expertenaustausch > comp.hardware.* > comp.hardware.netzwerke.wireless

Micha Kuehn (02.02.2020, 22:31)
Hallo,

ich habe eine Fritz!Box 7490 und den zugehörigen Repeater 1750E. Das
ging auch alles ganz prima bis gestern.

Nachdem einmal in der Fritz!Box sämtliche Kabel ausgezupft wurden (fragt
nicht warum, das ist jetzt unerheblich), klappen bei uns die
WLAN-Verbindungen zur Fritz!Box nicht mehr wie gewünscht.

1. Unser WLAN ist nicht mehr immer sichtbar, dort, wo es früher
problemlos empfangen werden konnte.
2. Wenn es mal sichtbar ist und die Verbindung auch geht, wird diese
dann oft sehr schnell wieder unterbrochen.
3. Meine Tochter hat festgestellt, dass sie weniger Verbindungsprobleme
hat, wenn der Repeater (der unbeteiligt in der Steckdose steckte,
während die Kabel gerupft wurden) deaktivert (also aus der Steckdose
gezogen) wird als wenn er drin ist.
Leider ist dann nur wieder das halbe Haus ohne WLAN-Abdeckung, wenn der
Repeater nichts repeaten kann.

Was ich probiert habe:
1. Fritz!Box neu starten
2. Funkkanäle neu automatisch bestimmen lassen
3. Repeater neu über WPS mit Router verbinden

Wo könnte ich die Ursache des Fehlers finden? Einmal alle Kabel raus zu
machen, sollte doch wohl keinen bleibenden Schaden erzeugen, oder?
Entscheidend ist für mich natürlich die Behebung des Problems, mehr als
die Ursache...

Danke für hoffentlich hilfreiche Tipps
Micha
Axel Berger (03.02.2020, 00:38)
Micha Kuehn wrote:
> Einmal alle Kabel raus zu
> machen, sollte doch wohl keinen bleibenden Schaden erzeugen, oder?


Was ist an den Kabeln außer raus/rein noch verändert worden, das sie zu
Störsendern werden lassen könnte? Netzteil gleich herum in der Steckdose
wie vorher? Anderes im Umfeld verändert?
Peter Koerber (03.02.2020, 11:35)
Am 02.02.2020 um 10:31 schrieb Micha Kuehn:
> ich habe eine Fritz!Box 7490 und den zugehörigen Repeater 1750E. Das
> ging auch alles ganz prima bis gestern.
> Nachdem einmal in der Fritz!Box sämtliche Kabel ausgezupft wurden (fragt
> nicht warum, das ist jetzt unerheblich), klappen bei uns die
> WLAN-Verbindungen zur Fritz!Box nicht mehr wie gewünscht.

So unerheblich könnte das Rauszupfen der Kabel nicht sein, wenn man
nämlich den Standort der FB komplett verändert. Steht sie noch am
gleichen Platz? Oder hatte man einen Firmware-Update (unbewusst)
unterbrochen und somit die ganze FB blockiert oder gar unbrauchbar
gemacht (und dann im Stress mal alle Kabel abgezogen und wieder
eingesteckt)?
Und dann wäre wissenswert, funktioniert (oder funktionieren) die Geräte,
welche per LAN (also per Kabel) mit der FB verbunden sind?
Brennen alle Lichter an der FB genau so wie früher oder hat es LEDs
welche dauerhaft blinken?

Es ist natürlich klar, dass ein Repeater auch nicht "funktioniert", wenn
er kein WLAN-Signal empfängt. Senderseitig funktioniert der Repeater
hingegen immer, nur besteht dann keine Internetverbindung. Mobilgeräte
welche den Repeater kennen, loggen sich natürlich beim Repeater ein,
weil der das stärkste Signal liefert, nur ist dort eben kein
Internetzugang vorhanden.

[..]
> Repeater nichts repeaten kann.
> Was ich probiert habe:
> 1. Fritz!Box neu starten

Erfolgte ein Neustart per Menü in der FB, oder wurde der Stromstecker
gezogen, auf zehn gezählt und dann das Netzteil wieder angeschlossen?

> 2. Funkkanäle neu automatisch bestimmen lassen
> 3. Repeater neu über WPS mit Router verbinden

Warum "neu" WPS nochmals angeworfen (muss nur gemacht werden, wenn auf
Routerseite Änderungen stattgefunden haben). Und weshalb ging WPS, wenn
gar keine WLAN-Verbindung da war?
Peter
Marc Haber (03.02.2020, 13:46)
Peter Koerber <peter.koerber_NOSPAM> wrote:
>Es ist natürlich klar, dass ein Repeater auch nicht "funktioniert", wenn
>er kein WLAN-Signal empfängt. Senderseitig funktioniert der Repeater
>hingegen immer, nur besteht dann keine Internetverbindung. Mobilgeräte
>welche den Repeater kennen, loggen sich natürlich beim Repeater ein,
>weil der das stärkste Signal liefert, nur ist dort eben kein
>Internetzugang vorhanden.


Ich würde von einem Repeater erwarten, dass er keine SSID mehr
ausstrahlt wenn ihm der Uplink fehlt.

Grüße
Marc
Micha Kuehn (03.02.2020, 19:19)
Peter Koerber schrieb:

> So unerheblich könnte das Rauszupfen der Kabel nicht sein, wenn man
> nämlich den Standort der FB komplett verändert. Steht sie noch am
> gleichen Platz? Oder hatte man einen Firmware-Update (unbewusst)
> unterbrochen und somit die ganze FB blockiert oder gar unbrauchbar
> gemacht (und dann im Stress mal alle Kabel abgezogen und wieder
> eingesteckt)?


Der Standort wurde nicht verändert. das Netzteil der FB steckte auch
noch in der Steckdose, wurde nur an der Box gezogen.
Grundsätzlich geht die Box noch, mit LAN-Geräten problemlos, auch WLAN
geht ja noch, nur eben vom Empfang her eingeschränkt.

Die ganze Kabellage drumrum könnte jetzt natürlich etwas anders
liegen/hängen als vorher. Steckermäßig gleich, aber wenn schon ein
andersrum eingesteckter Stecker etwas ausmachen könnte, dann evtl. auch
minimal anders hängende Kabel...? (Die Box hängt an der Wand, kabel
hängen vor allem nach unten.)

> Und dann wäre wissenswert, funktioniert (oder funktionieren) die Geräte,
> welche per LAN (also per Kabel) mit der FB verbunden sind?


ja, problemlos.

> Brennen alle Lichter an der FB genau so wie früher oder hat es LEDs
> welche dauerhaft blinken?


Das sieht alles normal aus, nichts blinkt.

> Es ist natürlich klar, dass ein Repeater auch nicht "funktioniert", wenn
> er kein WLAN-Signal empfängt. Senderseitig funktioniert der Repeater
> hingegen immer, nur besteht dann keine Internetverbindung. Mobilgeräte
> welche den Repeater kennen, loggen sich natürlich beim Repeater ein,
> weil der das stärkste Signal liefert, nur ist dort eben kein
> Internetzugang vorhanden.


Ich glaube, dann blinkt der Fritz-Repeater, wenn er gar kein Signal
erhält. Er leuchtet allerdings normal, nur dass - glaube ich - vorher
die volle Signalstärke bekundet wurde, jetzt nur drei der fünf Lämpchen
leuchten. Ich glaube aber, dass damit der Empfang des Repeaters
kundgetan wird, nicht der Ausgang.

> Erfolgte ein Neustart per Menü in der FB, oder wurde der Stromstecker
> gezogen, auf zehn gezählt und dann das Netzteil wieder angeschlossen?


Bisher nur über Ziehen des Steckers. Einen Neustart über die Oberflächte
kann ich ja nachher mal anstoßen (jetzt wird das Internet durchgehend
benötigt).

> Warum "neu" WPS nochmals angeworfen (muss nur gemacht werden, wenn auf
> Routerseite Änderungen stattgefunden haben). Und weshalb ging WPS, wenn
> gar keine WLAN-Verbindung da war?


Neu gestartet, um sicher zu stellen, dass die Verbindung besteht. Der
Repeater empfängt ja offensichtlich Daten, zeigt ja an, dass er gehen
würde. Nur die Handys, die offenbar mit ihm verbunden sind, gehen dann
nicht (ins Netz).

Also:
- Repeater ist deaktiviert (nicht in Steckdose):
Handy im Raum direkt hinter dem Ort, an dem der Repeater platziert
war, geht (aber Empfang ist halt nicht perfekt, deshalb haben wir ja den
Repeater)
- sobald ich den Repeater in die Steckdose stecke (und er sich verbunden
hat) geht der Empfang im Zimmer dahinter nicht mehr. Das Handy verliert
die Verbindung zum Netzwerk oder zeigt zwar eine Verbindung an, aber
sagt "Kein Internetzugang").

Ich weiß, das klingt merkwürdig, aber so ist es...

Liebe Grüße
Micha
Axel Berger (03.02.2020, 22:39)
Micha Kuehn wrote:
> Ich weiß, das klingt merkwürdig, aber so ist es...


N?. Wenn ich Dich richtig verstehe, dann ist das Problem jetzt
eingegrenzt. Es liegt allein beim Repeater resp. dessen Anbindung an den
Router. Alles andere geht.

Sieh Dir mal im Men? des Routers alles an, was mit dem Repeater zu tun
haben k?nnte.
Micha Kuehn (04.02.2020, 21:26)
Axel Berger schrieb:

> Micha Kuehn wrote:
> Nö. Wenn ich Dich richtig verstehe, dann ist das Problem jetzt
> eingegrenzt. Es liegt allein beim Repeater resp. dessen Anbindung an den
> Router. Alles andere geht.
> Sieh Dir mal im Menü des Routers alles an, was mit dem Repeater zu tun
> haben könnte.


Danke für eure Hilfe und den Zuspruch. Ich habe den Repeater jetzt neu
eingerichtet (es gibt auch eine extra Oberfläche unter
dafür). Jetzt taucht er auch wieder in der
Fritzbox unter WLAN/Funknetz auf, dort fehlte er vorher (was mir aber
nicht aufgefallen war).

Alles scheint zu funktionieren wie es sein soll.

Nur: Unter den Filtereinstellungen der Kindersicherung (Internet/Filter)
steht er auch als Gerät drin. Ich glaube nicht, dass das früher schon so
war...

Liebe Grüße und nochmals DANKE
Micha
Andreas Bockelmann (10.02.2020, 12:23)
Marc Haber schrieb:
Internetzugang vorhanden.
> Ich würde von einem Repeater erwarten, dass er keine SSID mehr
> ausstrahlt wenn ihm der Uplink fehlt.


Ich habe den "Volksrepeater" von Devolo im Einsatz. Der ist so strunzdoof,
dass er die SSID immer sendet. Dass er nicht noch versucht sich selbst zu
repeaten ist auch alles. Aber der verlängert das WLAN auch nur für eine
einzige Außenkamera, war schnell im örtlichen Jubeltronik-Laden verfügbar
und leuchtet seit dem grün in meiner Küche.
Ähnliche Themen