expertenaustausch > comp.sys.* > comp.sys.notebooks

Josh Mehrtens (18.05.2020, 12:35)
Hi,

wie kommt ein notebook mit Free-DOS daher?
anschalten > BIOS durchschlenzen > black-screen mit C:> | , blinkend?

sind dann "die ganzen" DOS-Befehle drauf
und man kann/muß ein GUI-OS raufspielen, sprich:
"einfach" Win-, Mint- oder Ubuntu-DVD rein, Neustart und
das wars, es wird von der gebootet?

Free-DOS dient hauptsächlich dazu, die Laufwerke anzusprechen?

browser-Internetverbindungen sind evtl. nur Profis möglich da ja kein
browser bei ist?
<https://de.wikipedia.org/wiki/FreeDOS>

Josh
Robert Riebisch (18.05.2020, 15:30)
Josh Mehrtens wrote:

> wie kommt ein notebook mit Free-DOS daher?
> anschalten > BIOS durchschlenzen > black-screen mit C:> | , blinkend?


Ja.

> sind dann "die ganzen" DOS-Befehle drauf


Ja, i. d. R. schon.

> und man kann/muß ein GUI-OS raufspielen, sprich:
> "einfach" Win-, Mint- oder Ubuntu-DVD rein, Neustart und
> das wars, es wird von der gebootet?


Ja.
Evtl. musst du beim Booten über das Bootmenü das DVD-Laufwerk bzw. den
bootfähigen USB-Stick auswählen. Tastenkombination dafür hängt vom
Laptophersteller ab.

> Free-DOS dient hauptsächlich dazu, die Laufwerke anzusprechen?


Nein. FreeDOS dient oftmals dazu, irgendwelche Vertragsbedingungen zu
erfüllen ("zu umgehen"), die besagen, das ein Laptop nur mit OS
ausgeliefert werden darf.

> browser-Internetverbindungen sind evtl. nur Profis möglich da ja kein
> browser bei ist?
> <https://de.wikipedia.org/wiki/FreeDOS>


Ja. Wahrscheinlich scheitert's am fehlenden Packet-Treiber für die
Netzwerkkarte. Browsen macht unte DOS auch selten Spaß, weil die ganzen
modernen Browser-Technologien von DOS-Browsern nicht unterstützt werden.
Shinji Ikari (18.05.2020, 15:44)
Guten Tag

Josh Mehrtens <jom> schrieb

>wie kommt ein notebook mit Free-DOS daher?
>anschalten > BIOS durchschlenzen > black-screen mit C:> | , blinkend?


Ja.

>sind dann "die ganzen" DOS-Befehle drauf


die, die in der Kommandozeile ueblicherweise vorhanden sind: Ja.

>und man kann/muß ein GUI-OS raufspielen,


Man kann: ja. Man muss: nein. Aber mit FreeDOS allein kommen heute
nicht mehr viele Leute zurecht.

>sprich:
>"einfach" Win-, Mint- oder Ubuntu-DVD rein, Neustart und
>das wars, es wird von der gebootet?


Wenn das geraet ein entsprehendes optisches Laufwerk hat: ja, dann
kann man ein geeignet bootfaehiges Medium dort einlegen und booten.

>Free-DOS dient hauptsächlich dazu, die Laufwerke anzusprechen?


Nein. FreeDos dient hauptsaechlich dazu, den Leuten ein Notebook mit
einem OS zu verkaufen.
Das Wenn man nicht unbedingt DOS haben und nutzen will, loescht man
die Partition und installiert das evtl. eher bevorzugte OS mit dem
dazu passenden Datentraeger direkt neu.

>browser-Internetverbindungen sind evtl. nur Profis möglich da ja kein
>browser bei ist?


Ich weiss zwar nicht, warum es ein Profi sein soll, aber ja, man
sollte schon wissen, was man tut, wenn man wirklich mit (Free)DOS
arbeiten will.
Herrand Petrowitsch (18.05.2020, 17:31)
Robert Riebisch schrieb:
> Josh Mehrtens wrote:


>> wie kommt ein notebook mit Free-DOS daher?


Mit der Post, vielleicht? :-)

>> anschalten > BIOS durchschlenzen > black-screen mit C:> | , blinkend?

> Ja.


[...]

> Ja.
> Evtl. musst du beim Booten über das Bootmenü das DVD-Laufwerk bzw. den
> bootfähigen USB-Stick auswählen. Tastenkombination dafür hängt vom
> Laptophersteller ab.


Dazu wuerde ich dem OP nahelegen, das NB der hiesigen Anfrage wegen zu
benennen oder|und den Hersteller nach OS-Vertraeglichkeit zu befragen.

[...]

Gruss Herrand
Thomas Einzel (19.05.2020, 11:16)
Am 18.05.2020 um 17:31 schrieb Herrand Petrowitsch:
> Robert Riebisch schrieb: ....
>>> und man kann/muß ein GUI-OS raufspielen, sprich:
>>> "einfach" Win-, Mint- oder Ubuntu-DVD rein, Neustart und
>>> das wars, es wird von der gebootet? ....

> Dazu wuerde ich dem OP nahelegen, das NB der hiesigen Anfrage wegen zu
> benennen oder|und den Hersteller nach OS-Vertraeglichkeit zu befragen.


Es geht schneller eine Mint-ISO auf einen USB Stick oder eine DVD
bootbar zu laden und Mint zu starten. Es läuft erst mal als live
Version. Wenn alles gut geht: installieren. Free DOS dabei entsorgen.

Eine Inkompatibilität ist nicht völlig ausgeschlossen, aber bei
Ubuntu/Mint nicht sehr wahrscheinlich - der Test ist durch die live
Version unkritisch. Windows ist bezüglich "seltener" oder alter
Geräte/Komponenten da deutlich mäkeliger.
Bastian Lutz (20.05.2020, 22:00)
Hallo Josh!

Am 18.05.2020 um 12:35 schrieb Josh Mehrtens:
> wie kommt ein notebook mit Free-DOS daher?
> anschalten > BIOS durchschlenzen > black-screen mit C:> |   , blinkend?
> sind dann "die ganzen" DOS-Befehle drauf
> und man kann/muß ein GUI-OS raufspielen, sprich:
> "einfach" Win-, Mint- oder Ubuntu-DVD rein, Neustart und
> das wars, es wird von der gebootet?
> Free-DOS dient hauptsächlich dazu, die Laufwerke anzusprechen?
> browser-Internetverbindungen sind evtl. nur Profis möglich da ja kein
> browser bei ist?
> <https://de.wikipedia.org/wiki/FreeDOS>


FreeDOS ist dazu da, dass das Geraet nicht als "defekt" deklariert
werden kann auch wenn DOS einem 08/15-Nutzer heute nix bringt.
Wenn du zum Spass in einer virtuellen DOS-(artigen-)Umgebung arbeiten
willst, mach im einfachsten Fall unter Windows ein CMD
(Eingabeaufforderung) auf oder wenn du so Features willst damit alte
DOS-Spiele auch mit Sound laufen usw.
Alternativ kannst du FreeDOS vermutl. auch irgendwo herunterladen und z.
B. innerhalb von VirtualBox.org installieren.

FreeDOS zu entfernen muesste wie bei jedem anderen OS funktionieren:
1. Von einem OS-Install-Datentraeger booten. Oft gibt's eine Taste fuer
ein Bootmenue, wo man einmalig von einem anderen Laufwerk (z. B.
irgendeinen Wechseldatentraeger) booten kann. Meist F8 oder F12
(vorsicht, heute muss man an Notebooks z. T. Fn + z. B. F12 druecken,
damit das als F12 intepretiert wird, kann man z. T. im BIOS/UEFI
umstellen). Oder im BIOS/UEFI die Boot-Reihenfolge umstellen.
2. Bei der OS-Installation die FreeDOS-Partitionen loeschen (bevor man
was loescht ist ein Backup eine gute Idee) bzw. anders partitionieren.

Bastian Lutz
Ähnliche Themen