expertenaustausch > comp.* > comp.text.tex

Dammerl (26.01.2004, 17:09)
Ist nicht wirklich LaTeX, aber vielleicht kann mir von Euch doch einer
helfen. Meine Arbeit soll letztlich in DIN A5 abgegeben werde, Die
Korrekturen aber laufen auf DIN A4. Wenn ich jetzt alles mit a4paper
machen und am Ende dann auf a5paper wechsle, ändert sich ja meine
Format, da A5 anders umgebrochen wird. Ich kann natürlich alles mit A4
machen und ma Ende z.B. mit FinePrint klein ausdrucken. Dann aber nutze
ich nicht die Möglichkeit des besseren Umbruchs bei A5.

Dilemma, oder mache ich mir zu viele Gedanken (frei nach dem Motto:
ausser mir selber merkt es keiner und ist eh ganz egal)?

Tom
Oliver Jennrich (26.01.2004, 17:31)
* Dammerl writes:

> Ist nicht wirklich LaTeX, aber vielleicht kann mir von Euch doch einer
> helfen. Meine Arbeit soll letztlich in DIN A5 abgegeben werde, Die
> Korrekturen aber laufen auf DIN A4. Wenn ich jetzt alles mit a4paper
> machen und am Ende dann auf a5paper wechsle, ändert sich ja meine
> Format, da A5 anders umgebrochen wird. Ich kann natürlich alles mit A4
> machen und ma Ende z.B. mit FinePrint klein ausdrucken. Dann aber
> nutze ich nicht die Möglichkeit des besseren Umbruchs bei A5.


> Dilemma, oder mache ich mir zu viele Gedanken (frei nach dem Motto:
> ausser mir selber merkt es keiner und ist eh ganz egal)?


dvips -x1414
Michael Zedler (26.01.2004, 17:39)
Dammerl wrote:

> Ist nicht wirklich LaTeX, aber vielleicht kann mir von Euch doch einer
> helfen. Meine Arbeit soll letztlich in DIN A5 abgegeben werde, Die
> Korrekturen aber laufen auf DIN A4. Wenn ich jetzt alles mit a4paper
> machen und am Ende dann auf a5paper wechsle, ändert sich ja meine
> Format, da A5 anders umgebrochen wird. Ich kann natürlich alles mit A4
> machen und ma Ende z.B. mit FinePrint klein ausdrucken. Dann aber nutze
> ich nicht die Möglichkeit des besseren Umbruchs bei A5.
> Dilemma, oder mache ich mir zu viele Gedanken (frei nach dem Motto:
> ausser mir selber merkt es keiner und ist eh ganz egal)?


Moin,

An Deiner Stelle würde ich das Dokument mit a5paper setzen. Für die
Korrektur würde ich dann
latex doku
dvips -Ppdf -ta4 doku -o tmp.ps
psnup -1 -Pa5 -pa4 tmp.ps doku_a4.ps
ps2pdf doku_a4.ps
verwenden.

alternativ
latex doku
dvips -Ppdf -ta4 doku -o tmp.ps
psselect -p_ -p- tmp.ps tmp2.ps
psnup -2 -Pa5 -pa4 tmp2.ps doku_2xa5.ps
ps2pdf doku_2xa5.ps

bye,
Mic
Harald Harders (26.01.2004, 17:45)
On Mon, 26 Jan 2004 16:09:48 +0100, Dammerl wrote:
> Ist nicht wirklich LaTeX, aber vielleicht kann mir von Euch doch einer
> helfen. Meine Arbeit soll letztlich in DIN A5 abgegeben werde, Die
> Korrekturen aber laufen auf DIN A4. Wenn ich jetzt alles mit a4paper
> machen und am Ende dann auf a5paper wechsle, ändert sich ja meine
> Format, da A5 anders umgebrochen wird. Ich kann natürlich alles mit A4
> machen und ma Ende z.B. mit FinePrint klein ausdrucken. Dann aber nutze
> ich nicht die Möglichkeit des besseren Umbruchs bei A5.
> Dilemma, oder mache ich mir zu viele Gedanken (frei nach dem Motto:
> ausser mir selber merkt es keiner und ist eh ganz egal)?


Setz doch einfach in A5 mit pdflatex und sag dann dem Acrobat
Reader beim Ausdrucken, dass er auf A4 ausdrucken soll und die Datei
auf die Seitengröße skalieren soll.

Gruß
Harald
Uwe Siart (26.01.2004, 17:56)
Michael Zedler wrote:

> An Deiner Stelle würde ich das Dokument mit a5paper setzen. Für die
> Korrektur würde ich dann
> latex doku
> dvips -Ppdf -ta4 doku -o tmp.ps


Ich verstehe nicht, wieso du vorschlägst, auf A5 zu setzen, dem dvips
aber A4 vorzugaukeln. Wozu ist das nötig? Folgendes liefert korrektes A5
und kann dann auch mit 'psnup -Pa5' richtig weiterverarbeitet werden:

\documentclass[a5paper,dvips]{scr...}
latex dokument
dvips dokument

Die KOMA-Klassen erzeugen die richtigen \specials, bei den
Standardklassen muss man evtl. ein papersize-\special selbst eintragen.
Aber diese A4/A5-Konfusion ist doch eigentlich überflüssig.
Michael Zedler (26.01.2004, 18:22)
Uwe Siart wrote:
> Michael Zedler wrote:
> Ich verstehe nicht, wieso du vorschlägst, auf A5 zu setzen, dem dvips
> aber A4 vorzugaukeln. Wozu ist das nötig? Folgendes liefert korrektes A5
> und kann dann auch mit 'psnup -Pa5' richtig weiterverarbeitet werden:
> \documentclass[a5paper,dvips]{scr...}
> latex dokument
> dvips dokument
> Die KOMA-Klassen erzeugen die richtigen \specials, bei den
> Standardklassen muss man evtl. ein papersize-\special selbst eintragen.
> Aber diese A4/A5-Konfusion ist doch eigentlich überflüssig.


Der Grund ist, dass auf diese Art im fertigen ps-File die Richtige (also
a4) Seitengröße steht und damit ps2pdf bzw. destiller automatisch
richtig arbeiten.

bye,
Michael
Uwe Siart (26.01.2004, 19:50)
Michael Zedler wrote:

> Der Grund ist, dass auf diese Art im fertigen ps-File die Richtige (also
> a4) Seitengröße steht und damit ps2pdf bzw. destiller automatisch


Heißt das dann, dass bei psnup was nicht in Ordnung ist? Die Option
'pa4' sollte doch dann auch A4 ins outfile schreiben? Ist das ein Bug?
Wenn ja, gibts einen Maintainer? Angus Duggan immer noch?
Michael Zedler (26.01.2004, 21:57)
Uwe Siart wrote:
> Michael Zedler wrote:
>> Der Grund ist, dass auf diese Art im fertigen ps-File die Richtige
>> (also a4) Seitengröße steht und damit ps2pdf bzw. destiller automatisch

> Heißt das dann, dass bei psnup was nicht in Ordnung ist? Die Option
> 'pa4' sollte doch dann auch A4 ins outfile schreiben? Ist das ein Bug?
> Wenn ja, gibts einen Maintainer? Angus Duggan immer noch?


Hab' das Verhalten gerade noch einmal verifiziert. Zumindest bei gs8.13
mit einem aktuellen Miktex ist es so.
.... apropos: Bei mir gibt's häufig unterschiede zwischen dem Aufruf von
ps2pdf und der Auswahl "Convert -> pdf" bei GSView: Nur letzere ergibt
pdf's mit korrektem Rand (wie auch beim Destiller). Wird wohl an
irgendeinem Parameter liegen, den ps2pdf an gs übergibt... nur welchem?

Michael
Dammerl (27.01.2004, 09:30)
Vielen Dank für alle Antworten!

Ich werde das Problem folgendermassen lösen (und habe es auch schon
ausprobiert):

Dokument auf a5paper erstellen. Dann mit dvips in PostScript umwandeln
(da kann man die Option a5 verwenden). Mit gs kann man dann das pdf
erstellen, welches sich entweder in Original A5 ausdrucken läßt, oder
mit 'auf Seite vergrößern' auch in A4.

Wenn ich den direkten Weg dvipdf gehe, geht die Information der
Papiergröße verloren und ich habe ein DIN A5 Dokument auf A4 Papier. Das
kann (lies: wird) natürlich an meinen Einstellungen in Winedt liegen,
aber da hatte ich noch nicht die Zeit, mich in die Konfiguration
einzuarbeiten. Ich war bislang mit der Standart LaTeX-Konfiguration sehr
zufrieden.

Vielen Dank für Eure Diskussion, wenn Zeit ist (weil der Kopf raucht)
werde ich auch mal die anderen Wege gehen. Da muss ich mich halt mal
eindenken (ich habe schon ewig nicht mehr auf shell-Ebene gearbeitet).

Tom
Uwe Siart (27.01.2004, 09:55)
Michael Zedler wrote:

> ... apropos: Bei mir gibt's häufig unterschiede zwischen dem Aufruf von
> ps2pdf und der Auswahl "Convert -> pdf" bei GSView: Nur letzere ergibt
> pdf's mit korrektem Rand (wie auch beim Destiller). Wird wohl an
> irgendeinem Parameter liegen, den ps2pdf an gs übergibt... nur welchem?


Welcher wohl? "-sPAPERSIZE=<paper_size_known_to_ghostscript>"

Liste unter (Pfad natürlich adaptieren):

file:///C:/Programme/gs/gs8.13/doc/Use.htm#Known_paper_sizes
Michael Zedler (27.01.2004, 10:51)
Uwe Siart wrote:
> Michael Zedler wrote:
> Welcher wohl? "-sPAPERSIZE=<paper_size_known_to_ghostscript>"
> Liste unter (Pfad natürlich adaptieren):
> file:///C:/Programme/gs/gs8.13/doc/Use.htm#Known_paper_sizes


Sehr schön. Nur ist das ja nicht, was ich suche. Im PS-file steht ja bei
den DSC die Größe drin. Und die soll er halt nehmen...

%!PS-Adobe-2.0
%%Creator: dvips(k) 5.90a Copyright 2002 Radical Eye Software
%%Title: ueb1.dvi
%%CreationDate: Mon Jan 26 20:54:57 2004
%%Pages: 3 0
%%PageOrder: Ascend
%%BoundingBox: 0 0 596 842
%%DocumentFonts: Myriad-Roman Minion-Regular Minion-Italic RMTMI MTSYN
%%+ CMEX10 MinionExp-Regular
%%DocumentPaperSizes: a4
%%EndComments
%%BeginProcSet: PStoPS 1 15

bzw. bei nem a5-Dokument
%!PS-Adobe-2.0
%%Creator: dvips(k) 5.90a Copyright 2002 Radical Eye Software
%%Title: ueb1.dvi
%%CreationDate: Tue Jan 27 09:50:07 2004
%%Pages: 5
%%PageOrder: Ascend
%%BoundingBox: 0 0 420 596
%%DocumentFonts: Myriad-Roman Minion-Regular Minion-Italic RMTMI MTSYN
%%+ CMEX10 MinionExp-Regular
%%DocumentPaperSizes: a5
%%EndComments
%DVIPSWebPage: ()
%DVIPSCommandLine: dvips -Ppdf -ta5 ueb1
%DVIPSParameters: dpi=8000, compressed
%DVIPSSource: TeX output 2004.01.26:2054
%%BeginProcSet: tex.pro

Gruß,
Michael
Uwe Siart (27.01.2004, 11:08)
Michael Zedler wrote:

> Sehr schön. Nur ist das ja nicht, was ich suche. Im PS-file steht ja bei
> den DSC die Größe drin. Und die soll er halt nehmen...


Schon klar. Es war auch als Antwort auf deine apropos-Frage gedacht, mit
der du ja vom psnup-Thema abgerückt bist. Vermutlich kommt der
Unterschied zwischen GSview und ps2pdf eben daher, dass ps2pdf genau die
Papersize an gs übergibt, die du ihm selbst mitgibst (meistens keine
wahrscheinlich) und GSview wohl grundsätzlich "irgendein" -sPAPERSIZE
übergibt. ps2pdf ist ja auch nur ein "gs-Aufrufer", genau wie GSview,
und an der Stelle gibts wohl Unterschiede. Gibst du ps2pdf keine
Papersize, gibt es auch keine an gs weiter, GSview wohl schon.
Michael Zedler (27.01.2004, 11:25)
Uwe Siart wrote:
> Michael Zedler wrote:
> Schon klar. Es war auch als Antwort auf deine apropos-Frage gedacht, mit
> der du ja vom psnup-Thema abgerückt bist. Vermutlich kommt der
> Unterschied zwischen GSview und ps2pdf eben daher, dass ps2pdf genau die
> Papersize an gs übergibt, die du ihm selbst mitgibst (meistens keine
> wahrscheinlich) und GSview wohl grundsätzlich "irgendein" -sPAPERSIZE
> übergibt. ps2pdf ist ja auch nur ein "gs-Aufrufer", genau wie GSview,
> und an der Stelle gibts wohl Unterschiede. Gibst du ps2pdf keine
> Papersize, gibt es auch keine an gs weiter, GSview wohl schon.


aha, check ich. Da ist dann der Destiller wohl schlauer, der guckt in
die DSC rein. Ich hab' jetzt in ps2pdfxx.bat a4 festverdrahtet.

bye,
Mic
Uwe Siart (27.01.2004, 11:39)
Michael Zedler wrote:

> aha, check ich. Da ist dann der Destiller wohl schlauer, der guckt in
> die DSC rein. Ich hab' jetzt in ps2pdfxx.bat a4 festverdrahtet.


Das kannst du auch Ghostscript-global in der gs_init.ps tun, siehe

file:///C:/Programme/gs/gs8.13/doc/Use.htm#Change_default_size
Uwe Siart (27.01.2004, 11:46)
Michael Zedler wrote:

> aha, check ich. Da ist dann der Destiller wohl schlauer, der guckt in
> die DSC rein.


Na ja, hat zwei Seiten, die Geschichte: Was würde Distiller denn tun,
wenn man ihm mehrere PS-Dateien mit verschiedenen Papierformaten
übergäbe? Ist bei gs ja möglich und dann erfolgt die Wahl des
Ausgabeformats zum Glück nicht automatisch ...

Ähnliche Themen