expertenaustausch > at.* > at.gesellschaft.recht

albeit (06.02.2019, 01:00)


"Die Zelle war beklemmend."

War das arg, Peter?

Ein paar Tage Gefängnis?

Ich bin lieber unschuldig im Gefängnis, als eingesperrt in einer
Psychiatrie. Dort fallen zur Unfreiheit auch noch Arztarschlöcher über her
und zwingen den Patieten mit Behandlungsattacken zu Psychopharmaka.

Was für eine Begründung gab es für den Medizin-Zwang?

Zusammenfassung

Höchstwahrscheinlich handelt es sich um einen eher progradienten Verlauf
einer schizophrenen Psychose, wobei eine Behandlung wahrscheinlich nur dann
erfolgversprechend ist, wenn sie über längere Zeit (mindestens ein Monat,
besser 3 Monate) durchgehalten werden kann. Dem gegenüber steht die Meinung
des Pat., dass er ein freier Mensch sei und also auch "das Recht hat zu
verkommen wie jeder andere Sandler." Dieses Verkommen wäre wahrscheinlich
bei unbehandeltem Verlauf der Erkrankung und spätestens bei Wegfall der
elterlichen Hilfe und Obsorge mit Sicherheit zu erwarten.

Meiner Meinung nach ist dadurch die ernstliche und erhebliche Gefährdung der
eigenen Gesundheit durchaus gegeben.

OA G., Prim. E., LNK Gugging, Okt 1992

Sie konnten mit mir reden. Ich bringe Argumente. Was ich sagte und womit ich
Recht hatte, verwendetetn diese ärztlichen Arschlöcher und Psychotherapeuten
aber nur, um es gegen mich zu richten. Sie konstruierten daraus eine
erhebliche Selbstgefährdung, um mich ohne Schuld zu etwas zu zwingen, was
viel ärger ist, als was Schuldige ertragen müssen.

Ich war zu dem Zeitpunkt in einem aufrechten Arbeitsverhältnis, das ich nach
dem Wochenende fortsetzen konnte - ich schlief normal in der Nacht.

Das zerschlugen die Psychiater aber zu dem Zweck, mich eine Woche später vor
den Richter zu stellen. Sie kümmerten sich um das Arbeitsverhältnis einfach
nicht.

Ich bekomme für die Zeit im Spital keine Pensionsmonate angerechnet.

DIE HABEN SICH UM MICH GEKÜMMERT?

DIE HABEN MEINEN VORTEIL IM LEBEN WAHRGENOMMEN, WÄHREND ICH ES NICHT MEHR
KONNTE?

ICH KÖNNTE IMMER NOCH MEDIZINISCH EINE MENGE KOSTEN.

DURCH MEINEN EIGENEN FINANZIELLEN AUFWAND UND NOCH VIEL MEHR MEINER ZEIT
KOSTE ICH ES NICHT UND LEBE, WÄHREND ANDERE PATIENTEN, DIE IN DEN
AUFGEZWUNGENEN BEHANDLUNGEN BLIEBEN, SICH SCHON VOR JAHREN UMBRACHTEN.

AUCH FÜR DIESE ZEIT DER SELBSTHILFE BEKOMME ICH NATÜRLICH NICHTS VERGÜTET
UND KEINE PENSIONSMONATE ANGERECHNET.

NUR DER STAATLICH GEDECKTE RUIN ZÄHLT IN DIESEM ANGEBLICHEN SOZIALSTAAT.

DAFÜR ZIERT SICH DER NIEDERÖSTERREICHISCHE KRANKENANSTALTENVERBAND, MIR EINE
ANGEMESSENE ENTSCHÄDIGUNG ZUKOMMEN ZU LASSEN.
albeit (06.02.2019, 01:26)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:i8h1
>
> "Die Zelle war beklemmend."
> War das arg, Peter?
> Ein paar Tage Gefängnis?
> Ich bin lieber unschuldig im Gefängnis als eingesperrt in einer
> Psychiatrie. Dort fallen zur Unfreiheit auch noch Arztarschlöcher über
> einen her und zwingen den Patienten mit Behandlungsattacken zu
> Psychopharmaka.


Ein paar Tage?

Monatelang!

Da bekommt man keinen Koller?

Das wird aber genauso von ärztlichen Dreckschweinen als Schizophrenie
behandelt.

Das ist keine Medizin.
albeit (06.02.2019, 02:21)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:i8h1
[..]
> zwingen, was viel ärger ist, als was Schuldige ertragen müssen.
> Ich war zu dem Zeitpunkt in einem aufrechten Arbeitsverhältnis, das ich
> nach dem Wochenende fortsetzen konnte - ich schlief normal in der Nacht.


Es war keine schwere Arbeit und ich konnte sie fortsetzen.

Ich hätte Einkommen gehabt. Ich wäre pensionsversichert gewesen.

Aber ich wurde im Spital festgehalten, um mich "vor Verkommen zu bewahren".

Das steht da. Es war sonst nichts.

Die setzten sich nicht mit mir am Samstag Nachmittag zusammen und fragten:
"Wie ist es mit Ihrer Arbeit?

Es ist wichtig, dass Sie arbeiten."

Keine Spur davon. Sie wollten Psychopharmaka aufzwingen.

Nichts anderes!

Dann kommt man doch heraus und hat einfach verloren. Jahre.

In vieler Hinsicht.

Und die machten Karriere.
albeit (06.02.2019, 02:26)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:6gd1
[..]
> Es ist wichtig, dass Sie arbeiten."
> Keine Spur davon. Sie wollten Psychopharmaka aufzwingen.
> Nichts anderes!


Ihre Scheißtabletten. Die tiefe ärztliche Kränkung, wenn ihnen ihre
dämlichen Psychopharmaka nicht genommen werden wollten.
albeit (06.02.2019, 03:40)
Paranoide halluzinatorische Schizophrenie

Mit der Diagnose wurde meine Besachwaltung begründet.

Es war falsch. Ich halluzinierte nicht.

Warum schrieb die Richterin in ihrem Zimmer etwas Falsches hin und nahm mir
meine Verfügungsgewalt?

Sie phantasierte etwas, was eindeutig nicht zutraf.

Nicht ich, sie war unter Curatel zu stellen; zusammen mit ihr auch noch drei
Richter des Landesgerichts.

So geht es.

Sie haben aber die Nase in der Höhe. Die Staatsgewalt spielt auf ihrer Seite
und sie können machen, was sie wollen.

So glauben sie, sie seien wichtig und gut.

Sie sind es nicht. Die ganze Gewalt auf ihrer Seite macht das nicht.
albeit (06.02.2019, 03:41)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:pvt1
[..]
> Seite und sie können machen, was sie wollen.
> So glauben sie, sie seien wichtig und gut.
> Sie sind es nicht. Die ganze Gewalt auf ihrer Seite macht das nicht.


Richter im Amt

Papierflieger produzieren
albeit (06.02.2019, 03:53)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:pvt1
[..]
> Seite und sie können machen, was sie wollen.
> So glauben sie, sie seien wichtig und gut.
> Sie sind es nicht. Die ganze Gewalt auf ihrer Seite macht das nicht.


Warum spielte sich diese Frau mir gegenüber auf?

Es ist ganz einfach eine Norm. Ich halluziniere nicht.

Ich ließ es mir von anderen (im Internet) schildern. Es interessierte nicht,
wie es Leuten geht, die halluzinieren.

Das hatte und habe ich nicht.

Warum kann es ein Richter einfach nicht?

Warum konnte sie es nicht?

Sie saß als Richterin da. Sie konnte es nicht.

Warum sind solche unfähigen Leute Richter?
albeit (06.02.2019, 03:56)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:t5v1
> "albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
> news:pvt1
> Warum spielte sich diese Frau mir gegenüber auf?
> Es ist ganz einfach eine Norm. Ich halluziniere nicht.
> Ich ließ es mir von anderen (im Internet) schildern. Es interessierte
> nicht, wie es Leuten geht, die halluzinieren.


Sie sehen Clowns und Spinnen. Manche Farben triggern das.

> Das hatte und habe ich nicht.
> Warum kann es ein Richter einfach nicht?
> Warum konnte sie es nicht?
> Sie saß als Richterin da. Sie konnte es nicht.
> Warum sind solche unfähigen Leute Richter?


Warum sitzen welche als Richter da und können es einfach nicht?
albeit (06.02.2019, 03:58)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:tqv1
> "albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
> news:t5v1
> Sie sehen Clowns und Spinnen. Manche Farben triggern das.
> Warum sitzen welche als Richter da und können es einfach nicht?


Eine gute Pension hat sie jetzt dafür, dass sie es nicht konnte.
albeit (06.02.2019, 04:13)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:pvt1
> Paranoide halluzinatorische Schizophrenie


Ich erklärte: ich protestiere gegen die Psychiatrie und die Behandlungen
dort. Das akzeptierte sie nicht.

In ihrem Beschluss gegen mich, schreibt sie mit der Diagnose völlig
unzweideutig hin, dass ich vollkommen Recht habe.

Ganz klar stand es dort.

Ich sehe nichts, was nicht zu sehen ist.

Sie glauben, sie können sich aufspielen und blamieren sich.
albeit (06.02.2019, 04:20)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:2hm1
> "albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
> news:pvt1
> Ich erklärte: ich protestiere gegen die Psychiatrie und die Behandlungen
> dort. Das akzeptierte sie nicht.
> In ihrem Beschluss gegen mich, schreibt sie mit der Diagnose völlig
> unzweideutig hin, dass ich vollkommen Recht habe.
> Ganz klar stand es dort.
> Ich sehe nichts, was nicht zu sehen ist.
> Sie glauben, sie können sich aufspielen und blamieren sich.


Sie sind nichts anderes als ich. Sie sind andere Menschen.

Sie sind bewaffnet und organisiert. Das bin ich nicht. Ich habe keine Waffen
und bin alleine.

Sie glauben aber: sie können mich dominieren und tyrannisieren.

Sie bringen nicht einmal die Fakten richtig auf das Papier.
albeit (06.02.2019, 04:47)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:44d1
> "albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
> news:2hm1
> Sie sind nichts anderes als ich. Sie sind andere Menschen.
> Sie sind bewaffnet und organisiert. Das bin ich nicht. Ich habe keine
> Waffen und bin alleine.
> Sie glauben aber: sie können mich dominieren und tyrannisieren.
> Sie bringen nicht einmal die Fakten richtig auf das Papier.


Was war meine Paranoia?

Das ich mich darüber aufrege und auslasse?

Psychiatrie ist eine unsaubere, unseriöse Medizin.

Die Ärzte der früheren nö LNK Gugging - das war Ramsch!

Ein Gutachter, er war nicht der schlechteste, schrieb über mich: keine
Ich-Störung erkennbar.

Das ringelten die Gugginger Ärzte ein; denn sie bescheinigten mir eine
Ich-Störung.

Die glaubten auch noch, sie hatten andere auszubessern!

Da greift man sich doch am Kopf!
albeit (06.02.2019, 04:57)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:ai21
> "albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
> news:44d1
> Was war meine Paranoia?
> Das ich mich darüber aufrege und auslasse?
> Psychiatrie ist eine unsaubere, unseriöse Medizin.
> Die Ärzte der früheren nö LNK Gugging - das war Ramsch!
> Ein Gutachter, er war nicht der schlechteste, schrieb über mich: keine
> Ich-Störung erkennbar.
> Das ringelten die Gugginger Ärzte ein; denn sie bescheinigten mir eine
> Ich-Störung.


So können sie es. So glauben sie, sie sind besser.

Sie machen was gut?

Jemand, der keine Psychopharmaka will, hohe Dosen aufzwingen.

Sie kriegen, was sie wollen: Geld, Karriere und Macht über andere. Derjenige
kriegt nichts von dem, was er will.

So sollte das gut gehen bei diesen Spezislisten?

"Experten"

Ihre blöde Wichtigtuerei.
albeit (06.02.2019, 04:59)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:cu91
> "albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
> news:ai21
> So können sie es. So glauben sie, sie sind besser.
> Sie machen was gut?
> Jemand, der keine Psychopharmaka will, hohe Dosen aufzwingen.
> Sie kriegen, was sie wollen: Geld, Karriere und Macht über andere.
> Derjenige kriegt nichts von dem, was er will.
> So sollte das gut gehen bei diesen Spezislisten?
> "Experten"
> Ihre blöde Wichtigtuerei.


Auf keinen Fall mit so einem Arzt was zu tun haben.
albeit (06.02.2019, 05:03)
"albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
news:dca1
> "albeit" <albeit> schrieb im Newsbeitrag
> news:cu91
> Auf keinen Fall mit so einem Arzt was zu tun haben.


Warum zogen sie sich keine weißen Mäntel an und gaben das vierfache von dem,
was Ärzte im weißen Mantel wo anders gaben?

Warum?

Weil sie genetisch besser sind?

Hatte das nicht etwas mit ihrer eigenen massiven Gestörtheit zu tun?

Mit ihrer Wichtigtuerei und Inkompetenz?

Ähnliche Themen