expertenaustausch > comp.sys.* > comp.sys.mac.misc

Uwe Hannebauer (24.02.2005, 22:26)
Gestern kam das neue 15"-PB, schneller als angekündigt.
Natürlich bin ich begeistert. Nun kommt die Arbeit ;-)

Übrigens hat es doch nicht gefragt, ob es partitionieren soll.
Im Gegensatz zum G5 war das System schon fertig drauf.
Mit dem Cube vernetzen war kein Problem.

Was aber nervt ist der Startton.
Es war hier - ich meine auch zu OS X und PB - schonmal ein Thema, ich
finde es nicht mehr.

Geht es nur mit einem Skrip oder gibt es - wie unter OS 9 - ein Tool?

Für Tips dankbar
Uwe
Bernd Klaas (24.02.2005, 23:37)
Uwe Hannebauer wrote:

> Was aber nervt ist der Startton.
> Es war hier - ich meine auch zu OS X und PB - schonmal ein Thema, ich
> finde es nicht mehr.


was nervt Dich? Wenn Du keinen Startton haben willst, stell die
Lautstärke auf 0
Uwe Hannebauer (25.02.2005, 00:03)
Bernd Klaas <berndklaas> wrote:
> was nervt Dich?

Was ich beschrieben habe: der Startton.
Besonders schön: wenn der Rechner dort gestartet werden muß, wo Zuhörer
sind.

> Wenn Du keinen Startton haben willst, stell die
> Lautstärke auf 0


Nö. Ich will ja nicht jedesmal, wenn ich Töne/Musik hören _will_, am
Lautstärkeregler fummeln müssen oder jedesmal vor dem Auschalten die
Lautstärke nullen müssen.

"Quiet Start" gab es für OS-Neun-selig. Kann das X nicht?

Gruß
Uwe
Wolfgang Kefurt (25.02.2005, 00:14)
Uwe Hannebauer schrieb:

> "Quiet Start" gab es für OS-Neun-selig. Kann das X nicht?


Probier doch "Startup sound", ist Freeware!



Hab ich hier auch und seitdem kann ich auch um 2 Uhr morgens starten
ohne meine Familie aus dem Bett zu schießen ;-)

Grüße
Wolfgang
Thomas Kaiser (25.02.2005, 00:25)
Wolfgang Kefurt schrieb am 2005-02-24 in
<news:50u1>:
> Uwe Hannebauer schrieb:
>> "Quiet Start" gab es für OS-Neun-selig. Kann das X nicht?

> Probier doch "Startup sound", ist Freeware!


Ist vor allem Einfallstor fuer Schaedlinge aller Art und insg. eine einzige
Katastrophe. Verriss und Hinweis auf Alternative bswp. hier zu lesen:

<news:BE096089.40B15%Thomas.Kaiser>

Gruss,

Thomas
Wolfgang Kefurt (25.02.2005, 00:39)
Thomas Kaiser schrieb:

>> Probier doch "Startup sound", ist Freeware!

> Ist vor allem Einfallstor fuer Schaedlinge aller Art und insg. eine einzige
> Katastrophe. Verriss und Hinweis auf Alternative bswp. hier zu lesen:
> <news:BE096089.40B15%Thomas.Kaiser>


Hallo Thomas!

Von den beschriebenen "Nebenwirkungen" ist mir noch keine unangenehm
aufgefallen. Mich wundert nur, dass davon in den Kritiken auf macupdate
oder versiontracker nichts steht!?

Andererseits hätte Apple so ein Prefpane schon längst einbauen können!
Beim G4 MDD 2x1000 in der Firma haut es einen vom Sessel beim Neustart,
unabhängig davon, ob man als Admin die Lautstärke eingestellt hatte oder
nicht :-//

Grüße
Wolfgang
Carsten Friehe (25.02.2005, 09:39)
Wolfgang Kefurt schrieb:

> Beim G4 MDD 2x1000 in der Firma haut es einen vom Sessel
> beim Neustart


Ich kenne nur für den Cube eine praktikable Möglichkeit ganz völlig ohn
e Software. Man nehme die Soundsticks, schließe sie nicht direkt an den
Cube, sondern an einen Hub und schon ertönt nie wieder ein Startton. :-)
Bei Rechnern mit eingebautem Lautsprecher oder bei Rechner mit anders
als mit USB angeschlossenen Lautsprechern geht das natürlich nicht.

Der Cube ist halt einfach besser. :-)

Carsten
PS: Möchte noch jemand einen Cube mit 1,2GHz, 1,5GB, 128GB, GeForce 2MX?
Thomas Kaiser (25.02.2005, 10:13)
Wolfgang Kefurt schrieb am 2005-02-24 in <news:khu1>:
[StartupSound]
> Von den beschriebenen "Nebenwirkungen" ist mir noch keine unangenehm
> aufgefallen.


Ach, mir ist es ja eigentlich egal, womit sich die Leute so ihr System
zumuellen. Alleine die Vorstellung, dass eine Kernel-Extension aus
unbekannter Quelle nebst einem PrefPane voellig bereitwillig und *ohne jeden
Sinn und Zweck* (denn das Problem liesse sich doch so simpel und "geradeaus"
mittels Login/Logout Hooks loesen) begeistert von zig Mac-Usern installiert
werden, laesst mich schon wieder an allem zweifeln.

Solange das ganze nur gratis und schoent bunt und bloatig ist, klatschen
sich die Leute unreflektiert jeden Dreck auf den Rechner -- ohne Ruecksicht
auf Verluste (wie verbogene Berechtigungen und evtl. leidende Stabilitaet).
Schon faszinierend.

> Mich wundert nur, dass davon in den Kritiken auf macupdate oder
> versiontracker nichts steht!?


Mich wundert oftmals, dass die Leute, die auf VT oder MU begeistert jeden
Mist loben, alleine zum Pinkeln gehen koennen ;-)

Gruss,

Thomas
Wolfgang Kefurt (25.02.2005, 10:47)
Thomas Kaiser schrieb:

> Ach, mir ist es ja eigentlich egal, womit sich die Leute so ihr System
> zumuellen. Alleine die Vorstellung, dass eine Kernel-Extension aus
> unbekannter Quelle nebst einem PrefPane voellig bereitwillig und *ohne jeden
> Sinn und Zweck* (denn das Problem liesse sich doch so simpel und "geradeaus"
> mittels Login/Logout Hooks loesen) begeistert von zig Mac-Usern installiert
> werden, laesst mich schon wieder an allem zweifeln.


Nun es mag Dir, als hochgradig Wissendem zwar unvorstellbar sein, aber
auf meinem eigenen G4 MDD 1,25 der letzten OS 9-bootbaren Serie, geht
dies eben NICHT mit der Lautstärkeeinstellung des Systems! Die Lautsärke
wird zwar nach einem Neustart wieder hergestellt, der Startgong jedoch
zerbröselt fast den Lautsprecher, egal was und wie es eingestellt wurde!

Dies kann einerseits and der eingebauten M-Audiophile 2496 Karte samt
ihrem Treiber liegen, oder aber an der Baureihe bestimmter Macs, welche
sich scheinbar doch stark in ihren Eigenschaften unterscheiden. Anders
kann ich mir nicht erklären warum einige Leute mit dem Startgong kein
Problem haben, andere aber sehr wohl!

> Solange das ganze nur gratis und schoent bunt und bloatig ist, klatschen
> sich die Leute unreflektiert jeden Dreck auf den Rechner -- ohne Ruecksicht
> auf Verluste (wie verbogene Berechtigungen und evtl. leidende Stabilitaet).
> Schon faszinierend.


Es gäbe da schon eine Möglichkeit.
Würde Apple sein Betriebssystem endlich nachbessern und pflegen (Zeit
und Userwünsche genug hatten sie ja mittlerweile) anstatt es dauernd neu
zu designen und mit Krimskrams zu erweitern, wären so manche schon
üblichen "Tools" wie WindowShade, LabelsX, Cocktail, CCC, BootCD oder
Windowupdater unnötig!
;=)

> Mich wundert oftmals, dass die Leute, die auf VT oder MU begeistert jeden
> Mist loben, alleine zum Pinkeln gehen koennen ;-)


Das lasse ich jetzt unkommentiert ;-)
Wenigstens sind die Seiten eine Art Lexikon, wo man wenigstens mehrere
Programme findet wenn man etwas bestimmtes sucht. Die Kommentare habe
ich noch nie als bare Münze genommen...

Grüße
Wolfgang
Thomas Kaiser (25.02.2005, 12:23)
Wolfgang Kefurt schrieb am 2005-02-25 in <news:9nu1>:
> auf meinem eigenen G4 MDD 1,25 der letzten OS 9-bootbaren Serie, geht
> dies eben NICHT mit der Lautstärkeeinstellung des Systems!


Aha. Das ist 'ne neue Information fuer mich. Mein Kenntnisstand diesbzgl.
ist Folgender: Die Lautstaerke zum Zeitpunkt des Einschaltens wird im NVRAM
in 3 Bits kodiert. Einstellen kann man das bequemstens per AppleScript (oder
wie ich bisher dachte eben ueber die Lautstaerkeeinstellung des Systems).

Waerst Du so nett und fuehrst einen Test durch? Also ab in Terminal.app und

osascript -e "set volume 0"

Dann neu booten. Vorher halt den StartupSound Kram deaktivieren.

> Die Lautsärke wird zwar nach einem Neustart wieder hergestellt, der
> Startgong jedoch zerbröselt fast den Lautsprecher, egal was und wie es
> eingestellt wurde!


Deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen. Ich spreche aber auch und immer
noch die ganze Zeit von diesem Regeln des "volume" in 8 Stufen! Von nichts
anderem!

> Würde Apple sein Betriebssystem endlich nachbessern und pflegen


So in der Art hier:

<http://developer.apple.com/samplecode/NoSound/NoSound.html>

Zu der uebrigen Kritik an Apple sage ich lieber mal nix, da ich aehnlich
denke. Aber die Zielgruppe sind halt zunehmend Teletubbies. Denen ist
Funktionalitaet wurscht und die geilen sich an "bunt" und "fiepend" auf.
10.4 laesst gruessen...

Gruss,

Thomas
Niels Knoop (25.02.2005, 13:20)
Uwe Hannebauer <kein.spam> schrieb:

> > was nervt Dich?

> Was ich beschrieben habe: der Startton.
> Besonders schön: wenn der Rechner dort gestartet werden muß, wo
> Zuhörer sind.


In Bibliotheken kommt der auch nicht so gut an. Aber glücklicherweise
muß man das Powerbook ja nie ausschalten und wohl auch selten vor
unfreiwilligem Publikum neustarten.

Dennoch wäre es natürlich clever, wenn es für den Ernstfall einen
"stillen Start" gäbe, zum Beispiel durch Halten der Mute-Taste während
des Einschaltens. So etwas bieten viele Digitalkameras, die ja heute
häufig (benutzerdefinierbare) Einschalttöne haben. Hat Apple da wirklich
nichts vorgesehen?

</Niels>
Wolfgang Kefurt (25.02.2005, 13:28)
Thomas Kaiser schrieb:

> Aha. Das ist 'ne neue Information fuer mich. Mein Kenntnisstand diesbzgl.
> ist Folgender: Die Lautstaerke zum Zeitpunkt des Einschaltens wird im NVRAM
> in 3 Bits kodiert. Einstellen kann man das bequemstens per AppleScript (oder
> wie ich bisher dachte eben ueber die Lautstaerkeeinstellung des Systems).
> Waerst Du so nett und fuehrst einen Test durch? Also ab in Terminal.app und
> osascript -e "set volume 0"
> Dann neu booten. Vorher halt den StartupSound Kram deaktivieren.


Hallo nochmal,
Danke für die Command Zeile. Ich habe den Test gerade gemacht, dabei ist
folgendes rausgekommen:

1)
Nach Eingabe der Zeile im Terminal ist der Startgong weg. Die Lautstärke
des Systems bleibt jedoch ebenfalls auf Null, also auch keine
Systemklänge hörbar.

2)
Einstellen der gewohnten Lautstärke (bei mir zwei Minusklicks unter 50%)
mittels Ton Einstellfeld und schließen des selbigen. Nach dem Neustart
haut der Startgong wieder mächtig drauf, die Systemlautstärke ist
allerdings wieder auf 50% gesetzt (scheint irgend ein default zu sein,
nützt auch nichts wenn vorher auf 10% eingestellt war).

Dieses Verhalten zeigt mein Mac schon seit ich ihn habe und mit OS X
betreibe. Anfänglich dachte ich, dass die Werte resettet würden weil ich
noch zwischen OS 9 und X von verschiedenen Platten wechselte. Nunmehr
seit Panther nur mehr in OS X gebootet hat sich an diesem Verhalten
jedoch nichts geändert.

3)
"StartupSound" wieder aktiviert, klappt.
Startgong ist weg, Systemlautstärke erscheint wieder wie vorher eingestellt.

Wenn es für Punkt 3 eine bessere Lösung gibt als fragwürdige Prefpanes
bin ich offen für Verbesserungen. Mit Hauseigenen settings bin ich
jedenfalls auf meinem und dem besagten Firmen G4 noch nicht zum Erfolg
gekommen...

> Zu der uebrigen Kritik an Apple sage ich lieber mal nix, da ich aehnlich
> denke. Aber die Zielgruppe sind halt zunehmend Teletubbies. Denen ist
> Funktionalitaet wurscht und die geilen sich an "bunt" und "fiepend" auf.
> 10.4 laesst gruessen...


;-)

Grüße
Wolfgang
Thomas Kaiser (25.02.2005, 13:42)
Wolfgang Kefurt schrieb am 2005-02-25 in <news:uhu1>:
> Wenn es für Punkt 3 eine bessere Lösung gibt als fragwürdige Prefpanes
> bin ich offen für Verbesserungen.


Hmm... ich weiss nicht so recht, was ich jetzt noch sagen soll. Denn
irgendwie mache ich nichts weiter als mich andauernd zu wiederholen
(LoginHook und LogoutHook). Und den Link zum Thread (in dem *detailliert*
eine Loesung aufgezeigt wird) habe ich auch schon gepostet. Was soll ich
denn sonst noch tun?

Etwa einen bloatigen Installer schreiben und ein buntes Icon malen, nur um
insg. max. 10 Zeilen Shellskript bei Versiontracker in ein mindestens 100
KByte grosses DiskImage zu packen und das zum Download feilzubieten? Und das
als jemand, der das "Problem" an sich nicht mal wirklich als solches
nachvollziehen kann (Lautstaerke ist hier auf einen fuer den Alltagsbetrieb
sinnvollen Wert gestellt -- entsprechend verhalten faellt auch der Startton
aus. Und Neustarts goenne ich mir nur in homoeopathischen Dosen -- ich bin
eher Vertreter der "Klappe zu --> Book schlaeft"-Fraktion)

Gruss,

Thomas
Wolfgang Kefurt (25.02.2005, 14:24)
Thomas Kaiser schrieb:

> Wolfgang Kefurt schrieb am 2005-02-25 in <news:uhu1>:
> Hmm... ich weiss nicht so recht, was ich jetzt noch sagen soll. Denn
> irgendwie mache ich nichts weiter als mich andauernd zu wiederholen
> (LoginHook und LogoutHook). Und den Link zum Thread (in dem *detailliert*
> eine Loesung aufgezeigt wird) habe ich auch schon gepostet. Was soll ich
> denn sonst noch tun?


Ich korrigiere mich auf "bessere, FERTIGE Lösung".
Nichts für ungut, ich bin nicht lernresistent, aber warum soll ich mir
als User eine (Programmier-) Tätigkeit aufhalsen, welche weder in meinem
privaten noch in meinem beruflichen Interesse vorkommt und bei falscher
Ausführung mir das System zerschiesst?
Darum auch meine ursprüngliche Empfehlung des "StartupSound" an den OP.
Klar könnte "man", wenn "man" wüsste und könnte...
Kurzum, nicht jeder im Usenet ist Programierer oder Informatiker :-)

> Etwa einen bloatigen Installer schreiben und ein buntes Icon malen, nur um
> insg. max. 10 Zeilen Shellskript bei Versiontracker in ein mindestens 100
> KByte grosses DiskImage zu packen und das zum Download feilzubieten?


Der Dank mancher nur-Anwender wäre Dir gewiss ;-)

> Und Neustarts goenne ich mir nur in homoeopathischen Dosen -- ich bin
> eher Vertreter der "Klappe zu --> Book schlaeft"-Fraktion)


Ich schalte meinen privaten Rechner eigentlich jeden Tag auf´s Neue ein
und aus...

Grüße
Wolfgang
Thomas Kaiser (25.02.2005, 15:54)
Wolfgang Kefurt schrieb am 2005-02-25 in <news:giu1>:
> Ich korrigiere mich auf "bessere, FERTIGE Lösung".




> Nichts für ungut, ich bin nicht lernresistent, aber warum soll ich mir
> als User eine (Programmier-) Tätigkeit aufhalsen,


Wahrscheinlich bin ich einfach schwer von Begriff. Aber Terminal.app
aufzureissen und zwei drei Sachen einzutippen ist doch keine
Programmiertaetigkeit?

> welche weder in meinem privaten noch in meinem beruflichen Interesse
> vorkommt und bei falscher Ausführung mir das System zerschiesst?


Argl... aber dubiose Installer ohne Nachzudenken auf's System loslassen, ja?
Ich sehe, wir drehen uns im Kreis ;-)

>> Etwa einen bloatigen Installer schreiben und ein buntes Icon malen, nur um
>> insg. max. 10 Zeilen Shellskript bei Versiontracker in ein mindestens 100
>> KByte grosses DiskImage zu packen und das zum Download feilzubieten?

> Der Dank mancher nur-Anwender wäre Dir gewiss ;-)


Wenn Du Dich mit dem Registrierungsgraffl von VT und MU vertraut machst,
gewillt bist, den Kram dort einzustellen und ein Icon malst (128x128 Pixel
in Farbe und bitte zum Thema passend), steuer ich den Installer bei.
Versprochen.

>> Und Neustarts goenne ich mir nur in homoeopathischen Dosen -- ich bin
>> eher Vertreter der "Klappe zu --> Book schlaeft"-Fraktion)

> Ich schalte meinen privaten Rechner eigentlich jeden Tag auf´s Neue ein
> und aus...


Siehste mal. Ich hab gar keinen privaten Rechner ;-)

Gruss,

Thomas

Ähnliche Themen