expertenaustausch > etc.* > etc.beruf.selbstaendig

Michael Hotjakov (02.10.2015, 01:15)
Hallo NG,

ein Einzelunternehmer mit 20 Beschäftigten (6 Krankenkassen und
Knappschaft BS) hat im Zuge des Einbürgerungsverfahrens die Schreibweise
seines Namens und Vornamens ändern lassen.

Wo (Finanzamt, Krankenkassen, ELSTAM, ELSTER ...) und in welcher Form
kann er das machen?

Gibt es evtl. eine zentrale Stelle, die diese Änderung aufnehmen und
weiter leiter kann?

Gruß
Michael
Matthias Hanft (02.10.2015, 09:11)
Michael Hotjakov schrieb:
> Gibt es evtl. eine zentrale Stelle, die diese Änderung aufnehmen und
> weiter leiter kann?


Da hab ich auch schon (erfolglos) gesucht (nicht wegen Namen, aber wegen
Gewerbekennzahl). Wegen der ganzen Sozialversicherung such mal nach
"Betriebsnummernstelle", z.B. hier:

AFAIK kriegen die Krankenkassen (und damit auch Rentenversicherung etc.)
von dort die Daten. Das ist schon mal der größte Batzen.

Finanzamt sollte man wohl selber informieren (falls die's nicht eh vom
Einwohnermeldeamt kriegen). Die versorgen dann auch alle ELSTER-Stellen
(außer evtl. BZST, da lieber selber mal nachfragen, falls man eine USt-
ID und/oder MOSS- und/oder KiStAM-Anmeldung dort laufen hat).

Und (was Du nicht geschrieben hast): Gewerbeummeldung beim Ordnungsamt.

Und Berufsgenossenschaft.

Das war's - IMHO... "Alles in einem" geht vermutlich nicht.

Gruß Matthias.
Ähnliche Themen