expertenaustausch > at.* > at.gesellschaft.recht

Bernhard Kuemel (26.03.2020, 18:26)
Hi agr!

Haben wir eine offizielle Krise oder so, sodass Preise nicht mehr
beliebig erhoeht werden duerfen?

Eine Drogerie hat die Alkoholpreise verdreifacht.

lg, Bernhard
Erich Klecka (26.03.2020, 19:11)
Am 26.03.20 um 17:26 schrieb Bernhard Kuemel:

> Eine Drogerie hat die Alkoholpreise verdreifacht.


Apotheken haben Mangel an Alkohol zur Eigen-Herstellung von
Hände-Desinfektionsmitteln.
Fertig-Produkte ausverkauft.

Alte Mutterln trapsen in die Apotheke um Nagelfeilen zu kaufen und sich
diesbezüglich beraten zu lassen

Ladies kommen in die Apotheke um Kosmetika zu kaufen und regen sich auf,
dass die spezielle Schönheits-Creme nicht lieferbar ist.

Herren kommen um Haarwuchsmittel.

*kopfschüttel*
Carsten Stocker (27.03.2020, 01:22)
Servus

> Am 26.03.2020 um 18:11 schrieb Erich Klecka:
> Am 26.03.20 um 17:26 schrieb Bernhard Kuemel:
> Apotheken haben Mangel an Alkohol zur Eigen-Herstellung von
> Hände-Desinfektionsmitteln.
> Fertig-Produkte ausverkauft.
> Alte Mutterln trapsen in die Apotheke um Nagelfeilen zu kaufen und sich
> diesbezüglich beraten zu lassen
> Ladies kommen in die Apotheke um Kosmetika zu kaufen und regen sich auf,
> dass die spezielle Schönheits-Creme nicht lieferbar ist.
> Herren kommen um Haarwuchsmittel.


Dieser Sermon hat mit der Frage des Erstellers was zu tun?

> *kopfschüttel*


Ja, alle Ü60 sind unterwegs, na deren Pech!

mfg
R
Carsten Stocker (27.03.2020, 01:28)
Am 26.03.2020 um 17:26 schrieb Bernhard Kuemel:
> Hi agr!
> Haben wir eine offizielle Krise oder so, sodass Preise nicht mehr
> beliebig erhoeht werden duerfen?
> Eine Drogerie hat die Alkoholpreise verdreifacht.


???

> lg, Bernhard


*brr* Lass Die Menschen in Deine Naehe in Frieden!

CS
Carsten Stocker (27.03.2020, 01:30)
Am 27.03.2020 um 00:28 schrieb Carsten Stocker:
[..]
Johann Mayerwieser (27.03.2020, 02:29)
Am Fri, 27 Mar 2020 00:30:11 +0100 schrieb Carsten Stocker:

> Am 27.03.2020 um 00:28 schrieb Carsten Stocker:
> "r"


Geh weg du Eidgenosse und lade deinen Sermon auf ch.* ab. Hier hast du
nichts zu suchen.
Ist dir wohl fad in der Corona-Krise?
Bernhard Kuemel (27.03.2020, 19:11)
On 3/26/20 6:11 PM, Erich Klecka wrote:
> Am 26.03.20 um 17:26 schrieb Bernhard Kuemel:
>> Eine Drogerie hat die Alkoholpreise verdreifacht.

> Apotheken haben Mangel an Alkohol zur Eigen-Herstellung von
> Hände-Desinfektionsmitteln.
> Fertig-Produkte ausverkauft.


Hier geht's nicht um Engpaesse oder Rationierungen, sondern um Preise.

lg, Bernhard
Gernot Pru3nster (27.03.2020, 19:45)
Am 26.03.20 um 17:26 schrieb Bernhard Kuemel:
> Hi agr!
> Haben wir eine offizielle Krise oder so, sodass Preise nicht mehr
> beliebig erhoeht werden duerfen?
> Eine Drogerie hat die Alkoholpreise verdreifacht.


Leider gibt es bis jetzt keine sinnvollen Antworten. Wie sieht das mit
Apotheken aus? Sind die Preise da nicht irgend wie festgelegt? Tinkturen
auf Alkohol-Basis können ja auch (rezeptpflichtige) Medikamente sein.

Schöne Grüße,
Gernot
Stefan Hirschmann (27.03.2020, 20:16)
Am 27.03.2020 um 18:45 schrieb Gernot Pru3nster:
> Am 26.03.20 um 17:26 schrieb Bernhard Kuemel:
>> Hi agr!
>> Haben wir eine offizielle Krise oder so, sodass Preise nicht mehr
>> beliebig erhoeht werden duerfen?


Mir ist nichts bekannt.

>> Eine Drogerie hat die Alkoholpreise verdreifacht.


Zu prüfen wäre das Wuchergesetz, welches jedoch das Ausnützen von einer
Zwangslage, Leichtsinn, die Zwangslage, Verstandesschwäche,
Unerfahrenheit oder Gemütsaufregung des Käufers voraussetzt.

Des Weiteren könnte auch ein Fall der "Verkürzung über die Hälfte"
(laesio enormis) vorliegen. Stark vereinfacht gesagt, kann ein Vertrag
rückgängig gemacht werden, wenn Wert der Leistung mehr als doppelt so
groß ist wie wert der Gegenleistung. Beurteilungszeitpunkt ist der
Vertragsschluss. Dh es muss geprüft werden, wie hoch der Wert des
Produkts unter Berücksichtigung von Angebot und Nachfrage zum
Verkaufszeitpunkt war.

> Leider gibt es bis jetzt keine sinnvollen Antworten. Wie sieht das mit
> Apotheken aus? Sind die Preise da nicht irgend wie festgelegt? Tinkturen
> auf Alkohol-Basis können ja auch (rezeptpflichtige) Medikamente sein.


Bei Apotheken werden die Maximalpreise teilweise für Arzneimittel
behördlich festgelegt (§ 7 Apothekengesetz). Zu klären ist jedoch, ob
das Desinfektionsmittel überhaupt ein Arzneimittel ist.

Keine Arzneimittel gemäß § 1/3 Z 9 Arzneimittelgesetz sind
Desinfektionsmittel, fern sie nicht zur Anwendung am Patienten vor
operativen oder anderen medizinischen Eingriffen, die eine Desinfektion
der Haut voraussetzen, bestimmt sind.

Wenn nun das konkrete Produkt unter diese Ausnahme fällt, so liegt keine
spezielle Preisbindung für Apotheken vor. Selbst wenn es nicht unter
diese Ausnahme fällt, müsste eine Verordnung existieren, die einen
Maximalpreis vorschreibt. Ich habe das jetzt nicht geprüft, wäre aber
überrascht, wenn es für Desinfektionsmittel / Alkohol so eine Verordnung
existiert.

Liebe Grüße Stefan
guenther faulhuber (27.03.2020, 21:31)
Am 26.03.2020 um 17:26 schrieb Bernhard Kuemel:

> Haben wir eine offizielle Krise oder so, sodass Preise nicht mehr
> beliebig erhoeht werden duerfen?
> Eine Drogerie hat die Alkoholpreise verdreifacht.


Vor kurzem (vielleicht 2 Tagen) sah ich im TV einen Bericht wo es u.a.
auch um Herstellung von Desinfektionsmittel in Apotheken ging.

Da wurde von einem interviewten Apotheker angefuehrt, dass der Alkohol
den sie dafuer (und andere Sachen) verwenden eben erst vom Ministerium
(welches?) nicht mehr als "Arzneimittel" anerkannt wird. Die Folge sei
nun, dass der Alkohol nun allen Steuern unterliegt wie auch sonst Alkohol.

Wie weit das eine verdreifachung des Verbraucherpreises bringen kann,
weiss ich natuerlich nicht. Habe keien Ahnung welche Abgaben da drauf
liegen.
Johann Mayerwieser (27.03.2020, 22:41)
Am Fri, 27 Mar 2020 20:31:46 +0100 schrieb guenther faulhuber:

[..]
> Wie weit das eine verdreifachung des Verbraucherpreises bringen kann,
> weiss ich natuerlich nicht. Habe keien Ahnung welche Abgaben da drauf
> liegen.




Nimmt man halt Isopropanol oder Brennspiritus. Nachdem die
Desinfektionsmittel nur äußerlich und in nur geringen Mengen angewandt
werden, ist das kein Problem. Außerdem wird heutzutage nicht mehr mit
giftigen Substanzen (Methanol), sonder mit ekelerregenden Substanzen
vergällt.
Werner Tann (27.03.2020, 22:58)
Johann Mayerwieser <johann.mayerwieser> schrieb:

>
>Nimmt man halt Isopropanol oder Brennspiritus. Nachdem die
>Desinfektionsmittel nur äußerlich und in nur geringen Mengen angewandt
>werden, ist das kein Problem. Außerdem wird heutzutage nicht mehr mit
>giftigen Substanzen (Methanol), sonder mit ekelerregenden Substanzen
>vergällt.


Sich jetzt ständig mit Isopropanol oder Spiritus die Pfoten
abzuwaschen, ist eine gute Methode, dir die Haut zu ruinieren. Nicht
umsonst sind Handdesinfektionsmittel eine *Mischung*. Auf jeden Fall
sollte Glycerin dazu als Feuchtespender. Und 99% Iso ist zuviel, also
muss destill. Wasser dazu, was schon eine lästige Panscherei mit
Messbecher ist.

Außerdem wirst du dich wundern, wie schwer es ist, noch günstig
Isopropanol zu bekommen. Online-Apotheken scheinen Isopropanol und
Glycerin gar nicht zu kennen, in lokalen Apotheken habe ich nicht
gefragt. Und soll auch noch Wasserstoffperoxid dazu, wie in den
diversen Rezepten empfohlen, wirds im Online-Kauf samt Porto auch eine
stattliche Rechnung.
Bernhard Kuemel (27.03.2020, 23:11)
On 3/27/20 9:41 PM, Johann Mayerwieser wrote:
>
> Nimmt man halt Isopropanol oder Brennspiritus. Nachdem die
> Desinfektionsmittel nur äußerlich und in nur geringen Mengen angewandt
> werden, ist das kein Problem. Außerdem wird heutzutage nicht mehr mit
> giftigen Substanzen (Methanol), sonder mit ekelerregenden Substanzen
> vergällt.


Der Preis fuer Spiritus (vergaellt) ist in besagter Drogerie von 5 EUR/l
auf 16 EUR/l gestiegen. Isopropanol von 12 auf 36 EUR/l.

Gibt's jetzt auf vergaelltes Ethanol Getraenkesteuer, oder so?

lg, Bernhard
Johann Mayerwieser (28.03.2020, 12:37)
Am Fri, 27 Mar 2020 21:58:13 +0100 schrieb Werner Tann:

> Sich jetzt ständig mit Isopropanol oder Spiritus die Pfoten abzuwaschen,
> ist eine gute Methode, dir die Haut zu ruinieren. Nicht umsonst sind
> Handdesinfektionsmittel eine *Mischung*. Auf jeden Fall sollte Glycerin
> dazu als Feuchtespender. Und 99% Iso ist zuviel, also muss destill.
> Wasser dazu, was schon eine lästige Panscherei mit Messbecher ist.


Desinfektion geht aber nur damit. Das Rezept hast gelesen? Destilliertes
Wasser brauchst nicht, es genügt Leitungswasser - oder ist der Kalk auf
der Haut auch schädlich?
Johann Mayerwieser (28.03.2020, 12:39)
Am Fri, 27 Mar 2020 22:11:28 +0100 schrieb Bernhard Kuemel:

> Der Preis fuer Spiritus (vergaellt) ist in besagter Drogerie von 5 EUR/l
> auf 16 EUR/l gestiegen. Isopropanol von 12 auf 36 EUR/l.


Bauhaus: Brennspiritus als Haushaltsreiniger 3,95/Liter, von Adler
(Farben) 7,95/Liter.

Ähnliche Themen