expertenaustausch > comm.software.* > comm.software.mozilla.misc

Ralf Lehmeier (03.03.2019, 17:18)
Hallo!
Wie ich sehe gibt es einen neuen SM und ein neues Sprachpaket.
Da es, auf absehbare Zeit, anscheinend keinen deutschen SM geben wird
stellt sich mir die frage ob die aktuelle Version läuft und amn es
riskieren kann vom 2.49.4 darauf umzusteigen.

Ist er stabil, läuft er unter Win 32-Bit und gibt es einen passenden
Lightning dazu?

MfG R.Lehmeier
Rainer Bielefeld (03.03.2019, 17:25)
On 03.03.2019 16:18, Ralf Lehmeier wrote:
> Ist er stabil, läuft er unter Win 32-Bit und gibt es einen passenden
> Lightning dazu?


Hallo,

ich benutze
installation of unofficial (by wg9s) en-US SeaMonkey 2.53 (NT 6.1;
Win64; x64; rv:56.0) Gecko/20100101 Firefox/56.0 Build 20190211152201
(Default Classic Theme, German Language Pack active) on German WIN7 64bit
im Alltagseinsatz, bis auf verloren gegangene Funktionalität von Addon
"Go Parent Folder" problemlos.

Zu Lightning kann ich nichts sagen, da FRG aber ein deutsches
Sprachpaket dafür zur Verfügung gestellt hat, gehe ich davon aus, dass
es eine funktionierende Lightningversion zu 2.53 gibt.

Gruß

Rainer
Peter Müller (03.03.2019, 18:56)
Am 03.03.2019 um 16:18 schrieb Ralf Lehmeier:

> Ist er stabil, läuft er unter Win 32-Bit und gibt es einen passenden
> Lightning dazu?


Hallo,

zu Windows 32 Bit und zu Lightning kann ich keine Aussagen machen. Ich
habe SM 2.53 (die 32-Bit-Version vom 26.02.2019 mit dem deutschen
Sprachpaket seamonkey-2.53.de.langpack_190203.xpi) lediglich unter
Windows 10 mit 64 Bit getestet und dort auch nur den reinen Browser ohne
Mail und Newsgroups, weil ich diese auf dem Testrechner nicht extra
einrichten wollte.

Mir ist folgendes im Vergleich zur deutschsprachigen Version 2.49.4
aufgefallen:
- Im abgesicherten Modus wird auch das Sprachpaket nicht geladen und
somit ist alles wieder auf Englisch.
- Die englischsprachige SeaMonkey-Version fügt zwischen den Menüs für
Fenster und Hilfe die beiden (für den normalen Anwender überflüssigen)
Menüs Debug und OA ein, deren Menüeinträge vom deutschen Sprachpaket
nicht erfasst werden und somit englisch bleiben. Diese Menüeinträge
bleiben auch nach der Deinstallation und erneuter Installation von
2.49.4 erhalten, wobei SM 2.49.4 danach nicht mehr funktioniert. Es
gehen nicht nur alle Lesezeichen verloren, es kann auch keine einzige
Internetseite mehr aufgerufen werden. Es handelt sich beim Update um
eine Einbahnstraße, abgesehen vom hoffentlich stets vorhandenen Backup.
- Auch im Einstellungsfenster von SeaMonkey gibt es auf der linken Seite
ganz unten einen weiteren Eintrag "Debug" mit den zwei Unterpunkten
Events und Networking, die ebenfalls vom deutschen Sprachpaket nicht
erfasst werden.
- Das Google-Problem mit dem User-Agenten besteht weiterhin.
- uBlock Origin 1.16.2 wird nicht automatisch auf eine höhere Version
upgedatet. Ob eine neuere Version läuft, habe ich nicht getestet, da die
alte Version einwandfrei funktionierte.
- HTML 5-Test auf 423 => 427 (4 Punkte besser)
- Acid3-Test: 98/100 => 97/100 (1 Punkt
schlechter)

Da ich bisher mit SM 2.49.4 keine Probleme mit Internetseiten hatte,
kann ich nichts dazu schreiben, ob es Internetseiten gibt, die mit SM
2.49.4 nicht, mit SM 2.53 jedoch funktionieren. Geschwindigkeitsmäßig
habe ich keine gefühlten Unterschiede feststellen können.
Insgesamt scheint SM 2.53 problemlos zu funktionieren, jedoch wird man
bei einem Update die zusätzlichen Menüeinträge vermutlich behalten.

Peter
Frank Miller (03.03.2019, 22:05)
Peter Müller wrote:
[..snip..]
> - Die englischsprachige SeaMonkey-Version fügt zwischen den Menüs für
> Fenster und Hilfe die beiden (für den normalen Anwender überflüssigen)
> Menüs Debug und OA ein, deren Menüeinträge vom deutschen Sprachpaket
> nicht erfasst werden und somit englisch bleiben.


Versuch mal, sie per userChrome.css auszublenden:

menu[label="Debug"] {
display: none !important;
}

menu[label="OA"] {
display: none !important;
}
Mike Ritter (04.03.2019, 17:39)
Ralf Lehmeier schrieb:
> Hallo!
> Wie ich sehe gibt es einen neuen SM und ein neues Sprachpaket.
> Da es, auf absehbare Zeit, anscheinend keinen deutschen SM geben wird
> stellt sich mir die frage ob die aktuelle Version läuft und amn es
> riskieren kann vom 2.49.4 darauf umzusteigen.
> Ist er stabil, läuft er unter Win 32-Bit und gibt es einen passenden
> Lightning dazu?


Ich kann da nur von x64 sprechen:

- Firebug ist unbenutzbar
- grab&drag ist unbenutzbar
- ligthning sieht nicht so aus, als ob es irgendwo Probleme gäbe
- fühlt sich schneller an
Ralf Lehmeier (05.03.2019, 00:26)
Mike Ritter schrieb:
> Ralf Lehmeier schrieb:
> Ich kann da nur von x64 sprechen:
> - Firebug ist unbenutzbar
> - grab&drag ist unbenutzbar
> - ligthning sieht nicht so aus, als ob es irgendwo Probleme gäbe
> - fühlt sich schneller an

Sieht so aus als ob ich noch etwas warten muß. Laufen denn die alten
Erweiterungen noch. Ich brauche Flashgot und z.B. Prefbar.
Rainer Bielefeld (05.03.2019, 09:03)
On 03.03.2019 17:56, Peter Müller wrote:
> Im abgesicherten Modus wird auch das Sprachpaket nicht geladen


Hallo,

das ist aber kein Bug, sondern gewollt. Der abgesicherte Modus ist ja
gerade dazu da, den SM ohne Add-Ons zu betreiben.

Ich vermute mal, Dein Vergleichs-2.49 war ein "deutscher SeaMonkey"
(Deutsches Sprachpaket statt en-US fest eingebaut). Da wird im
abgesicherten Modus die deutsche UI natürlich nicht deaktiviert, dann
gäb's ja gar keine mehr.

Gruß

Rainer
Chr. Maercker (05.03.2019, 10:21)
Ralf Lehmeier wrote:
> Wie ich sehe gibt es einen neuen SM und ein neues Sprachpaket.
> Da es, auf absehbare Zeit,  anscheinend keinen deutschen SM geben wird
> stellt sich mir die frage ob die aktuelle Version läuft und amn es
> riskieren kann vom 2.49.4 darauf umzusteigen.


SM v2.53 engl. läuft bei mir auf zwei Win7-PCs (einer in einem AD, der
andere Workgroup), seit 3..4 Wochen ohne wesentliche oder gar neue Probleme.

> Ist er stabil, läuft er unter Win 32-Bit und gibt es einen passenden
> Lightning dazu?


Falls der Lghtning Calendar gemeint ist: läuft. Inzwischen funktioniert
auch der Import von ICS-Dateien aus Exchange-Termin-Mails.
Im Thread "SM: Classic-Add-Ons vom Classic Add-ons Archive testen" habe
ich kürzlich die bei mir installierten AddOns aufgelistet, es musste
keins deinstalliert werden. Letzteres gilt auch für bei mir im Eisatz
befindliche PlugIns.

Eins hat sich sogar gebessert: beim Aufruf einer bestimmten .aspx-Seite
mit einer simplen Tabelle stürzte SM v2.49 relativ oft ab. Mit v2.53 ist
das bisher nicht wieder passiert. Da es sich um eine Eigenbau-Seite
meines Arbeitgeber handelt, habe ich es seinerzeit nicht als Bug
gemeldet, zu speziell.
Peter Müller (05.03.2019, 19:18)
Am 03.03.2019 um 21:05 schrieb Frank Miller:
....
> Versuch mal, sie per userChrome.css auszublenden:
> menu[label="Debug"] {
> display: none !important;
> }
> menu[label="OA"] {
> display: none !important;
> }


Danke für den Hinweis. Ich habe zwischenzeitlich wieder SM 2.49.4
installiert. Ich werde es beim nächsten Test ausprobieren. Dennoch ist
auch diese Lösung nicht ganz schön, weil ich viele Benutzer betreue,
denen es nicht einfach zu erklären ist, wie sie die userChrome.css an
die korrekte Stelle bekommen. Ich weiß, es gibt %appdata% und so, aber
selbst bei einem "einfachen" Pfad wäre das Kopieren von Dateien für sie
schon schwierig.

Peter
Manuel Reimer (06.03.2019, 18:04)
On 3/4/19 11:26 PM, Ralf Lehmeier wrote:
> Sieht so aus als ob ich noch etwas warten muß. Laufen denn die alten
> Erweiterungen noch. Ich brauche Flashgot und z.B. Prefbar.


PrefBar war schon "final abgeschaltet" mit



Und definitiv vorbei ist es seit SeaMonkey nurnoch "Restartless-Addons"
unterstützt.

Man müsste reichlich umbauen um PrefBar wieder in aktuellen SeaMonkeys
zum Laufen zu bekommen. Und auch das wäre nur vorübergehend, denn die
APIs, die ja jetzt nicht mehr für Addons gedacht sind, ändern sich
häufig, schnell und inkompatibel.

Gruß

Manuel
Peter Müller (06.03.2019, 22:25)
Am 05.03.2019 um 08:03 schrieb Rainer Bielefeld:
> On 03.03.2019 17:56, Peter Müller wrote:
>> Im abgesicherten Modus wird auch das Sprachpaket nicht geladen

> Hallo,
> das ist aber kein Bug, sondern gewollt. Der abgesicherte Modus ist ja
> gerade dazu da, den SM ohne Add-Ons zu betreiben.


Das sehe ich auch so, daher habe ich geschrieben, dass im abgesicherten
Modus AUCH das Sprachpaket nicht geladen wird. Damit war gemeint, dass
nicht nur die üblichen Add-Ons, sondern auch das Sprachpaket, dass man
im erweiterten Sinne auch als Add-On ansehen kann, nicht geladen wird.

> Ich vermute mal, Dein Vergleichs-2.49 war ein "deutscher SeaMonkey"
> (Deutsches Sprachpaket statt en-US fest eingebaut). Da wird im
> abgesicherten Modus die deutsche UI natürlich nicht deaktiviert, dann
> gäb's ja gar keine mehr.


So ist es.

Peter
Ralf Lehmeier (07.03.2019, 00:21)
Manuel Reimer schrieb:
> On 3/4/19 11:26 PM, Ralf Lehmeier wrote:
> PrefBar war schon "final abgeschaltet" mit
>
> Und definitiv vorbei ist es seit SeaMonkey nurnoch "Restartless-Addons"
> unterstützt.
> Man müsste reichlich umbauen um PrefBar wieder in aktuellen SeaMonkeys
> zum Laufen zu bekommen. Und auch das wäre nur vorübergehend, denn die
> APIs, die ja jetzt nicht mehr für Addons gedacht sind, ändern sich
> häufig, schnell und inkompatibel.


Das habe ich schon mitbekommen das es zuviel Arbeit ist Prefbar neu
anzupassen.
Ich wollte auch nur wissen ob die angekündigten Umbauten bereits den SM
2.53 betreffen oder doch erst später kommen - aber das hat sich wohl
erledigt.

Ab wann ist die neue Schnittstelle den drin.
Ich frage nur um abzuschätzen ob ich noch etwas warten muß, da ich z.B.
FlashGot häufiger nutze und da nicht drauf verzichten möchte.
Chr. Maercker (18.03.2019, 17:05)
Chr. Maercker wrote:
> SM v2.53 engl. läuft bei mir auf zwei Win7-PCs (einer in einem AD, der
> andere Workgroup), seit 3..4 Wochen ohne wesentliche oder gar neue Probleme.


Inzwischen gefühlt 3..5x aufgetreten:
Nach einigen Betriebstagen, wobei das System täglich aus dem
Hibernate-Mode gestartet wird, fangen sämtliche Fenster von Seamonkey
mitten in der Arbeit an, zu "blinken". Der Fensterinhalt wird schwarz,
taucht für Sekunden wieder auf, wird wieder schwarz usw. Kann leider
nicht sicher sagen, ab welcher Version. Da es bisher nur nach etlichen
Betriebstagen auftrat und durch Neustart des Programms behebbar ist,
kann ich damit leben. Da Windoof alle paar Tage Neustarts erzwingt,
bekommt Seamonkey selten die Chance, in diesen Zustand zu gelangen. ;-)
Verbunden ist es mit um die 20% CPU-Last und leicht schwankendem
RAM-Verbrauch. Das Programm scheint tatsächlich zu "schwingen", f < 1Hz,
wobei die "Schwingungsdauer" nicht konstant zu sein scheint. "Messen"
könnte ich das evtl. mit dem Process Explorer von Sysinternals.
Rainer Bielefeld (19.03.2019, 09:38)
On 18.03.2019 16:05, Chr. Maercker wrote:
> Hibernate-Mode gestartet wird, fangen sämtliche Fenster von Seamonkey


Hallo,

ich erlebe vielleicht ähnliches:
Mein alter
64 bit AMD Phenom II X4 955 Processor 3.2 GHz, 4GB RAM,
Graphic Card: NVIDIA GeForce GT 430, Monitor HANNS-G HL225DBB 1920 x 1080
WIN7 64 bit

Gerät gelegentlich an die Grenze der RAM-Speicher-Kapazität, in der
Regel verursacht durch SeaMonkey (Browser) und dann wird der Bildschirm
immer wieder grau (no response ...), dann arbeitet wieder alles, dann
wieder kurz "no response, ..."). Oft hilft SeaMonkey schließen und
neustarten, wenn auch die SM-Festplattenaktivität beendet ist, manchmal
aber auch Reboot erforderlich.

Ob das wirklich mit deinem Problem verwandt ist kann ich noch noicht
beurteilen.

Viele Grüße

Rainer
Rainer Bielefeld (19.03.2019, 11:37)
On 19.03.2019 08:38, Rainer Bielefeld wrote:
> ich erlebe vielleicht ähnliches:


Vergaß zu erwähnen: je länger der PC schon (von gelegentlichen "Energie
Sparen" - Pausen unterbrochen, läuft, desto wahrscheinlicher werden
diese Ausfälle.

CU

Rainer

Ähnliche Themen