expertenaustausch > sci.* > sci.electronics

Michael S. (19.02.2019, 11:44)
Am 19.02.2019 um 10:28 schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:
> "Michael S." <michaely> wrote:
>> Toyota scheint das im Prius aber im Griff zu haben.

> Die Großbatterien sind da sicher eine andere Nummer als der
> Endkunden-Mini-Billigkrempel. Durchaus möglich, daß man es auch
> einfach richtig machen kann.


Bei dem Kleinzeug wird entweder dauergeladen oder per Delta-U die
Vollladung erkannt. Beides ist schädlich für die Batterie.

Es würde mich interessieren, wie Toyota den Ladezustand ermittelt und
wie man bei NiMH das Balancing macht.
Den Leerzustand kann man ja sehr einfach erkennen. Die Vollladung ist
dagegen nicht trivial zu erkennen, ohne den Akku zu überladen.

Bei einem Hybriden kann man sich aber gelegentliches Leerfahren zur
Kalibrierung leisten und den Rest kann man evtl. über einen
Ladungszähler realisieren.

Vielleicht macht man aber auch eine Impedanzmessung, was bei den
dynamischen Lasten im Hybriden ja sowieso einfach möglich ist und
schließt daraus auf den Ladezustand.
Marc Stibane (19.02.2019, 14:57)
Marte Schwarz <marte.schwarz> wrote:
> Hallo Marcel,


>> Bei mechanischer oder elektrischer Beschädigung brennen die Dinger
>> eben ab und setzen mindestens mal die gespeicherte Energie frei.

> Das ist doch mit Benzin und Gasbetriebenen Autos auch nicht anders.
> War das je ein Problem?


Eben. Vor allem sind da viel höhere Energiemengen die noch dazu in
kürzerer Zeit freigesetzt werden können als bei Akkus.

Das Problem ist eher Spannung an der Karosserie von Unfallfahrzeugen,
also Gefahr für Retter die verletzte Personen bergen wollen.
Marc Stibane (19.02.2019, 14:57)
Horst-Dieter Winzler <horst.d.winzler> wrote:
> Am 10.02.19 um 22:19 schrieb Axel Berger:


>> Der Akku hält vielleicht 3000 Zyklen, sagen wir 10 a.

> Bei Akkus ist die Lebensdauer bei 80% der Nennkapazität erreicht.


Mooooment. Bei Fahrzeugakkus spricht man von dieser Zahl, ja. Und dass
die anschließend noch jahrelang als Stationär-Akkus für Solarkraftwerke
verwendet werden können - also genau die hier diskutierte Anwendung.

Weiter oben schreibst Du:
> Ein Solarakku werde 4 h am Tag geladen und 20 h entladen.


Also Ladung mit 1/4 C (der Rest-Kapazität) und Entladung mit 1/20 C.
Wenn man dann noch den "Hub" auf 80% (voll) - 20% (leer) der Restkapa
beschränkt (also mehr Zellen verbaut und die nur teilweise nutzt)
funktioniert das wirklich noch jahrelang ohne dass der Akku merklich
weiter degeneriert.
Marc Stibane (19.02.2019, 15:01)
Hanno Foest <hurga-news2> wrote:
> Am 17.02.19 um 13:12 schrieb Horst-Dieter Winzler:


>> Wer den Vorteil von Plastiktüten nicht so recht kennt, möge bei Regen
>> Brötchen in Papiertüten und Jutetasche vom Bäcker holen.

> Man muß ja nicht unbedingt ungeeignetes Material nehmen. Meine
> Fahrradtaschen sind regendicht.


Jute gewachst?
Josef Moellers (19.02.2019, 16:02)
On 19.02.19 14:01, Marc Stibane wrote:
> Hanno Foest <hurga-news2> wrote:
> Jute gewachst?


Ist doch wurscht: wie oft benutzt man die Plastiktüte und wie oft
benutzt man eine Fahrradtasche?

Josef
Gerrit Heitsch (19.02.2019, 16:30)
On 2/19/19 8:56 AM, Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:
> Siegfried Blos <usenet> wrote:
> Dafür sind die NiMH generell kurzlebiger, die verrecken meist recht
> zeitnah, egal, ob viel genutzt oder wenig, und sie sind dann auch
> unwiederbelebbar im Eimer. Erst mit den LSD-Varianten wurde das
> besser.


Ich hab hier noch NiMH von Panasonic mit 1600mAh, gekauft 2002.
Funktionieren immer noch und haben eine eher kleine Selbstentladung.

Gerrit
Gerrit Heitsch (19.02.2019, 16:32)
On 2/19/19 1:57 PM, Marc Stibane wrote:
> Marte Schwarz <marte.schwarz> wrote:
> Eben. Vor allem sind da viel höhere Energiemengen die noch dazu in
> kürzerer Zeit freigesetzt werden können als bei Akkus.
> Das Problem ist eher Spannung an der Karosserie von Unfallfahrzeugen,
> also Gefahr für Retter die verletzte Personen bergen wollen.


Die ist aber nur dann eine Gefahr wenn sich damit ein geschlossener
Stromkreis bilden lässt. Das ist gar nicht so einfach ohne gleich einen
Kurzschluss zu verursachen.

Türgriff anfassen und einen Schlag bekommen ist sehr unwahrscheinlich.

Gerrit
Ralph A. Schmid, dk5ras (19.02.2019, 16:53)
Gerrit Heitsch <gerrit> wrote:

>Ich hab hier noch NiMH von Panasonic mit 1600mAh, gekauft 2002.
>Funktionieren immer noch und haben eine eher kleine Selbstentladung.


Solche hatte ich paar Jahre in der Digitalkamera, dann waren sie
hinüber. Das in die Bluetoothmaus versetzte Paar (weil die neue Kamera
nur noch zwei statt vier Stück benötigte) lief länger, aber war dann
auch irgendwann fertig. War die Reihe damals in silberfarben, und ich
glaube, orange und/oder grüne Ringe an den Enden.

Generell, ob NiCd oder NiMH, je mehr Kapazität in die Dinger gezüchtet
wurde, desto kurzlebiger wurden sie. Vermutlich zu dünne Separatoren.
Erst die LSD-NiMH haben das wieder bissl verbessert.

-ras
Gerrit Heitsch (19.02.2019, 16:58)
On 2/19/19 3:53 PM, Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:
> Gerrit Heitsch <gerrit> wrote:
> Solche hatte ich paar Jahre in der Digitalkamera, dann waren sie
> hinüber. Das in die Bluetoothmaus versetzte Paar (weil die neue Kamera
> nur noch zwei statt vier Stück benötigte) lief länger, aber war dann
> auch irgendwann fertig. War die Reihe damals in silberfarben, und ich
> glaube, orange und/oder grüne Ringe an den Enden.


Meine sind silberfarben, ohne Ringe aber mit etwas gelb und rot neben
dem PANASONIC.

> Generell, ob NiCd oder NiMH, je mehr Kapazität in die Dinger gezüchtet
> wurde, desto kurzlebiger wurden sie. Vermutlich zu dünne Separatoren.
> Erst die LSD-NiMH haben das wieder bissl verbessert.


Die haben auch wieder weniger Kapazität.

Gerrit
Eric Bruecklmeier (19.02.2019, 17:41)
Am 19.02.2019 um 13:57 schrieb Marc Stibane:

> Das Problem ist eher Spannung an der Karosserie von Unfallfahrzeugen,


Spannung gegen was?
Hartmut Kraus (19.02.2019, 22:27)
Am 19.02.19 um 15:30 schrieb Gerrit Heitsch:
> On 2/19/19 8:56 AM, Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:
> Ich hab hier noch NiMH von Panasonic mit 1600mAh, gekauft 2002.
> Funktionieren immer noch und haben eine eher kleine Selbstentladung.


Wie lädst du die?
Gerrit Heitsch (19.02.2019, 22:33)
On 2/19/19 9:27 PM, Hartmut Kraus wrote:
> Am 19.02.19 um 15:30 schrieb Gerrit Heitsch:
> Wie lädst du die?


Mit einem Ladegerät welches jeden Akku einzeln lädt, also nie 2 oder 4
in Reihe (*). Dieses Feature war mir ziemlich wichtig, da nur so jede
Zelle richtig geladen wird. Ladestrom liegt bei so 700mA.

(*) Ansmann Powerline 4 traveller

Gerrit
Marte Schwarz (19.02.2019, 23:13)
Hi Marc,

>>> Bei mechanischer oder elektrischer Beschädigung brennen die Dinger
>>> eben ab und setzen mindestens mal die gespeicherte Energie frei.

>> Das ist doch mit Benzin und Gasbetriebenen Autos auch nicht anders.
>> War das je ein Problem?


> Das Problem ist eher Spannung an der Karosserie von Unfallfahrzeugen,
> also Gefahr für Retter die verletzte Personen bergen wollen.


Welche Gefahr soll denn von Spannung auf der Karosserie ausgehen?
Spannungsunterschiede zwischen berührbaren Teilen ja, aber wenn die
Karosserie auf Potenzial liegt, gegen Erde interessiert das doch niemand.

Marte
Ralph A. Schmid, dk5ras (20.02.2019, 09:10)
Gerrit Heitsch <gerrit> wrote:

>Mit einem Ladegerät welches jeden Akku einzeln lädt, also nie 2 oder 4
>in Reihe (*). Dieses Feature war mir ziemlich wichtig, da nur so jede
>Zelle richtig geladen wird. Ladestrom liegt bei so 700mA.
>(*) Ansmann Powerline 4 traveller


So in der Art lade ich seit 20 Jahren oder so, auch irgendein
Ansmann-Dings, die Akkus werden auch nicht großartig warm, es scheint
den Job also ordentlich zu machen. Allerdings brauche ich eh immer
weniger Normzellen, immer mehr Geräte haben LiIo.

-ras
Gerrit Heitsch (20.02.2019, 09:17)
On 2/20/19 8:10 AM, Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:
> Gerrit Heitsch <gerrit> wrote:
> So in der Art lade ich seit 20 Jahren oder so, auch irgendein
> Ansmann-Dings, die Akkus werden auch nicht großartig warm, es scheint
> den Job also ordentlich zu machen. Allerdings brauche ich eh immer
> weniger Normzellen, immer mehr Geräte haben LiIo.


Womit dann deren Lebensdauer begrenzt ist.

Gerrit

Ähnliche Themen