expertenaustausch > linux.debian.user.german

Ulf Volmer (01.04.2020, 16:50)
On 01.04.20 16:15, Boris wrote:

> Die IT wird alsbald als Öko-Katastrophe enttarnt werden - das Modewort
> "Digitalisierung" bekommt dann eine ganz neue Klangfarbe.


Möglicherweise könnte man das abmindern, indem man Mails nur in
einfacher Ausführung an die Liste schickt... ;-)

Davon ab beobachte ich in meinem Umfeld, dass der Strombedarf durch neue
Hardware sinkt.

Viele Grüße
Ulf
Stefan Baur (01.04.2020, 17:00)
Am 01.04.20 um 16:48 schrieb Ulf Volmer:
> Davon ab beobachte ich in meinem Umfeld, dass der Strombedarf durch neue
> Hardware sinkt.


Ja, aber natürlich muss man das Gesamtbild betrachten:

Alte Hardware, die bereits hergestellt ist (=Ressourcen bereits
verbraucht), so lang wie möglich weiternutzen, mit 100% Ökostrom*

vs.

Alte Hardware, die bereits hergestellt ist (=Ressourcen bereits
verbraucht), verschrotten/recyceln (=neuerlicher Aufwand), neue Hardware
herstellen (=neuerlicher Aufwand), weniger Strom verbrauchen

Ich will mich da nicht festlegen und sagen, pauschal ist die eine
Variante besser als die andere. Es gehört im jeweiligen konkreten Fall
betrachtet.

Gruß
Stefan

*Ich kenne ein RZ in der Schweiz, das sein eigenes Wasserkraftwerk im
Keller hat, und, bis auf die Speichermedien, konsequent auf
Gebrauchthardware setzt.
Boris (01.04.2020, 18:10)
Am 01.04.20 um 16:48 schrieb Ulf Volmer:
> On 01.04.20 16:15, Boris wrote:
>> Die IT wird alsbald als Öko-Katastrophe enttarnt werden - das Modewort
>> "Digitalisierung" bekommt dann eine ganz neue Klangfarbe.

> Möglicherweise könnte man das abmindern, indem man Mails nur in
> einfacher Ausführung an die Liste schickt... ;-)


Ja, sorry, ein Thunderbird-Unglück....

Boris
Ulf Volmer (01.04.2020, 19:40)
On 01.04.20 16:54, Stefan Baur wrote:
[..]
> Ich will mich da nicht festlegen und sagen, pauschal ist die eine
> Variante besser als die andere. Es gehört im jeweiligen konkreten Fall
> betrachtet.


Ja, die Herstellungsressourcen muß man selbstredend mit einrechnen.
Aber irgendwann dreht sich das. Im Serverbereich habe wir üblicherweise
Lebenszyklen von ~7 Jahren, in der Zeit tut sich schon einiges.

Und ich muß mal ketzerisch fragen, ob

> *Ich kenne ein RZ in der Schweiz, das sein eigenes Wasserkraftwerk im
> Keller hat, und, bis auf die Speichermedien, konsequent auf
> Gebrauchthardware setzt.


die Schweizer keine bessere Verwendung für grünen Strom haben.

Viele Grüße
Ulf
Stefan Baur (01.04.2020, 20:40)
Am 01.04.20 um 19:38 schrieb Ulf Volmer:
> Und ich muß mal ketzerisch fragen, ob
>> *Ich kenne ein RZ in der Schweiz, das sein eigenes Wasserkraftwerk im
>> Keller hat, und, bis auf die Speichermedien, konsequent auf
>> Gebrauchthardware setzt.

> die Schweizer keine bessere Verwendung für grünen Strom haben.


Nun ja, wenn es Dein eigenes Kraftwerk ist, ist der Ökostrom halt so
günstig, dass es Dich schlicht nicht juckt, ob der Server im Vergleich
zu einer neueren Generation ein paar Watt mehr schluckt.
Speziell, wenn Du sogar noch Überkapazität ins öffentliche Netz
einspeisen kannst.

Gruß
Stefan
Ulf Volmer (01.04.2020, 21:30)
On 01.04.20 20:38, Stefan Baur wrote:
> Am 01.04.20 um 19:38 schrieb Ulf Volmer:
> Nun ja, wenn es Dein eigenes Kraftwerk ist, ist der Ökostrom halt so
> günstig, dass es Dich schlicht nicht juckt, ob der Server im Vergleich
> zu einer neueren Generation ein paar Watt mehr schluckt.


Und die paar mehr Watt einspeisen lohnt sich in der Schweiz nicht?

Will meinen, Hardware ist teurer als Strom?

Viele Grüße
Ulf
Stefan Baur (01.04.2020, 22:30)
Am 01.04.20 um 21:21 schrieb Ulf Volmer:
> Und die paar mehr Watt einspeisen lohnt sich in der Schweiz nicht?
> Will meinen, Hardware ist teurer als Strom?


Das Kraftwerk war eigentlich mal dazu da, eine ganze Spinnerei zu
versorgen und ist entsprechend dimensioniert. Das RZ nimmt nur einen
Bruchteil der ehemaligen Spinnereifläche in Anspruch, ist "extensiv"
bewirtschaftet (statt 40 Server in einem Rack hat ein Server IIRC 4 qm
Platz um sich herum, deswegen auch gar keine aktive Raumkühlung, da
reicht natürliche Konvektion), und selbst nicht ganz nagelneue Server
ziehen natürlich bei weitem nicht so viel Strom wie die Motoren einer
Spinnerei.

Ich weiß es nicht genau, aber ich vermute, bei der Strommenge, die die
sowieso als Überschuss ins öffentliche Netz einspeisen, machen die paar
Watt den Kohl wohl nicht fett.

Ich will hier keine Schleichwerbung machen und derzeit ist ja eh die
Grenze dicht, aber so grob zwei Mal im Jahr bietet sich im Rahmen eines
dort stattfindenden Hackathons auch die Möglichkeit, RZ und Kraftwerk zu
besichtigen. Der Sommertermin könnte sich durch Corona
verschieben/ausfallen, aber im Winter könnte es mit etwas Glück wieder
klappen. Von daher, wenn Dich das interessiert, halt Dir mal in der Zeit
Ende November/Anfang Dezember die Wochenenden frei und melde Dich
off-list bei mir, ich stelle dann gern den Kontakt her und Du kannst die
Betreiber live mit Deinen Fragen löchern. ;)

Nachtrag: Habe gerade die technischen Daten recherchieren versucht.
Das Teil hat wohl 1,6 Megawatt Nennleistung und versorgt zusätzlich zur
ehemaligen Spinnerei so nebenbei noch mal 2.025 Haushalte. Und das ist
nur das Kraftwerk, was direkt im Keller der ehemaligen Spinnerei steht.
Die haben noch mehr. Das größte bringt sogar 2,3 Megawatt und versorgt
3.500 Haushalte.

Gruß
Stefan
Marc Haber (02.04.2020, 12:40)
On Wed, 1 Apr 2020 14:38:05 +0200, Harald Weidner
<hweidner-lists> wrote:
>> Für mich persönlich wäre die Bildschirmauflösung der Todesstoß. So
>> eine alte Kiste kann man wirklich für nichts mehr verwenden.

>An einem externen Monitor gehen natürlich auch höhere Auflösungen. Das
>Netbook hat eine Intel GMA 950, die ist bis 2048x1536 spezifiziert.


.... und einen passenden Ausgang? Wenn ja, in der Tat.

Grüße
Marc
A. Söldner (02.04.2020, 13:10)
Hallo Liste,

hätte nicht gedacht das so ein altes Gerät auf so viel Interessestösst ;-)

Was ich an dem Gerät "schick" finde ist der Modemausgang. Ob man den
noch jemals braucht?

Einen VGA-Anschluss gibt es auch.

Gruß
A.

Am 02.04.2020 um 12:39 schrieb Marc Haber:
[..]

Ähnliche Themen