expertenaustausch > comp.hardware.* > comp.hardware.laufwerke.festplatten

Thorsten Albrecht (21.05.2018, 20:31)
Richard Fonfara <junk_shredder> wrote:

> Da ich immer wieder höre, dass GPT noch Fehler
>hat, die zu Problemen führen können, fürchte ich, dass ich u. U. im
>Notfall nicht an meine Daten rankomme.


Bitte mal einen Link zu den Problemen.

BTW GPT hat keine Fehler. Wenn, dann hat irgendein Betriebssystem
(resp. eine Hardware/Restore-Software) einen Fehler (oder ist
veraltet), wenn es nichts mit GPT anfangen kann. Was ich heutzutage
aber stark bezweifele. Aber letztlich ist das auf einer externen
Platte mit 1-2 Partitionen auch egal, was Du nimmst.

Thorsten
Shinji Ikari (21.05.2018, 22:53)
Guten Tag

Frank Möller <butterspiegeleiauftoast42> schrieb

>>> Da ich immer wieder höre, dass GPT noch Fehler
>>> hat, die zu Problemen führen können...

>> GPT mag vielleicht bei einem Gemisch aus verschiedenen OS und einiger
>> Verschluesselungssoftware Probleme haben...

>Zumindest für DiskCryptor und VeraCrypt kann ich da Entwarnung geben, die
>haben beide weder mit GPT noch mit mehr als 2 TB ein Problem.


Im Regelfall haben dazu kompatible OS und Verschlueselungssoftware
keine Probleme, aber Richard bezieht sich vermutlich auf einige
Probleme in Grenzfaellen.
Richard Fonfara (22.05.2018, 10:58)
Am 21.05.2018 um 17:48 Uhr schrieb Frank Möller:
[..]
Richard Fonfara (22.05.2018, 11:37)
Am 21.05.2018 um 20:31 Uhr schrieb Thorsten Albrecht:

> Richard Fonfara <junk_shredder> wrote:
>> Da ich immer wieder höre, dass GPT noch Fehler
>> hat, die zu Problemen führen können, fürchte ich, dass ich u. U. im
>> Notfall nicht an meine Daten rankomme.

> Bitte mal einen Link zu den Problemen.


Auf die Schnelle habe ich nur

<cmquacFfsldU1>

gefunden. Dabei habe ich festgestellt, dass ich (U)EFI und GPT als
Nichtfachmann schlecht gegeneinander abgrenzen kann, trotz Lektüre der
entsprechenden Wikipedia-Artikel. Kann man eigentlich GPT mit BIOS
betreiben?
[..]
Ralph Aichinger (22.05.2018, 11:59)
Richard Fonfara <junk_shredder> wrote:
> gefunden. Dabei habe ich festgestellt, dass ich (U)EFI und GPT als
> Nichtfachmann schlecht gegeneinander abgrenzen kann, trotz Lektüre der
> entsprechenden Wikipedia-Artikel. Kann man eigentlich GPT mit BIOS
> betreiben?


GPT ist ein Format für Partitionstabellen, UEFI ist eine Firmware-Umgebung
wie BIOS.

Ja, man kann GPT auch mit BIOS nutzen (und umgekehrt das alte MSDOS/MBR-
Partitionierungsschema mit UEFI).

/ralph
Takvorian (22.05.2018, 12:13)
Richard Fonfara schrieb:

> Am 21.05.2018 um 20:31 Uhr schrieb Thorsten Albrecht:
> Auf die Schnelle habe ich nur
> <cmquacFfsldU1>


Da geht es um UEFI, nicht um GPT. Der GPT-Partitionsstil ist jederzeit
bedenkenlos nutzbar. Jedes moderne OS muss damit zurecht kommen und Windows
kann das schon lange. Für Software, die mit GPT nichts anfangen kann, ist
ein Schutz-MBR eingerichtet.

> gefunden. Dabei habe ich festgestellt, dass ich (U)EFI und GPT als
> Nichtfachmann schlecht gegeneinander abgrenzen kann, trotz Lektüre der
> entsprechenden Wikipedia-Artikel. Kann man eigentlich GPT mit BIOS
> betreiben?


Wenn man in einem System eine Platte einbaut, die z.B. 3 TB groß ist, muss
man diese Platte logischerweise im GPT-Stil einrichten, denn im MBR-Stil
wären ja nur 2 TB verwendbar.
Weiterhin kann Windows auch bei BIOS-Boot auf einer GPT-Platte liegen und
umgekehrt bei UEFI-Boot auf einer MBR-Platte liegen. Der Partitionsstil ist
lediglich für die Partition wichtig, von der gebootet wird.
UEFI ist der BIOS-Nachfolger, GPT ist der MBR-Nachfolger...
UEFI kann MBR- und GPT-Platten nutzen, BIOS kann MBR- und GPT-Platten
nutzen...
Shinji Ikari (22.05.2018, 12:25)
Guten Tag

Richard Fonfara <junk_shredder> schrieb

>> Bitte mal einen Link zu den Problemen.

>Auf die Schnelle habe ich nur
><cmquacFfsldU1>
>gefunden.
> Dabei habe ich festgestellt, dass ich (U)EFI und GPT als
>Nichtfachmann schlecht gegeneinander abgrenzen kann,


In dem Beitrag wird eigentlich klar dargestellt, dass UEFi nicht
selten zu Problemen fuehren kann, das aber nichts mit MBR oder GPT zu
tun hat.
Ich habe UEFI soweit es geht im Setup/BIOS abgeschaltet und nutze
dennoch bis ca. 70TB Raid GPT.
IMHO ist UEFI das problematischere Zeugs. GPT selber ist fuer halbwegs
aktuelle Software kein Problem.

>Kann man eigentlich GPT mit BIOS
>betreiben?


Ja, seit Jahren problemlos.
Shinji Ikari (22.05.2018, 12:39)
Guten Tag

Ergaenzung

Takvorian <norbert.staak> schrieb

>enn man in einem System eine Platte einbaut, die z.B. 3 TB groß ist, muss
>man diese Platte logischerweise im GPT-Stil einrichten, denn im MBR-Stil
>wären ja nur 2 TB verwendbar.


....solange man 512Byte grosse Sektoren verwendet oder emuliert.
Nicht selten werden vom Hersteller externe HDDs mit mehr als 2TB und
dennoch MBR geliefert. Dort wird der Trick genutzt groessere
Blockgroessen zu nutzen.
Das ist aber dann wirklich eine Sonderlocke, welche bei diverser
Software zu Problemen fuehren kann.

Ähnliche Themen