expertenaustausch > sci.medizin.* > sci.medizin.misc

Frage Steller (27.09.2019, 13:11)
hatte heute ein Rezept mit 2 Medikamenten, eins davon hatte nur die
andere,100meter enfernte Apotheke vorrätig.
Die PTA hat auf meinen Wunsch dort die Verfügbarkeit abgefragt und es
sich nicht nehmen lassen, sofort zu Fuß zur anderen Apotheke zu gehen
und das fehlende Medikament dort für mich zu besorgen.
Guter Service, der aber auch nachdenklich macht.
Ist das rechtlich ok? Wie bezahlt eine Apotheke die andere?
Auf Grund des Aufwands stellt sich für mich die Frage nach dem Gewinn
für die Apotheken für eine Rezepteinlösung. Wie hoch ist diese und von
welchen Faktoren abhängig?
Gruss
Franz Glaser (27.09.2019, 14:41)
Am 27.09.2019 um 13:11 schrieb Frage Steller:

> Ist das rechtlich ok?


RECHTLICH - Der Heilige Geist des Rechts-Staats :-)

GL
Ähnliche Themen