expertenaustausch > comm.* > comm.technik.mobil

Christian Müller (31.05.2009, 15:48)
Hallo Group,

ich habe einige SIM-Karten, deren Rufnummer ich nicht kenne.
Ich möchte, sofern diese noch aktiv sind, sie entweder
abmelden oder weiter nutzen.
Wie finde ich die Rufnummer heraus, ohne dass ich alle infrage
kommenden PIN probiere?

Gruß Christian
Jan Schejbal (31.05.2009, 16:46)
Hallo,
da du scheinbar die PINs nicht hast, wird dir die Rufnummer nichts
nützen. Eine SIM sperrt sich nach drei Fehlversuchen. Wenn es ums
Abmelden geht: Wenn es kein Vertrag mit Grundgebühr ist, ist das IMHO
unnötig, wenn du einen Vertrag hast bekommst du Rechnungen mit genug
Infos um zu kündigen.

Gruß
Jan
Christian Müller (31.05.2009, 16:59)
Jan Schejbal schrieb:

> da du scheinbar die PINs nicht hast,


Ich habe zu jeder Rufnummer die PIN.

> wird dir die Rufnummer nichts nützen.


Doch.
Denn so kann ich die zur SIM passende PIN eingeben.

> Eine SIM sperrt sich nach drei Fehlversuchen.


Eben.
Daher kann ich nicht die vorhandenen PIN auf alle SIM-Karten
der Reihe nach anwenden.

Gruß Christian
Harald Hengel (31.05.2009, 20:32)
Christian Müller schrieb:

> Ich habe zu jeder Rufnummer die PIN.


Dann hast du dir falsche Notizen gemacht.
Die PIN gehört zur IMSI, also der Kartennummer.

>> wird dir die Rufnummer nichts nützen.

> Doch.
> Denn so kann ich die zur SIM passende PIN eingeben.


Offensichtlich nicht, sonst hättest du hier nicht gefragt.
Notier dir in Zukunft die Kartennummer und die PIN dazu, bzw. bewahre
die Unterlagen die dazu bekommst auf. Die Kartennummer ist auf der
Karte aufgedruckt und in den Unterlagen die du bekommst in Verbindung
mit PUK und PIN.

Harald
Ralph A. Schmid, dk5ras (31.05.2009, 21:59)
"Harald Hengel" <raldo-nospam> wrote:

>Dann hast du dir falsche Notizen gemacht.
>Die PIN gehört zur IMSI, also der Kartennummer.


Nein, wenn, dann zur ICCID, genau gesagt. Und wenn die Karte geclont
ist (wie die frühen twin cards von D2), dann nicht einmal das, dann
gehört die PIN einfach nur zur physikaischen Karte.

Jedenfalls, wo liegt denn das Problem für den OP? Wenn die Dinger noch
einbuchen, dann über *#62# die eigene Rufnummer herausfinden, wenn
nicht, dann ist es eh egal, und die SIM kann entsorgt werden.

-ras
Ralph Aichinger (31.05.2009, 22:10)
Christian Müller <spamalottomat> wrote:
> Wie finde ich die Rufnummer heraus, ohne dass ich alle infrage
> kommenden PIN probiere?


Indem du ins Geschäft des jeweiligen Betreibers gehst, und
drum bittest, daß man die Nummer auf der Simkarte
im Computer nachschlägt?

/ralph
Marc Haber (31.05.2009, 22:52)
"Ralph A. Schmid, dk5ras" <ralph> wrote:
>Wenn die Dinger noch
>einbuchen, dann über *#62# die eigene Rufnummer herausfinden,


Mein solomo-6310 sagt da nur "Umleitung ist ausgeschaltet".

Grüße
Marc
Harald Hengel (01.06.2009, 04:09)
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

> Jedenfalls, wo liegt denn das Problem für den OP? Wenn die Dinger
> noch einbuchen, dann über *#62# die eigene Rufnummer herausfinden,
> wenn nicht, dann ist es eh egal, und die SIM kann entsorgt werden.


Ich vermute, er hat keine PIN zum Einbuchen. ;-)
Sonst könnte er ja feststellen ob die Karten noch aktiv sind.

Harald
Ralph A. Schmid, dk5ras (01.06.2009, 10:02)
Marc Haber <mh+usenetspam0827> wrote:

>Mein solomo-6310 sagt da nur "Umleitung ist ausgeschaltet".


So sollte es zwar sein, aber heute mit diesen
Anruferinnerungs-Systemen kommt da an sich immer die eigene Rufnummer
in irgendwlechen Variationen zurück, wenn man den Kram nicht explizit
hat abschalten lassen.

-ras
Christian Müller (01.06.2009, 11:13)
Harald Hengel schrieb:

> Die PIN gehört zur IMSI, also der Kartennummer.


Das ist zwar technisch richtig, aber in diesem Fall belanglos - vor
allem dann, wenn es sich mangels Zeitmaschine nicht korrigieren lässt.

>> Denn so kann ich die zur SIM passende PIN eingeben.


> Offensichtlich nicht, sonst hättest du hier nicht gefragt.


Was soll denn das?
Willst du trollen oder haarespalten?

Gruß Christian
Christian Müller (01.06.2009, 11:16)
Ralph A. Schmid schrieb:

> Wenn die Dinger noch einbuchen, dann über *#62# die eigene
> Rufnummer herausfinden


Ich komm nur bis zur Notruffunktion.
Die begrenzten PIN-Versuche will ich nicht verschwenden.
Ich weiß nicht, ob ich bei einigen Karten eh nur noch einen Versuch
habe, weil schonmal auf gut Glück versucht wurde, die PIN einzugeben.

Gruß Christian
Christian Müller (01.06.2009, 11:49)
Ralph Aichinger schrieb:

> Indem du ins Geschäft des jeweiligen Betreibers gehst, und
> drum bittest, daß man die Nummer auf der Simkarte
> im Computer nachschlägt?


Ich nehme an, dass deine Gegenfrage die Antwort sein soll.

Nun, soviel Aufwand werde ich nicht betreiben, da die
Wahrscheinlichkeit, dass die Karten längst abgelaufen sind,
doch recht hoch ist.

Gruß Christian
Ralph Aichinger (01.06.2009, 12:15)
Christian Müller <spamalottomat> wrote:
> Nun, soviel Aufwand werde ich nicht betreiben, da die
> Wahrscheinlichkeit, dass die Karten längst abgelaufen sind,
> doch recht hoch ist.


Naja, der Aufwand muß nicht so groß sein, ich gehe
z.B. jeden Tag am Arbeitsweg bei Geschäften aller
österreichischen Handybetreiber vorbei. 20km fahren für
sowas würde ich auch nicht ;)

/ralph
Jan Schejbal (01.06.2009, 14:47)
Hallo,
auf den SIM-Karten dürfte stehen von welchem Anbieter sie sind, und aus
den Rufnummern lässt sich der Anbieter meist erkennen. Je nach dem wie
viele Karten es sind kannst du so vielleicht ein paar zuordnen.
Ansonsten wirst du ohne Nachfrage beim Provider wohl nicht weit kommen

Gruß
Jan
Christian Müller (01.06.2009, 17:22)
Jan Schejbal schrieb:

> auf den SIM-Karten dürfte stehen von welchem Anbieter sie sind,
> und aus den Rufnummern lässt sich der Anbieter meist erkennen.


Danke für den Tipp.
Die einfachen "Fälle" habe ich aber schon zuordnen können.

Die Problemfälle sind vier Karten desselben Anbieters.
Je nach Probierlust des Besitzers könnte der eine oder andere
PIN-Versuch schon verbraucht sein.
Gesperrt (so dass nur noch die PUK hilft) ist keine der Karten.

> Ansonsten wirst du ohne Nachfrage beim Provider wohl nicht weit kommen


Wenns darauf hinausläuft, soll sich der Besitzer damit rumschlagen.
Scheinbar kam er ja auch bis jetzt ohne funktionierende Karten aus:-)

Gruß Christian

Ähnliche Themen