expertenaustausch > alt.* > alt.fan.aldi

Wolfgang Kynast (25.03.2020, 15:14)
On Wed, 25 Mar 2020 14:04:08 +0100, "Michael Pachta" posted:

>Am 25.03.2020 um 11:09 schrieb Frage Steller:
>> ps: Aldi hat so eine (für was eigentlich nützliche) Regelung nicht.

>Du wohnst doch in Schönberg. Am Ortsausgang, an der Straße in Richtung
>Krummbek, gibt es einen Lidl. Geh doch da hin.


Falls er da noch kein Hausverbot hat ...
Ludger Averborg (25.03.2020, 15:52)
On Wed, 25 Mar 2020 11:09:29 +0100, Frage Steller
<fragesteller666> wrote:

>Siehe obiges.
>der überaus charmante Hinweis einer dort tätigen "Den Hinweis draussen
>haben sie gelesen"?
>Bin draufhin gleich wieder rausgegangen mit dem Hinweis, dass ich mir
>garantiert nicht die virenbefallenen Wagen zumuten werde.
>Gruß
>ps: Aldi hat so eine (für was eigentlich nützliche) Regelung nicht.


Unser Aldi(N) hat sogar jemanden an der Tür, der niemanden
ohne Wagen reinlässt und der die Wagengriffe vor der
Übergabe an den Kunden mit Spray und Einmaltuch
desinfiziert.

Begründung: Damit halten die Kunden automatisch mehr
Abstand.

Netto verlangt auch Wagen, putzt sie vorher nicht.

Lidl und Edeka verlangen keine Wagen.

l.
Frage Steller (25.03.2020, 16:44)
Am 25.03.2020 um 14:04 schrieb Michael Pachta:
[..]
Frage Steller (25.03.2020, 17:40)
Am 25.03.2020 um 11:09 schrieb Frage Steller:
> Siehe obiges.
> der überaus charmante Hinweis einer dort tätigen "Den Hinweis draussen
> haben sie gelesen"?
> Bin draufhin gleich wieder rausgegangen mit dem Hinweis, dass ich mir
> garantiert nicht die virenbefallenen Wagen zumuten werde.
> Gruß
> ps: Aldi hat so eine (für was eigentlich nützliche) Regelung nicht.

Nicht zu vergessen die Diskriminierung von Rollstuhlfahrern, die durch
diese Regelung auf eine Begleitperson angewiesen ist??? WTF. Kann nicht
sein.
Wolfgang Kynast (25.03.2020, 17:55)
On Wed, 25 Mar 2020 14:52:51 +0100, "Ludger Averborg" posted:

....
>Lidl und Edeka verlangen keine Wagen.


Hierzustadt schon. Und die Anzahl ist reduziert.
Michael 'Mithi' Cordes (25.03.2020, 17:59)
Frage Steller füllte insgesamt 13 Zeilen u.a. mit:

>Nicht zu vergessen die Diskriminierung von Rollstuhlfahrern,


.... die es nur gibt wenn man keine Ahnung hat.
Die 1-2 Rollifahrer die sich da gleichzeitig zur eigentlichen
Maximalzahl der Kunden im Markt befinden könnten(!) sind natürlich
völlig irrelevant und werden deswegen auch ohne Einkaufswagen herein
gelassen.

cya
Mithi
Johann Mayerwieser (25.03.2020, 22:38)
Am Wed, 25 Mar 2020 16:40:19 +0100 schrieb Frage Steller:

> Nicht zu vergessen die Diskriminierung von Rollstuhlfahrern, die durch
> diese Regelung auf eine Begleitperson angewiesen ist??? WTF. Kann nicht
> sein.


Einkaufswagerln für Rollstuhlfahrer gibt es auch, das einzig
diskriminierende ist, dass sie nicht zum Hamstern geeignet sind.
Siegfrid Breuer (25.03.2020, 23:32)
wky (Wolfgang Kynast) schrieb:

> Es sprach zu Ihnen
> Ralf Pogorzelski - Brookwisch 8 - 24217 Schönberg


Komisch, dass alle Arschloecher irgendwie die gleiche kranke
Klatsche haben. Bist Du deswegen so sauer auf mich, weil das
bei mir nicht funktioniert, Mister NMZ?
Siegfrid Breuer (25.03.2020, 23:32)
wky (Wolfgang Kynast) schrieb:

> Das geht wohl nach dem Motto "Gestörte müssen zusammenhalten".


Und Du findest keinen, der Dir ebenbuertig waer,
und bist deswegen immer so angefressen?
Frage Steller (26.03.2020, 14:07)
Am 25.03.2020 um 11:09 schrieb Frage Steller:
> Siehe obiges.
> der überaus charmante Hinweis einer dort tätigen "Den Hinweis draussen
> haben sie gelesen"?
> Bin draufhin gleich wieder rausgegangen mit dem Hinweis, dass ich mir
> garantiert nicht die virenbefallenen Wagen zumuten werde.
> Gruß
> ps: Aldi hat so eine (für was eigentlich nützliche) Regelung nicht.

Entweder es war gezieltes Mobbing oder diese Beschränkung ist heute
wieder aufgehoben, da ich Leute ohne Wagen aus dem Laden marschieren sah.
Aldi ist ohnehin das Bessere, günstigere und freundlichere
Einkaufserlebnis - ganz ohne Einkaufswagen.
Hans-Juergen Lukaschik (26.03.2020, 16:03)
Hallo Ludger,

am Mittwoch, 25 März 2020 14:52:51
schrieb Ludger Averborg <ludger_averborg>:

> Lidl und Edeka verlangen keine Wagen.


Die Marktkauf (Edeka) in Gütersloh verlangt. Die Griffe der Wagen
werden schon in den Wagenboxen gereinigt.

MfG Hans-Jürgen
Bjoern Seegebarth (27.03.2020, 08:45)
Am 25.03.20 um 11:09 schrieb Frage Steller:
> Siehe obiges.
> der überaus charmante Hinweis einer dort tätigen "Den Hinweis draussen
> haben sie gelesen"?
> Bin draufhin gleich wieder rausgegangen mit dem Hinweis, dass ich mir
> garantiert nicht die virenbefallenen Wagen zumuten werde.
> Gruß
> ps: Aldi hat so eine (für was eigentlich nützliche) Regelung nicht.


Hier in Braunschweig hat auch Aldi diese Regelung.
Finde ich auch gut, damit ist ein Zwangsabstand zum Vordermann schon mal
etabliert.
Hier halten sich die Leute auch daran, finde ich gut.

Klar gibt es immer wieder irgendwelche Assis, die Terror machen. Die
werden aber konsequent aus den Geschäften geworfen bzw. nicht reingelassen.

Die möglichen Viren am Einkaufswagengriff kann mal durch Handschuhe oder
seine Ärmel (falls lang genug) fern halten. Oder einfach nicht ins
Gesicht grabbeln und bei nächster Gelegenheit Hände waschen.

Wie nimmst Du Packungen aus dem Regal? Die könnten von 20 Kunden vor Dir
schon angegrabbelt worden sein.

Grüße
Björn
Bjoern Seegebarth (27.03.2020, 08:46)
Am 25.03.20 um 12:38 schrieb Mike Grantz:
> On 25.03.2020 11:22, Michael 'Mithi' Cordes wrote:
>> Vermutlich kennen sie ihre Kundschaft und wollen durch den Einkaufswagen
>> einen Mindestabstand an der Kasse erzeugen.

> Mir liegen Berichte vor, dass sogar Mütter mit Babywagen einen
> Einkaufswagen nutzen müssen.


Hier nicht. Kinderwagen zählt als Einkaufswagen.
Oft genug gesehen.

Hast Du das iwo im Internet gelesen??

Grüße
Björn
Henning Sponbiel (Gestern, 13:14)
On Fri, 27 Mar 2020 07:45:33 +0100, Bjoern Seegebarth wrote:

>Klar gibt es immer wieder irgendwelche Assis, die Terror machen.


Wieso machen eigentlich ausgerechnet Assistenten Terror?

Henning
Michael Pachta (Gestern, 14:09)
Am 28.03.2020 um 12:14 schrieb Henning Sponbiel:
> On Fri, 27 Mar 2020 07:45:33 +0100, Bjoern Seegebarth wrote:
>> Klar gibt es immer wieder irgendwelche Assis, die Terror machen.

> Wieso machen eigentlich ausgerechnet Assistenten Terror?


Keine Ahnung. Als ich studiert habe, musste ich u.a. Praktika
absolvieren, die jeweils von einem Assi betreut wurden. Die waren alle
Ordnung, d.h. freundlich und hilfsbereit - kein Terror weit und breit.

Später betreute ich dann selber Praktika, war also selber ein Assi, aber
ich habe mich stets so verhalten, wie ich es von meinen früheren Assis
gelernt habe. Ich habe mich niemals so verhalten, dass meine Position
Grundlage eines Schimpfwortes werden konnte.

Da müssen einige Leute, einschließlich Bjoern Seegebarth, üble
Erfahrungen gemacht haben.

Ähnliche Themen