expertenaustausch > microsoft.* > microsoft.german.win98.allgemein

Werner Steinbelt (07.07.2006, 17:09)
Hallo,
gibt es eine Lösung für mein Problem? Mein Rechner unter W98SE läuft mit
einem alten Board und einer kleinen Festplatte mit 10GB, die zudem in 4
Partitionen aufgeteilt ist. Für Mail/News langt das aber allemal. Mich
stört allerdings, dass auf Laufwerk C: immer weniger Platz zur Verfügung
steht. Nach fast jeder Sitzung sind es wieder 2-10MB weniger und die
Mails/News sind auf einem anderen Partition. Auch installiere ich nichts
mehr auf C: und verschiebe Daten und Software auf andere Partitionen, wo
immer es möglich ist.
Die temporären Dateien lösche ich nach jeder Sitzung.
Was könnte ich noch tun um wieder Platz auf C: zu bekommen?

Gruß
Werner Steinbelt
Roman Schütz (07.07.2006, 17:38)
Werner Steinbelt schrieb:
[..]
> immer es möglich ist.
> Die temporären Dateien lösche ich nach jeder Sitzung.
> Was könnte ich noch tun um wieder Platz auf C: zu bekommen?

Schuld wird wohl die Systemwiederherstellung sein.
Lösche mal alle Wiederherstellungspunkte bis auf den letzten, dann
solltest du wieder reichlich Platz bekommen.

Grüsse
Roman
Christine Heinrich (07.07.2006, 17:47)
Roman Schütz schrieb am 07.07.2006:

> Schuld wird wohl die Systemwiederherstellung sein.


Windows 98 hat keine Systemwiederherstellung.

F'up2 microsoft.public.de.german.win98.allgemein
Christine Heinrich (07.07.2006, 18:01)
Werner Steinbelt schrieb am 07.07.2006:

> gibt es eine Lösung für mein Problem? Mein Rechner unter W98SE läuft mit
> einem alten Board und einer kleinen Festplatte mit 10GB, die zudem in 4
> Partitionen aufgeteilt ist. Für Mail/News langt das aber allemal. Mich
> stört allerdings, dass auf Laufwerk C: immer weniger Platz zur Verfügung
> steht. Nach fast jeder Sitzung sind es wieder 2-10MB weniger


Wirklich so viel?
Welche Anwendungen führst du aus?

Hast du die TIF auf C:?
Wenn ja, lösche sie
Im MS-DOS Modus starten
Im Stammverzeichnis (C:>\) smartdrv eingeben.
TIF löschen: deltree/y c:\windows\tempor~1
Verlauf löschen: deltree/y c:\windows\verlauf
Cookies löschen: deltree/y c:\windows\cookies

> Auch installiere ich nichts mehr auf C: und verschiebe Daten und
> Software auf andere Partitionen, wo immer es möglich ist.


Bei fast jeder Installation werden Daten auf C: geschrieben.

> Die temporären Dateien lösche ich nach jeder Sitzung.


Welche sind das genau?

> Was könnte ich noch tun um wieder Platz auf C: zu bekommen?


Du könntest die Auslagerungsdatei verschieben.
Eigenschaften von System => Leistungsmerkmale => Virtueller
Arbeitsspeicher
Laß die Einstellungen wie sie sind, gib nur ein anderes Laufwerk ein.
Die darauffolgende Warnmeldung kannst du ignorieren.

F'up2 microsoft.public.de.german.win98.allgemein
Shinji Ikari (07.07.2006, 20:26)
Guten Tag.

Roman Schütz <passat3233> schrieb:

>> dass auf Laufwerk C: immer weniger Platz zur Verfügung
>> steht. Nach fast jeder Sitzung sind es wieder 2-10MB weniger und die
>> Mails/News sind auf einem anderen Partition. Auch installiere ich nichts
>> mehr auf C: und verschiebe Daten und Software auf andere Partitionen, wo
>> immer es möglich ist.

>Schuld wird wohl die Systemwiederherstellung sein.


Es waere mir neu, wenn Win98(se) sowas haette. Das wurde meines
Wissens erst mit WinME eingefuehrt.
Shinji Ikari (07.07.2006, 20:27)
Guten Tag.

Werner Steinbelt <pwnow1> schrieb:

>gibt es eine Lösung für mein Problem?


Ja.

>Mein Rechner unter W98SE...
>...Mich
>stört allerdings, dass auf Laufwerk C: immer weniger Platz zur Verfügung
>steht. Nach fast jeder Sitzung sind es wieder 2-10MB weniger...


Hast Du schon einmal nachgesehen, was da groesser wird?
Ich wuerde an Deiner Stelle ueber mehrere Tage entweder Dateien mit
aktuellem Datum suchen um zu sehen, was da neu hinzugekommen ist (oder
veraendert wurde).
Alternativ wuerde ich einfach die verzeichnisgroessen im Auge
behalten.
Fuer sowas wuerde ich Shareware wie den Totalcommander verwenden, der
dabei auch ein bequemen navigieren in den Verzeichnissen ermoeglicht.
Die Funktion um im TC die Verzeichnisgroessen ermitteln zu lassen ist:
ALT-Shift-Return. Dadurch werden dei Groesen von allen aktuell
sichtbaren Verzeichnissen des aktuellen Fensters aufgelistet.

Vielleicht hilft es Dir den Speicherfressenden Anwendungen auf die
Spur zu kommen.
Rainer Zocholl (07.07.2006, 22:39)
(Werner Steinbelt) 07.07.06 in /microsoft/public/de/german/win98/allgemein:

>Hallo,
>gibt es eine Lösung für mein Problem? Mein Rechner unter W98SE läuft
>mit einem alten Board und einer kleinen Festplatte mit 10GB, die zudem
>in 4 Partitionen aufgeteilt ist. Für Mail/News langt das aber allemal.


>Mich stört allerdings, dass auf Laufwerk C: immer weniger Platz zur
>Verfügung steht.


>Nach fast jeder Sitzung sind es wieder 2-10MB weniger
>und die Mails/News sind auf einem anderen Partition. Auch installiere
>ich nichts mehr auf C: und verschiebe Daten und Software auf andere
>Partitionen, wo immer es möglich ist.
>Die temporären Dateien lösche ich nach jeder Sitzung.
>Was könnte ich noch tun um wieder Platz auf C: zu bekommen?


Rausfinden wer dir die Platte zumüllt.

dir /s C:\ > 1.txt
nach 2 Stunden
dir /s C:\ > 2.txt

fc 1.txt 2.txt
("Windiff" o.ae. tut es auch)

Evtl. ist ein "sort" praktischer.

dir /s C:\ | sort > 1.txt
nach 2 Stunden oder so.
dir /s C:\ | sort > 2.txt

Manche Leute schwören auch auf sysinternal "filemon".

Rainer
Werner Steinbelt (08.07.2006, 12:26)
Am 07.07.2006 18:01 schrieb Christine Heinrich:

>> Partitionen aufgeteilt ist. Für Mail/News langt das aber allemal. Mich
>> stört allerdings, dass auf Laufwerk C: immer weniger Platz zur Verfügung
>> steht. Nach fast jeder Sitzung sind es wieder 2-10MB weniger

> Wirklich so viel?
> Welche Anwendungen führst du aus?


Na gut ich geb ja zu dass das schon viele sind. :-) Mit OOo und den
Browsern, sowie Mail und Newsprogis, Firewall und Antivirussoftware.
Dazu noch Grafik und etliche Systemprogramme. Wann immer möglich, jedoch
nicht auf C: installiert.

> Hast du die TIF auf C:?


Nein

> Im MS-DOS Modus starten
> Im Stammverzeichnis (C:>\) smartdrv eingeben.
> TIF löschen: deltree/y c:\windows\tempor~1
> Verlauf löschen: deltree/y c:\windows\verlauf
> Cookies löschen: deltree/y c:\windows\cookies


Das bringt mich nicht wirklich weiter, weil die gesamte Datenmenge für
alle Dateien in diesen Ordnern keine 2MB beträgt. Ich verwende den IE
nur in Ausnahmefällen und lösche hinterher die Reste.

>> Software auf andere Partitionen, wo immer es möglich ist.

> Bei fast jeder Installation werden Daten auf C: geschrieben.


Leider auch meine Feststellung und dann stundenlanges rumgemache. Ach
ja, der Computer hilft bei der Lösung jedes Problemes, das man ohne
Computer gar nicht hätte. :-)

>> Die temporären Dateien lösche ich nach jeder Sitzung.

> Welche sind das genau?


Habe ich in der autoexec.bat festgelegt und liegen auf C:\temp. Sind bei
jeder Sitzung aber auch nur etwa 200KB übrige Dateien.

>> Was könnte ich noch tun um wieder Platz auf C: zu bekommen?

> Du könntest die Auslagerungsdatei verschieben.
> Eigenschaften von System => Leistungsmerkmale => Virtueller


Ist auch bereits geschehen und liegt auf Partition G:.

Gruß
Werner Steinbelt
(BTW:Jetzt mit richtigen Zeit/Headerdateien, wegen Änderung von TZ in
der autoexec.bat)
Christine Heinrich (08.07.2006, 18:27)
Werner Steinbelt schrieb am 08.07.2006:

> Na gut ich geb ja zu dass das schon viele sind. :-) Mit OOo und den
> Browsern, sowie Mail und Newsprogis, Firewall und Antivirussoftware.
> Dazu noch Grafik und etliche Systemprogramme. Wann immer möglich, jedoch
> nicht auf C: installiert.


Welcher Antivirus und welche Firewall?
Den Cache deiner anderen Browser usw. hast du auch verlegt?
Ebenso die Eigenen Dateien?

Wie groß ist denn C:?

Evtl. solltest du dir überlegen, mit PM oder so die Partition zu
vergrößern. Vorher natürlich eine Sicherung erstellen.
Eric March (08.07.2006, 20:26)
Werner Steinbelt schrieb:
> Hallo,
> gibt es eine Lösung für mein Problem? Mein Rechner unter W98SE läuft mit
> einem alten Board und einer kleinen Festplatte mit 10GB, die zudem in 4
> Partitionen aufgeteilt ist.


Ich bin ja auch der Partitonsfreakm aber diese Größe sollte mit 2
Partitonen, 4:6 oder 5:5 besser auszunutzen sein. Dieses Stückwerk ist
(auch) unter 98 übertreiben.
PS: Ich hatte W95 wegen DOS auf 2GB gehabt und unter Tools gelitten die
mit Einer gewissen Penetranz nicht von C:\Programme abzubringen waren.
Bei 1,7GB wurde es unerträglich, gut die Hälfte war WIN.
Unter 98 fing ich mit 4GB an (nebst Programmelager auf einer anderen
Partition) und habe das mit Partitionstools auf 5 vergrößert.
Was mir (leider, leider, leider) Ärger macht ist Mozilla das sich mit
einem Haufen Mail und NGs auf C: festfrisst und Platz verbrät. Programme
und WIN selbst sind nicht das Problem.

> Für Mail/News langt das aber allemal.


So..? ICh ahbe eben bie denen gewisse Befürchtungen.

Womit Mailst und Browst du? Wenn der IE ist reduziere zuerst mal den
IE-Cache auf 20MB...
Dann gehört die Auslagerung (automatisch von WIN verwaltet, nicht selbst
größenbeschränkt!) bei so kleinen Partitionen von C wegverlegt.

> Mich
> stört allerdings, dass auf Laufwerk C: immer weniger Platz zur Verfügung
> steht. Nach fast jeder Sitzung sind es wieder 2-10MB weniger und die
> Mails/News sind auf einem anderen Partition. Auch installiere ich nichts
> mehr auf C: und verschiebe Daten und Software auf andere Partitionen, wo
> immer es möglich ist.


Was dir schon geraten wurde: mit DIR /S nachfassen.
Oder nutze mal das Tool SpaceMonger das die eine hervorragende Übersicht
liefert mit der du prüfen kannst wo der Platz verschwindet und ob dafür
eine bestimte Komponente zuständig ist.
Denn 10MB vermehren sich nicht einfach so innerhalb von Programmen oder
WIN als außerpalnmäiger "Staub" der sich überall niederlässt.

> Die temporären Dateien lösche ich nach jeder Sitzung.
> Was könnte ich noch tun um wieder Platz auf C: zu bekommen?


Wenn trotz dieses Löschens (wessen; Temporäre Intenetdateien, Mülleimer,
TEMP?) der Platz abnimmt ist das sehr sehr komisch.

Noch was: was misst du denn als vorher und nachher? Beachte bitte den
Verschnitt zwischen reinem Datenvolumen und auf der Platte (sic)
verbrauchtem Platz!
Werner Steinbelt (09.07.2006, 12:59)
Am 08.07.2006 18:27 schrieb Christine Heinrich:
> Welcher Antivirus und welche Firewall?


AVG 7.1.394, Zonealarm 6.1.744.001

> Den Cache deiner anderen Browser usw. hast du auch verlegt?


Auf Laufwerk C: sind nur die Daten des IE 6.0 und das sind insgesamt nur
2MB. Mozilla, Firefox und Opera, sowie Mail und Newsprogramme sind
komplett auf anderen Partitionen installiert.

> Ebenso die Eigenen Dateien?


Das lohnt sich nicht wirklich, weil es insgesamt nur 10MB Platz bringen
würde, ich aber gerne etwa 200MB mehr Platz auf C: haben würde. Aktuell
stehen aber nur 50MB noch zur Verfügung und dadurch wird das System eben
immer langsamer.

> Wie groß ist denn C:?


Gesamte Platte hat 10GB und ist in 5 Partitionen zu je etwa 2GB, auch
wg. der Kompatibilität zu alten DOS-Programmen aufgeteilt. Deshalb würde
auch eine Änderung der Partitionsgröße nix bringen.

Wie kann ich W98SE dazu bringen wenig bis gar keinen "Müll" auf Laufwerk
C: anzulegen? :-)

Gruß aus Nürnberg
Werner
Christine Heinrich (10.07.2006, 08:39)
Werner Steinbelt schrieb am 09.07.2006:

> Wie kann ich W98SE dazu bringen wenig bis gar keinen "Müll" auf Laufwerk
> C: anzulegen? :-)


Wenn du C: nicht vergrößern willst, darfst du nichts mehr
installieren, das Daten auf C: schreibt. Neue Updates gibt es keine
mehr.

Ansonsten benutze die Suche nach Datum, um festzustellen, welche
Dateien aktuell geändert werden bzw. dazukommen.
Markus Olderdissen (12.07.2006, 23:03)
das liegt an der systemwiederherstellung die in windows 98 eingebaut
ist. einige der hier anwesenden behaupten dass es das in windows 98 noch
nicht gibt, dem ist aber nicht so. im verzeichnis c:\windows\sysbckup
befinden sich dateien die windows in (un)regelmässigen abständen
sichert. dass bei dir des öfteren 2 - 10 mb weniger speicherplatz zur
verfügung stehen liegt genau daran.

es gibt eine möglichkeit das verhalten dieses backups zu beeinflussen.
hierzu ist es notwendig die datei c:\windows\scanreg.ini zu bearbeiten.
stelle die einstellung "Backup" auf 0 um eine sicherung zu deaktivieren
(nicht empfohlen) oder die einstellung "MaxBackupCopies" auf einen von
dir gewünschten wert. mit dem wert "BackupDirectory" kannst du angeben
in welchem ordner windows diese daten sichern soll.

die daten die windows sichert sind die datein win.ini, system.ini,
user.dat und system.dat. an der dos-eingabeaufforderung (nicht unter
windows) ist es möglich mit dem befehl scanreg.exe möglich eine
gesicherte konfiguration wiederherszustellen beziehungsweise die
aktuelle konfiguration zu sichern. da es sich bei den dateien user.dat
und system.dat um die windows registrierungsdateien handelt und diese
zum teil sehr gross sind geht dir entsprechender speicherplatz bei jeder
sicherung verloren.

im verzeichnis c:\windows\sysbckup werden von windows noch weitere
dateien abgelegt die durch andere (älter?) versionen ersetzt werden.
auch diese belegen speicherplatz und werden im gegensatz zu den
registrierungsdateien nicht in einer komprimierten (cab) datei
gespeichert.

auf der internetseite von microsoft wird auf die wiederherstellung
eingegangen.




Werner Steinbelt schrieb:
[..]
Ähnliche Themen