expertenaustausch > soc.recht.* > soc.recht.misc

JonSchmidt (20.03.2007, 14:57)
Hallo Leute,

ich möchte einen Online Marktplatz betreiben, auf dem Verkäufer Ihre
Produkte selber einstellen können. Die Internetnutzer können diese nun
erwerben. Die Internetnutzer haben Nutzerkonten, sind also registriert
- wie auch die Verkäufer, die Produkte anbieten. Nun soll es auch
einen Online Shop für den Marktplatz geben. Es sollen aber jeweils die
Zahlungsbedingungen und Zahlungsmöglichkeiten der Verkäufer gelten.
Der Marktplatz soll also eigentlich nur als Vermittlungsplatz dienen,
ähnlich wie bei Ebay.

Nun kann ja auch ein Kunde mehrere Artikel von verschiedenen
Verkäufern ordern. Da wird es unübersichtlich, wenn er 4 versch.
Zahlungsmodalitäten von versch. Verkäufern bekommt. Wenn mein
Marktplatz nun das Geld kassieren würde, würde ich quasi einen
Zahlungsservice eröffnen. Das will ich eigentlich nicht. Aber wenn
doch, wie sieht denn da die rechtliche Seite aus? Dürfte ich das
überhaupt? In welche Richtung müsste mal sich absichern?

Fragen über Fragen. Wenn Ihr Antworten habt, wäre ich ein dankbarer
Abnehmer :)
Gruß Jon
Kurt Guenter (20.03.2007, 22:50)
"JonSchmidt" <jon.schmidt> schrieb:

>Aber wenn
>doch, wie sieht denn da die rechtliche Seite aus? Dürfte ich das
>überhaupt? In welche Richtung müsste mal sich absichern?


schau doch mal bei amazon vorbei :-)
Ähnliche Themen