expertenaustausch > comp.os.* > comp.os.unix.linux.misc

Frank Lewandowski (20.02.2004, 14:34)
Hallo zusammen,

habe mal eine generelle Frage zu cache_peer in der squid.conf.
Dort kann, soll man einen cache_peer eintragen. Habe in meiner
squid.conf auch einen angegeben, jedoch ist dieser nicht mehr
online.

Daher wollte ich nachfragen, ob es denn Listen mit möglichen
Parent Proxies gibt? Welche habt ihr bei euch eingetragen?

Habe im Netz schon danach gesucht, aber nichts hundertprozentiges
gefunden.

Wäre super, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Gruß Frank
Bastian Kames (20.02.2004, 18:51)
Hallo,
nicht direkt für squid aber versuch es doch mal hiermit



sollte auch gehen

Grüße

Bastian

"Frank Lewandowski" <frank> schrieb im
Newsbeitrag news:c071
[..]
Frank Lewandowski (20.02.2004, 20:03)
Hallo,
habe mich nochmals schlau gemacht, da die Proxies in deiner
Liste nicht alle in meiner nähe waren.

Ich habe mich jetzt für diesen hier entschieden:



Trotzdem danke, die Liste ist schonmal in meinen Favoriten.

Gruß Frank

Bastian Kames wrote:
[..]
Sven Hartge (20.02.2004, 23:09)
Frank Lewandowski <frank> wrote:

> Daher wollte ich nachfragen, ob es denn Listen mit möglichen
> Parent Proxies gibt? Welche habt ihr bei euch eingetragen?


Gar keinen.

Bei der derzeitigen Bandbreitensituation in den Backbones (größtenteils
mehr als unterbelastet) macht es keinen Sinn, noch eine Proxy-Kaskade
aufzubauen.

Sogar das DFN hat sein Proxy-Netz aufgelöst, weil die Übergabe-Punkte in
andere Netze keinen Flaschenhals mehr darstellen.

Anno '96 machte das noch Sinn, als man unter "Backbone" eine Vernetzung
mit X*2MBit verstand und ISPs wie Netsurf Pluspunkte durch ihre
Proxy-Vermaschung verbuchen konnten.

Heute liegt die Hitrate durch dynamischen Content eh danieder, noch dazu
ist die Datenmenge gestiegen, daß die Proxies von früher nicht mehr
weiter skalierten.

Man surft schneller, wenn man seinen Proxy direkt ziehen und diesen nur
lokal für das LAN den Cache spielen läßt.

Ähnliche Themen