
einem 2003er Postfach auf das neue Postfach auf dem 2010er -> kommt leider
nicht an.
Hier liegt das Problem!
In der Nachrichtenverfolgung auf dem 2003er wird folgendes alle 20min
eingetragen:

Datum Uhrzeit SMTP: Beginn der ausgehenden Übermittlung
Datum Uhrzeit Nachricht mittels SMTP an servername.blablabla.bla
übermittelt

Im Eventlog keine Eintragung eines Fehlers, weder auf dem 2003er noch auf
dem 2010er. Im Logfile des 2003ers sehe ich lediglich, dass der 2010er sich
turnusmäßig mit einem HELO beim 2003er meldet, Authentifizierung immer
erfolgreich... und die Nachrichten, die vom 2010er an den 2003er gingen
selbstverständlich auch... aber nix in die andere Richtung.

Hat hier jemand vielleicht eine Idee? Recherchen im Netz haben bisher leider
zu keinem Ergebnis geführt...

Vielen Dank!
/AS
Wolfgang Sauer (10.01.2010, 14:20)
Moin

"Armin" <as> schrieb
> 2003er gesendet werden -> Funktioniert tadellos; auch soll eine Mail aus
> einem 2003er Postfach auf das neue Postfach auf dem 2010er -> kommt leider
> nicht an.
> Hier liegt das Problem!


das könnte einer der Klassiker sein. Überprüfe mit dem 2003 ESM ob auf dem
virtuellen SMTP Server des 2003 ein Smarthost eingetragen ist. Falls ja, der
muss raus. Solltest du noch keinen SMTP Connector haben solltest du den nun
einrichten damit Mails weiterhin nach extern zugestellt werden können.

Grüße
Wolfgang
Armin (10.01.2010, 14:59)
Hallo Wolfgang,

danke für die schnelle Antwort.
im 'virtueller Standardserver für SMTP' ist unter
Eigenschaften->Übermittlung->Erweitert kein Smarthost eingetragen.
Welchen SMTP Connector meinst Du? Der Installationsprozess hat automatisch
einen Routinggruppenconnector angelegt, der genannten virtuellen
Standardserver für SMTP benutzt.
Auf dem 2003er, unterhalb von 'erste administrative
gruppe->Routinggruppen->erste routinggruppe->connectors' gibt es einen
Connector (Icon mit zwei Umschlägen) namens TESTSBS-TESTEX1 und den
bisherigen SmallBusiness-SMTP-Connector

Gruß
/AS

"Wolfgang Sauer" <wolfgang_sauer> schrieb im Newsbeitrag
news:5608
[..]
Wolfgang Sauer (10.01.2010, 15:11)
Hi

"Armin" <as> schrieb
> im 'virtueller Standardserver für SMTP' ist unter
> Eigenschaften->Übermittlung->Erweitert kein Smarthost eingetragen.


ok

> Welchen SMTP Connector meinst Du?


ich meinte den "SmallBusiness-SMTP-Connector" von dem du weiter unten
schreibt. Ist also auch ok.

>Der Installationsprozess hat automatisch einen Routinggruppenconnector
>angelegt, der genannten virtuellen Standardserver für SMTP benutzt.
> Auf dem 2003er, unterhalb von 'erste administrative
> gruppe->Routinggruppen->erste routinggruppe->connectors' gibt es einen
> Connector (Icon mit zwei Umschlägen) namens TESTSBS-TESTEX1 und den
> bisherigen SmallBusiness-SMTP-Connector


ok, so sollte es auch sein. Wenn du die Exchange 2010 Admingruppe öffnest
siehst du auch den RG Connector rückwärts.

Dann würde ich auf dem 2003er mal das SMTP Log aktivieren. Alle Haken setzen
und dann im system32\logfiles\smtpsvc das Logfile analysieren. Dort sollten
Einträge "outboundconnection ..." auftauchen wenn der 2003er versucht
Nachrichten zum 2010er zu schicken.
Namensauflösung hast du schon gecheckt?

Grüße
Wolfgang
Armin (10.01.2010, 15:40)
Hallo Wolfgang,

"Wolfgang Sauer" <wolfgang_sauer> schrieb im Newsbeitrag
news:4872
> Dann würde ich auf dem 2003er mal das SMTP Log aktivieren. Alle Haken
> setzen und dann im system32\logfiles\smtpsvc das Logfile analysieren. Dort
> sollten Einträge "outboundconnection ..." auftauchen wenn der 2003er
> versucht Nachrichten zum 2010er zu schicken.


hab ich schon gemacht, hier ein Auszug:
OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 ASCSBS - 25 - -220+ASCEX1.asconsult.intra+Microsoft+ESMTP+MAIL+Se rvice+ready+at+Sat,+9+Jan+2010+10:54:27++0100Outbo undConnectionCommand SMTPSVC1 ASCSBS - 25 EHLO - asconsult.de
OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 ASCSBS - 25 - -250-ASCEX1.asconsult.intra+Hello+[172.25.10.10]OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 ASCSBS - 25 - - 334+GSSAPI+supported
OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 ASCSBS - 25 - -334+oYGgMIGdoAMKAQChCwYJKoZIgvcSAQICooGIBIGFYIGCBg kqhkiG9xIBAgICAG9zMHGgAwIBBaEDAgEPomUwY6ADAgEXolwE WtDrSmyqicW0OrnZ29lhOwcZT8jFRxtnSp1xO4SWvppEQGG359 c8GpEcwQlUtVO5Axjw6sSkiUQUefwQdjKjGZiccEVEm5Uy9aa+ LqCzPl51JVi+GTyXKmMi4g==OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 ASCSBS - 25 - -
235+2.7.0+Authentication+successful

> Namensauflösung hast du schon gecheckt?


Gibt es was besonderes, das aufgelöst werden müsste?
DNS funktioniert sauber, soweit ich es getestet habe. Ich weiss zwar nicht,
ob das etwas damit zu tun hat, aber der 2010er hat sich selbst ein Cert
ausgestellt, welches NICHT von der CA des SBS kommt sondern von sich selbst.
Diesem Cert wird auch nicht vertraut (OWA meldet unknown cert auf dem
2010er). Im DNS ist der 2010er korrekt eingetragen.
Leider meldet er sich bei SMTP noch mit dem 'internen' Namen (.intra, s.o.
im Listing).

Gruß
/AS
Wolfgang Sauer (10.01.2010, 15:50)
"Armin" <as> schrieb
> hab ich schon gemacht, hier ein Auszug:
> OutboundConnectionResponse SMTPSVC1 ASCSBS - 25 - -


das sieht alles gut aus

> Gibt es was besonderes, das aufgelöst werden müsste?


dass der 2003er den 2010er auflösen kann, aber das geht ja

> DNS funktioniert sauber, soweit ich es getestet habe. Ich weiss zwar
> nicht, ob das etwas damit zu tun hat, aber der 2010er hat sich selbst ein
> Cert ausgestellt, welches NICHT von der CA des SBS kommt sondern von sich
> selbst. Diesem Cert wird auch nicht vertraut (OWA meldet unknown cert auf
> dem 2010er). Im DNS ist der 2010er korrekt eingetragen.


das ist normal so. Für die Grundfunktion reicht das.

> Leider meldet er sich bei SMTP noch mit dem 'internen' Namen (.intra, s.o.
> im Listing).


erstmal auch nicht schlimm.

Schau mal auf dem 2010er im v14\transportroles\messagetracking (oder so)
siehst du dort Messagetracking Logs? Kannst du dort die 2003er Mail finden?
Ist die 2003er Warteschlange (die durch den RG Connector) leer oder hängt
die Mail da drin?

Grüße
Wolfgang
Armin (10.01.2010, 16:25)
Die Mail hängt in der Warteschlange 'ASCSBS-ASCEX1
(Routinggruppenconnector)' fest

das MessageTrackingLog (MSGTRKMdatum etc) hat folgende 2 Zeilen:
2010-01-10T12:15:00.087Z,,,,,"MDB:c30bed17-3d4d-47ff-a8b2-2d86130ee21b,
Mailbox:00000000-0000-0000-0000-000000000000, Event:50,
MessageClass:ipm.replication, CreationTime:2010-01-10T12:15:00.055Z,
ClientType:System",,STOREDRIVER,NOTIFYMAPI,,,,,,,, ,,,,,,,,,
2010-01-10T12:15:00.321Z,fe80::1b1:db97:e7c4:e54c%11,ASCEX 1,,ASCEX1,"MDB:c30bed17-3d4d-47ff-a8b2-2d86130ee21b,
Mailbox:00000000-0000-0000-0000-000000000000, Event:50,
MessageClass:ipm.replication, CreationTime:2010-01-10T12:15:00.055Z,
ClientType:System",,STOREDRIVER,SUBMIT,,<FB7A1C77C E7E4642A1E134FE0BB5139925D9>,,,,,,,Status,PublicFo lderDatabase0369630262,,2010-01-10T12:15:00.055Z;LSRV=ASCEX1.asconsult.intra:TOTAL =0,,,,,

und das andere Log (MSGTRKdatum etc) folgende:
2010-01-10T12:15:00.305Z,fe80::1b1:db97:e7c4:e54c,ASCEX1.a sconsult.intra,fe80::1b1:db97:e7c4:e54c%11,ASCEX1, ,,STOREDRIVER,RECEIVE,5,<FB7A1C77CE7E4642A1E134FE0 BB5139925D9>,ASCSBS-IS,Bcc,4488,1,,,Status,PublicFolderDatabase0369630 262,PublicFolderDatabase0369630262,03I:
,Originating,,,,
2010-01-10T12:15:00.430Z,,,,ASCEX1,Resolver,,ROUTING,TRANS FER,6,<FB7A1C77CE7E4642A1E134FE0BB5139925D9>,ASCSB S-IS,,4717,1,,5,Status,PublicFolderDatabase036963026 2,PublicFolderDatabase0369630262,,Originating,,,,
2010-01-10T12:15:00.899Z,172.25.10.12,ASCEX1,172.25.10.10, ascsbs.asconsult.intra,08CC5F3281EDD5AD;250
2.6.0 <FB7A1C77CE7E4642A1E134FE0BB5139925D9> Queued
mail for delivery,Organisationsinterner
SMTP-Sendeconnector,SMTP,SEND,6,<FB7A1C77CE7E4642A1E134 FE0BB5139925D9>,ASCSBS-IS,250
2.1.5 ASCSBS-IS
,4717,1,,,Status,PublicFolderDatabase0369630262,Pu blicFolderDatabase0369630262,2010-01-10T12:15:00.055Z;SRV=ASCEX1.asconsult.intra:TOTAL= 0;SRV=ASCEX1.asconsult.intra:TOTAL=0,Originating,, ,,

hoffe das hilft... Ich bin am verzweifeln... Ich könnte wetten, das ist nur
eine kleinigkeit... wie immer ;-)

Gruß
/AS

"Wolfgang Sauer" <wolfgang_sauer> schrieb im Newsbeitrag
news:5568
[..]
Wolfgang Sauer (10.01.2010, 19:12)
"Armin" <as> schrieb
> Die Mail hängt in der Warteschlange 'ASCSBS-ASCEX1
> (Routinggruppenconnector)' fest


und was wird da für ein Fehler angezeigt?

Grüße
Wolfgang
Wolfgang Sauer (13.01.2010, 20:18)
Die Warteschlange vom 2003 zum 2007 zeigte "the remote smtp service rejected
auth negotiation" an. Grund war, es waren Anmeldeinformationen (für den ext.
SMTP Provider) im virtuellen SMTP Server hinterlegt (Delivery, Outgoing
Security). D.h. der 2003er hat versucht sich mit diesen Infos am 2007er
anzumelden was unmöglich ist. Die wurden entfernt bzw. wieder auf
"anonymous" gestellt und alles war ok.

Grüße
Wolfgang
Ähnliche Themen