expertenaustausch > alt.* > alt.augenoptik

Juergen Roesener (23.08.2010, 15:30)
Marc Haber <mh+usenetspam1002> wrote:

>Die Optiker haben sich das aber auch ein wenig selbst zuzuschreiben:


Ich würde darauf per PM antworten, gehe aber davon aus, dass Deine
Adresse im From: nicht gelesen wird.

>Das gilt für Kontaktlinsen um so mehr.


Allerdings. Wie aus meinem Beispiel ersichtlich ist, trenne ich
allerdings 'Soft- und Hardware' schon seit vielen Jahren.

Gruß
Jürgen
Marc Haber (23.08.2010, 20:13)
Juergen Roesener <roesener> wrote:
>Marc Haber <mh+usenetspam1002> wrote:
>>Die Optiker haben sich das aber auch ein wenig selbst zuzuschreiben:

>Ich würde darauf per PM antworten, gehe aber davon aus, dass Deine
>Adresse im From: nicht gelesen wird.


Warum gehst Du davon aus?

Grüße
Marc
Juergen Roesener (23.08.2010, 20:20)
Marc Haber <mh+usenetspam1002> wrote:

>Warum gehst Du davon aus?


Darum:
| <mh+usenetspam1002>
^^^^

Jürgen
Marc Haber (23.08.2010, 23:16)
Juergen Roesener <roesener> wrote:
>Marc Haber <mh+usenetspam1002> wrote:
>>Warum gehst Du davon aus?

>Darum:
>| <mh+usenetspam1002>
> ^^^^


Das ist eine Mailadresse. Mailadressen funktionieren.

Grüße
Marc, Mailadmin.
Carsten Schaudel (24.08.2010, 10:13)
Hallo !

Am 22.08.2010 20:58, schrieb Marc Haber:
> Die Optiker haben sich das aber auch ein wenig selbst zuzuschreiben:


Was meinst du mit 'ein wenig' ???
Offensichtlich sind die Nachrichten über Kartellstrafen die jüngst gegen
Glashersteller und auch irgend so einen Einkaufsverband der Optiker
verhängt wurde schon wieder verblasst.
Sowas macht dann eben schon klar das in gerade dieser Branche wohl
durchaus reichliche Margen eingefahren werden.
Nehmen wir doch einfach mal ein Preisbeispiel: EIN Brillenglass von
Zeiss, Mineralglass entspiegelt kostet hier in der Gegend 75 EUR - in
ganz normalen standardstärken ohne Sachen wie Prismen und so.
Wenn das Teil im Optikereinkauf mehr als 5 EUR kostet fress ich einen
Besen (und ja, ich weiss aus zuverlässiger Quelle das der EK da noch
erheblich drunter liegt).

Sicher hat Qualität seinen Preis, und auch ich bin bereit für eine
Dienstleistung entsprechend zu bezahlen. Wenn ich jetzt allerdings meine
F****M***- Sonnenbrille für 24,95 EUR mit meiner 'normalen' für 300 EUR
vergleiche, dann kommen mir da bei einem Faktor von 12 schon so meine
Zweifel.

Gruß

Carsten
Marc Haber (24.08.2010, 14:57)
Carsten Schaudel <ZJTSPVEVKXDB> wrote:
>Nehmen wir doch einfach mal ein Preisbeispiel: EIN Brillenglass von
>Zeiss, Mineralglass entspiegelt kostet hier in der Gegend 75 EUR - in
>ganz normalen standardstärken ohne Sachen wie Prismen und so.


Refraktion 15 Minuten, Fassungsberatung und Verkauf 15 Minuten,
Werkstatt 30 Minuten. Und davon musst Du dann sowohl den
Personalaufwand als auch die Werkstattausrüstung bezahlen.

Den Bestellaufwand hab ich mal außer acht fallen lassen, auch wenn
beileibe noch nicht jeder kleine Optiker die Gläser direkt aus der
Auftragserfassung mit einem einzigen Mausklick bestellen kann.

Ich finde den Preis angemessen.

Grüße
Marc, der bei keiner Refraktion kürzer als 30 Minuten ausgekommen ist
Carsten Schaudel (24.08.2010, 15:46)
Am 24.08.2010 14:57, schrieb Marc Haber:
Hallo !

Dann sind wir bei einer Stunde.

Jetzt nehme ich mal das von mir selber gemachte Preisbeispiel: Bei den
Gläsern wäre das ein Ertrag von 140 EUR - und auch beim Gestell dürften
die Margen ähnlich sein.
Nicht schlecht für 1 Stunde. Was wäre denn dann deiner Meinung nach für
eine Autowerkstatt angemessen - immerhin brauchen die viel mehr Platz
und noch deutlich mehr an Werkzeug und Geräten ?
Da wären dann wohl so um die 200 - 250 EUR / Stunde ja OK.

Dich möchte ich sehen wenn deine nächste Inspektion (ohne größere
Reparaturen) mal so schlappe 1500 EUR kostet, denn die 1.5 Std.
Arbeitszeit schlagen ja schon mit 750 EUR zu Buche.

Gruß

Carsten
Juergen Roesener (24.08.2010, 15:58)
Carsten Schaudel <ZJTSPVEVKXDB> wrote:

>Wenn das Teil im Optikereinkauf mehr als 5 EUR kostet fress ich einen
>Besen


Na, dann guten Appetit.

>(und ja, ich weiss aus zuverlässiger Quelle das der EK da noch
>erheblich drunter liegt).


Für Zeiss entspiegelt? Lächerlich.
Claudia Klee (25.08.2010, 23:09)
Marc Haber schrieb:
> Das im Preis des "richtigen" Optikers eine Refraktion und ggf auch die
> Messung der PD mit dabei ist, sieht man da ja nicht. Ich denke, es


Ja, wäre nett wenn die Refraktion extra berechnet würde. Aber dann
würden die ja nur die Leute bezahlen, die auch eine hatten.

cu
Claudia
Marc Haber (27.08.2010, 10:36)
Claudia Klee <Claudia_Klee> wrote:
>Marc Haber schrieb:
>> Das im Preis des "richtigen" Optikers eine Refraktion und ggf auch die
>> Messung der PD mit dabei ist, sieht man da ja nicht. Ich denke, es

>Ja, wäre nett wenn die Refraktion extra berechnet würde. Aber dann
>würden die ja nur die Leute bezahlen, die auch eine hatten.


Ja, das ist ein Problem. Die Leute bestehen dann darauf, dass die
Werte vom Augenarzt in die Brille rein kommen, und beschweren sich
dann beim Optiker dass sie mit den Wischiwaschiwerten nicht sehen
können.

Grüße
Marc
Jens Müller (03.09.2010, 22:42)
Am 24.08.2010 10:13, schrieb Carsten Schaudel:
[..]
> Wenn das Teil im Optikereinkauf mehr als 5 EUR kostet fress ich einen
> Besen (und ja, ich weiss aus zuverlässiger Quelle das der EK da noch
> erheblich drunter liegt).


Dann brauch ich mir ja keine Sorgen machen, daß mein Optiker am
Hungertuch nagt, weil ich Brillengläser mal komplett habe zurück gehen
lassen. (Die zweite Refraktion ergab deutlich andere Werte - entweder
war ich bei der ersten etwas durch den Wind oder der Mitarbeiter ...).

Gruß Jens
Jens Müller (03.09.2010, 22:44)
Am 27.08.2010 10:36, schrieb Marc Haber:
> Claudia Klee<Claudia_Klee> wrote:
> Ja, das ist ein Problem. Die Leute bestehen dann darauf, dass die
> Werte vom Augenarzt in die Brille rein kommen, und beschweren sich
> dann beim Optiker dass sie mit den Wischiwaschiwerten nicht sehen
> können.


Tja. Wenn ich die Refraktion beim Optiker machen lasse, kann ich
wenigstens ohne schlechtes Gewissen die Umtauschgarantie in Anspruch
nehmen, falls es doch nicht passen sollte.

Und beim Optiker brauche ich anders als beim Augenarzt nicht warten,
oder höchstens wenige Minuten.
Jens Müller (03.09.2010, 22:45)
Am 18.08.2010 19:14, schrieb Ernst Keller:
> Carsten Schaudel<ZJTSPVEVKXDB> wrote:
> Die 1.Einstellung machte zwar bisher immer der Optiker, ich musste aber
> eihentlich immer noch feineinstellen bis es nicht mehr schmerzte,


Ich bin für sowas immer einfach nochmal beim Optiker vorbei. OK,
jedenfalls seitdem ich in einer Großstadt wohne.

Ähnliche Themen