expertenaustausch > sci.* > sci.ing.elektrotechnik

Bernd (09.01.2019, 11:11)
Hi,

mit Vergnügen habe ich hierzugroup schon Beiträge zum Thema
Stromversorgung/Verteilnetze gelesen die mir den Eindruck vermittelten
das die Autoren sich auskennen.

Daher wage ich mal zu fragen wo/wie ich denn evtl. nähere Infos zu dem
Stromausfall heute morgen in Flensburg und Umgebung bekommen kann.
(Wieso/Weshalb/Warum) Angeblich sollte das irgendwas mit einer Leitung
aus Dänemark zu tun gehabt haben?

Bernd
Gernot Griese (09.01.2019, 11:28)
Am 09.01.19 um 10:11 schrieb Bernd:
> Hi,
> mit Vergnügen habe ich hierzugroup schon Beiträge zum Thema
> Stromversorgung/Verteilnetze gelesen die mir den Eindruck vermittelten
> das die Autoren sich auskennen.
> Daher wage ich mal zu fragen wo/wie ich denn evtl. nähere Infos zu dem
> Stromausfall heute morgen in Flensburg und Umgebung bekommen kann.
> (Wieso/Weshalb/Warum) Angeblich sollte das irgendwas mit einer Leitung
> aus Dänemark zu tun gehabt haben?


Störung im Mittelspannungsnetz:



Gernot
Bernd (09.01.2019, 15:58)
Am 09.01.19 um 10:28 schrieb Gernot Griese:
> Am 09.01.19 um 10:11 schrieb Bernd:
> Störung im Mittelspannungsnetz:
>


Tja, das steht nur etwas von Fernwärme ...

Ich hatte gehofft, das hier jem. den Grund des Ausfalls kennt. Lt. NDR
sind die Stadtwerke eine Zeit lang im Inselbetrieb gefahren hatten aber
"Probleme mit der Frequenz".

Bernd
Gernot Griese (09.01.2019, 16:18)
Am 09.01.19 um 14:58 schrieb Bernd:
> Am 09.01.19 um 10:28 schrieb Gernot Griese:
> Tja, das steht nur etwas von Fernwärme ...


Heute Morgen stand auch noch die Meldung bezüglich des Stroms dort. Aber
auch keine weiteren Informationen dazu.

> Ich hatte gehofft, das hier jem. den Grund des Ausfalls kennt. Lt. NDR
> sind die Stadtwerke eine Zeit lang im Inselbetrieb gefahren hatten aber
> "Probleme mit der Frequenz".


ENTSO-E meldet geplante Wartungsarbeiten am Trafo Flensburg zwischen
07.01.2019 und 11.01.2019 bzw. 20.01.2019



Gernot
Franz Glaser (09.01.2019, 17:18)
Am 09.01.2019 um 10:11 schrieb Bernd:
> Hi,
> mit Vergnügen habe ich hierzugroup schon Beiträge zum Thema
> Stromversorgung/Verteilnetze gelesen die mir den Eindruck vermittelten
> das die Autoren sich auskennen.


Ich habe hier im Mühlviertel (nördliches Oberösterreich) auch gerade
ein paar Ausfälle gehabt und dann kommt bei der Wiederkehr das leidige
Problem, dass alle Kühlschränke und Gefriertruhen darauf warten, dass
der Strom wieder kommt. Das sind lauter Kompressormotoren mit hohem
Anlaufstrom.

Obwohl es auf ein paar Minuten verzögert und im Netz stochastisch
verteilt gar nicht ankäme.

Statt einer zentral-obrigkeitlichen Steuerung könnten solche Klein-
geräte mit einem Stecker-Buchse-Zwischenschaltgerät beim Hochfahren
dem Netz eine große Erleichterung bieten.

Vielleicht gibts sowas eh schon :-)

GL
Volker Staben (09.01.2019, 17:44)
Am 09.01.19 um 14:58 schrieb Bernd:
> Ich hatte gehofft, das hier jem. den Grund des Ausfalls kennt. Lt. NDR
> sind die Stadtwerke eine Zeit lang im Inselbetrieb gefahren hatten aber
> "Probleme mit der Frequenz".


ich kenne nur die Messdaten der Netzfrequenz bis zum Ausfall. Danach
muss ab 05:19:00 Uhr UTC das Netz im Inselbetrieb gewesen sein. Die
Netzfrequenz schwankte danach stark zwischen 49.7 Hz und ca. 48.0 Hz und
um 06:15:02 UTC hat unsere Messkiste den letzten Messwert aufgezeichnet.

V.
Volker Staben (09.01.2019, 17:56)
Am 09.01.19 um 14:58 schrieb Bernd:
> Ich hatte gehofft, das hier jem. den Grund des Ausfalls kennt. Lt. NDR
> sind die Stadtwerke eine Zeit lang im Inselbetrieb gefahren hatten aber
> "Probleme mit der Frequenz".


Infos der Stadtwerke Flensburg:



V.
Bernd (09.01.2019, 22:06)
Am 09.01.19 um 16:56 schrieb Volker Staben:
> Am 09.01.19 um 14:58 schrieb Bernd:
>> Ich hatte gehofft, das hier jem. den Grund des Ausfalls kennt. Lt. NDR
>> sind die Stadtwerke eine Zeit lang im Inselbetrieb gefahren hatten aber
>> "Probleme mit der Frequenz".

> Infos der Stadtwerke Flensburg:
>


Ah, da war ich im falschen Geschäftsbereich ;-) (swfl-netz statt
Stadtwerke-Flensburg) ...

Das haben die ja -für mich ausreichend- genau beschrieben. Finde ich
gut! Jetzt frag ich mich nur WAS da mit der dänischen Leitung los war
.... (und warum ein Teil der Anlage der Stadtwerke ausgefallen war.)

Danke für den Link.

Bernd
Rolf Bombach (09.01.2019, 23:16)
Gernot Griese schrieb:
> Störung im Mittelspannungsnetz:
>


"Aufgrund des Stromausfalles in Flensburg und Umgebung kann es zu
Beeintr??chtigungen im Fernw??rmenetz kommen. Das Fernw??rmenetz
wird nach und nach wieder die volle Leistung erhalten.
Wir Danken Ihnen f??r Ihre Geduld ."

Irgendwie war auch die Webseite beeinträchtigt :-] SCNR
Rolf Bombach (09.01.2019, 23:17)
Volker Staben schrieb:
> Am 09.01.19 um 14:58 schrieb Bernd:
>> Ich hatte gehofft, das hier jem. den Grund des Ausfalls kennt. Lt. NDR
>> sind die Stadtwerke eine Zeit lang im Inselbetrieb gefahren hatten aber
>> "Probleme mit der Frequenz".

> Infos der Stadtwerke Flensburg:
>


Das bestätigt genau deine Interpretation der Messwerte, bin beeindruckt.
Volker Staben (09.01.2019, 23:35)
Am 09.01.19 um 21:06 schrieb Bernd:
> Jetzt frag ich mich nur WAS da mit der dänischen Leitung los war


naja, es war schon windig. Und ausfallen darf eine Leitung schon mal.

> ... (und warum ein Teil der Anlage der Stadtwerke ausgefallen war.)


Das ist IMHO tatsächlich merkwürdig. Soweit ich weiß, ist Flensburg
einmal von Norden her von Dänemark aus angebunden und von Süden her über
eine zweite Verbindung. Warum dann bei Ausfall der Nordverbindung in
Dänemark das Flensburger Stadtgebiet gleich in den Inselbetrieb gefallen
ist, erschließt sich mir jedenfalls nicht sofort.

V.
Horst-Dieter Winzler (10.01.2019, 06:14)
Am 09.01.19 um 22:35 schrieb Volker Staben:
> Am 09.01.19 um 21:06 schrieb Bernd:
>> Jetzt frag ich mich nur WAS da mit der dänischen Leitung los war

> naja, es war schon windig. Und ausfallen darf eine Leitung schon mal.


Freileitung? Zu große Felder? Der Wind ( Böen ) hat Harfe gespielt. ;-)

>> ... (und warum ein Teil der Anlage der Stadtwerke ausgefallen war.)

> Das ist IMHO tatsächlich merkwürdig. Soweit ich weiß, ist Flensburg
> einmal von Norden her von Dänemark aus angebunden und von Süden her über
> eine zweite Verbindung.


Doppelanbindung über einen Verteiler?

> Warum dann bei Ausfall der Nordverbindung in
> Dänemark das Flensburger Stadtgebiet gleich in den Inselbetrieb gefallen
> ist, erschließt sich mir jedenfalls nicht sofort.


Es fehlen signifikante Infos.
Unsere Stadtwerke hatten in einem Teil des Netzes eine Kunstschaltung.
Das wußten aber nur die eigenen Leute, die aus Kostengründen
rausgekegelt wurden. Offizieller Grund dann für einen großen
Stromausfall sei eine Katze im Verteiler gewesen. ;-)
Ralf Kiefer (10.01.2019, 14:03)
Volker Staben wrote:

> Soweit ich weiß, ist Flensburg
> einmal von Norden her von Dänemark aus angebunden und von Süden her über
> eine zweite Verbindung.


Davon ist auszugehen, denn die können nicht einfach eine ganze Stadt in
den Inselbetrieb schalten, wenn die mal Wartungsarbeiten an der Leitung
oder einem der beteiligten Umspannwerke veranstalten müssen, zumal deren
Eigenerzeugung in der Insel offensichtlich nicht ausreicht.

Ein kurzer Blick auf die recht grobe Europa-Karte: Flensburg liegt an
einer (vermutlich) 220kV-Trasse, die zwei Verbindungen nach Dänemark im
Norden hat sowie im Süden nach Audorf nahe Kiel geht. Weiterhin ist eine
weitere Trasse ins dänische Ensted eingezeichnet, vermutlich 110kV. D.h.
die haben drei Leitungen auf zwei Trassen nach Dänemark und eine nach
Süden.

Außerdem ist noch ein Symbol für ein Kohlekraftwerk bei Flensburg
eingezeichnet, das allerdings nichts über dessen Leistung sagt.

> Warum dann bei Ausfall der Nordverbindung in
> Dänemark das Flensburger Stadtgebiet gleich in den Inselbetrieb gefallen
> ist, erschließt sich mir jedenfalls nicht sofort.


Doppelfehler, IMHO. Nur den zweiten haben sie offensichtlich nicht
verraten.

Gruß, Ralf
Horst-Dieter Winzler (10.01.2019, 14:38)
Am 10.01.19 um 13:03 schrieb Ralf Kiefer:
> Volker Staben wrote:


>> Warum dann bei Ausfall der Nordverbindung in
>> Dänemark das Flensburger Stadtgebiet gleich in den Inselbetrieb gefallen
>> ist, erschließt sich mir jedenfalls nicht sofort.

> Doppelfehler, IMHO. Nur den zweiten haben sie offensichtlich nicht
> verraten.


In folgendem Vid des NDR wird angedeutet das nach Flensburg Glücksburg
und dann Harrislee ausfielen. Also Kaskade. Zuzuschreiben ist das wohl
auf mangelnde Redundanz. Anscheinend hatten die einen Ausfall dieser
Leitung garnicht auf dem Schirm. Hauptfehler scheint in der
Geschäftsleitung zu liegen?



Hier wirds gennauer erklärt.
Bernd (10.01.2019, 14:56)
Am 10.01.19 um 13:38 schrieb Horst-Dieter Winzler:
(...)
> Hier wirds gennauer erklärt.
>


Nö, das ist der gleiche Wortlaut wie ihn die Stadtwerke selber
veröffentlicht haben:



Bernd

PS: Wie nennt man das wenn man Content eine Web-Seite kopiert und in die
eigene Web-Seite einfügt?

Ähnliche Themen