expertenaustausch > rec.* > rec.alpinismus

Herwig Huener AQSR (12.04.2008, 01:38)
24 Germinal an 216 de la Révolution
01:38:00 +0200

Vor genau einem Jahr minus zwei Tage startete
ich hier einen Thread mit dem Titel "Muecken?
- jetzt schon?". Anlass war ein MueckenStich
im April. Ich hielt das fuer etwas seltenes,
mitteilenswertes.

Und was glaubt ihr ist vor etwa einer halben
Stunde passiert? - Genau. Und das in
geschlossenen Raeumen. Wo sich hier seit
November kein Insekt hat blicken lassen.

Der globale Trend - das erste HalbJahr eines
Jahres ist leidlich Insekten-frei - scheint
nach wie vor richtig zu sein. Um so
verwunderlicher, dass sich einzelne
dieser Tierchen jetzt blicken lassen.

Herwig
Thomas Koller (12.04.2008, 10:45)
Herwig Huener AQSR <news20061103> wrote:
> Vor genau einem Jahr minus zwei Tage startete
> ich hier einen Thread mit dem Titel "Muecken?
> - jetzt schon?". Anlass war ein MueckenStich
> im April. Ich hielt das fuer etwas seltenes,
> mitteilenswertes.


Das ist ja fast so mitteilenswert wie der Sack Reis der in China
eben umgefallen ist. *SCNR*

> Und was glaubt ihr ist vor etwa einer halben
> Stunde passiert?


Es ist noch ein Sack umgefallen?

> - Genau. Und das in
> geschlossenen Raeumen. Wo sich hier seit
> November kein Insekt hat blicken lassen.


Nein, was du nicht sagst.
Im Jänner auf der Almhütte, wenn wir im Winterurlaub einheizen, lassen
sich plötzlich auch die Fliegen in geschlossenen Räumen wieder blicken.
Vermutlich auch die globale Erwärmung. ;-)

Tom
Herwig Huener AQSR (12.04.2008, 11:39)
24 Germinal an 216 de la Révolution
11:39:00 +0200

Thomas Koller wrote:

> ...


> Nein, was du nicht sagst.
> Im Jänner auf der Almhütte, wenn wir im Winterurlaub einheizen, lassen
> sich plötzlich auch die Fliegen in geschlossenen Räumen wieder blicken.


Musca domestica ist in einer Huette in ihrem
natuerlichen Habitat. Eine Muecke nicht.
Ich habe in der Wohnung auch keine Suempfe.

In der zweiten JahresHaelfte ist die
InsektenPlanung BestandTeil jeder TourenPlanung,
und je mehr man ueber diese Viecher rauskriegt,
desto besser. Und genau deshalb finde ich Muecken
interessanter als ReisSaecke.

Herwig
Dirk Kaßner (14.04.2008, 10:02)
Herwig Huener AQSR wrote:
> Ich habe in der Wohnung auch keine Suempfe.


Sicher? Wann hast Du das letzte Mal unter die Spüle geschaut? :-)
Herwig Huener AQSR (15.04.2008, 00:57)
27 Germinal an 216 de la Révolution
00:58:00 +0200

Dirk Kaßner wrote:

> ...


>> Ich habe in der Wohnung auch keine Suempfe.

> Sicher? Wann hast Du das letzte Mal unter die Spüle geschaut? :-)


Ich kenne die ProblemStellen in meiner Wohnung.
Und die haengen nicht von der JahresZeit ab.

Aber im Ernst: Ich war am WochenEnde auf einer
kleinen Tour auf dem Max-Streibl-Berg bei
Oberammergau. Keine Insekten. Auch nicht
in dem Mooren zwischen Oberammergau und Ettal.

Eine Erklaerung fuer das rekurrente Auftreten
von Muecken genau Mitte April im mehreren
Jahren steht noch aus.

In einem Jahr kehre ich zu diesem Thread zurueck.

Herwig
Dirk Kaßner (15.04.2008, 10:02)
Herwig Huener AQSR wrote:
> In einem Jahr kehre ich zu diesem Thread zurueck.


Freue mich schon jetzt auf Deinen Bericht :-)
Viel spannender als die blöden und ständig bemühten Reissäcke...

Dirk
Herwig Huener (15.04.2008, 16:32)
Décade III, Septidi de Germinal de l'Année 216 de la Révolution
16:32:48 +0200

"Dirk Kaßner" schrieb:

> ...


> Freue mich schon jetzt auf Deinen Bericht :-)
> Viel spannender als die blöden und ständig bemühten Reissäcke...


Bei Gelegenheit koennte man einen solchen auf einen bekannten
Berg bringen und dort abstellen. Danach ist *jedes* Thema
automatisch ontopic!

Ausserdem kann durch viele ReisSaecke die SchartenHoehe
und die Dominanz vieler Berge guenstig beeinflusst werden,
dazu laege oben StreuMaterial bereit.

Vielleicht gibt es sogar gentechnisch an unser Klima
angepassten Reis, den man nicht nur in Saecken, sondern
lebend an den Haengen anbauen koennte. Der hohe
WasserBedarf dieser Pflanze koennte dann was
gewaehrleisten?

Richtig: Die ganzjaehrige MueckenGrundVersorgung.

Herwig
Patrick Babinger (30.04.2008, 13:21)
Hallo zusammen,

Herwig Huener AQSR schrieb:

> Eine Erklaerung fuer das rekurrente Auftreten
> von Muecken genau Mitte April im mehreren
> Jahren steht noch aus.

Bei unseren Stechmücken überwintern Weibchen mit befruchteten Eiern. Die
ein oder andere hat dann halt im Frühjahr auch Hunger...

Die Massen an Mücken später im Jahr sind dann die x-te Generation an
"neuen" Mücken...

Mehr hier:

Patrick
Ähnliche Themen